Frevert: „Einen schönen Nachmittag wünsche ich ihnen noch." Heiner: „Ja, den werde ich im Bett verbringen."



Yüklə 42.03 Kb.
tarix29.10.2017
ölçüsü42.03 Kb.

Biologie:
Frevert: „Einen schönen Nachmittag wünsche ich ihnen noch.“

Heiner: „Ja, den werde ich im Bett verbringen.“

Frevert: „Im Bett?“

Heiner: „Ja“

Frevert: „Wieso da denn?“

Heiner: „Weil Mutter auf dem Sofa liegt!“


Frevert: „Ist hier ein Fenster auf, ich spring gleich raus!“

Insa: „Ich mach wohl eins auf!“


Frevert: „Frische Leichen kann man so nicht nehmen...“
Frevert: „Und es findet eine Kopulation statt.“

Sandra S.: „Was ist das?“


Matthias: „Die ficken!“
Frevert: „Es kann sein, dass der Aal noch aus der Pfanne springt. Aber das kann man verhindern.“

Anja: „Deckel zu.“


Wir reden darüber, sich zum sezieren zur Verfügung zu stellen.

Meinhard: „Reicht das, wenn ich einen Organspendeausweis unterschrieben habe?“


Matthias: „Woyzeck, kennen sie das?“

Frevert: „Kann es sein, dass ich auch mal zur Schule gegangen bin und Deutsch hatte?“

Matthias: „Ja, aber gab´s da Woyzeck schon?“
Henning gibt eine Entschuldigung wegen „Halzschmerzen“ ab

Frevert: „Überlegen sie mal, wie man Hals schreibt!“


Verschiedene Pflanzenarten werden vorgestellt.

Inga H.: „Viele einheimische Obstbäume sind Kreuzblüter... zum Beispiel... ähh... Pfirsiche.“


Frevert: „Wie nennt man das, wenn man beim Italiener Pilze auf der Speisekarte stehen?“

Insa. „Champignons.“


Thema: Nährstoffe in Pflanzen

Vera: „Kaliummangel löst Durchfall, Erbrechen und Nierenversagen aus.“




Chemie:
Wilko baut zusammen mit anderen einen Versuch auf. Aber als er den Strom anschaltet passiert nichts.

Wilko: „Was habt ihr denn da gebaut?“


Frank-Rußmann: „Was? Zahnpasta gibt´s?“
Frank-Rußmann: „Jaa, der Gülle – Tourismus..“
Voss: „Weinessig, Eisessig, Obstessig auch.“

Heiner: „Obst essig auch.“


Deutsch:
Herrenbrück: „Welcher Text war das von Goethe?“

Schweigen.

Herrenbrück: „Sagt bloß, das weiß keiner!“

Schweigen

Herrenbrück: „Mensch ich hab umsonst gelebt, wenn ihr das nicht wisst.“
Herrenbrück: „Das Geld, wer hat das letzte mal eingesammelt? Harm? Ah ja, dann macht das Martin diesmal. Das macht 10,90 DM. Die brauche ich bis Donnerstag, sonst macht meine Familie Klimmzüge am Brotschrank“
Sandra K.: „Wie schreibt man eigentlich Meinhard am Ende?“

Meinhard: „Wie der Sender“

Sandra K.: „Wie SAT1?“

Meinhard: „Ja, Meinsat!“


Vanessa: „Können Sie mal eben helfen, Frau Gallert?“

Gallert: „Ja. Nö! Ich bin doch nicht schlauer als ihr!“


Gallert: „Büffel wie ein Ochse“
Gallert: „Wollt ihr Liebeslyrik?“

Stephan: „Nö, hatten wie schon“

Gallert: „Ja?! Wann habt ihr denn das letzte Mal Liebe gemacht?“
Analyse einer Goebbels-Rede

Lorenzen: „Fehlt den Zusammengetrommelten die Motivation?“

Matthias: „Nein, denen fehlt nur der Führer“
Deutsch-Klausur:

Baummeister hat Aufsicht, eine Kerze steht vor ihm auf dem Pult. Herrenbrück kommt rein

„Sie sitzen da, wie ein buddhistischer Meditationsjünger“

Englisch:
Mack: „What means the late husband, Insa?“

Insa: „Ihr letzter Mann?”

Mack: „Nein, ihr toter Mann!“

Vanessa zu Insa: „Hab ich dir doch gesagt..“

Insa: „Nein, du hast Verstorbener gesagt“
Hoffmann: „Ich werde euch nicht allzu lange belästigen, ich verschwinde gleich wieder.“

Anne G-K.: „Schön!“


Hoffmann: „Zu Männern sagt man nie beautiful... obwohl es ja doch einige ganz ansehnliche Exemplare gibt“
Imke gähnt.

Hoffmann: „Pull yourself together, Imke!”


Erdkunde:
Heuer: Ihr seid heute wieder total scheiße!”

Matthias: „Ich wisch mich nachher auch ab“

Heuer: „Spül dich lieber gleich weg!“
Heuer hält einen Vortrag, keiner hört zu.

Heuer: „Ruhe jetzt! Ich erzähl das doch nicht, um mich selbst zu befriedigen!“


Wilko: „Das kommt immer noch auf die Definition des Tages an.“

Heuer: „Und die bestimme ich. Ende der Diskussion!“


Reichle: „Anja, mögen sie Kekse?“

Anja: „Ich esse für gewöhnlich keine Kekse.“

Reichle mit Blick auf Alexandra: „Das ist wohl der Grund, warum sie so schlank geblieben sind, Anja“
Reichle: „...Frau... ähhh... Dingenskirchen... Ledebur...“
Französisch:
Sauvadet: „Deine Hausaufgabe sieht aber nicht hübsch aus, Torsten!“

Torsten: „Ich kann ja noch ne Blume dazumalen“


Sauvadet: „Das Thema heiligt die Mittel jeden Zweck“
Freistunde/Pause:
Marion: „Hessen ist die Landeshauptstadt von Thüringen!“
Vera: „In Holland gibt es auch Orte, die aussehen als wäre man in Polen, aber ich war noch nie in Polen“
Marion: „Igitt, das schmeckt wie toter Fisch!“
Isabelle: „Ich bin damals wegen meinem Dickkopf sogar im Geburtskanal steckengeblieben“

Jana: „Echt, wann war das?“


Melanie rät den Geburtstag von Stefanie D.

Stefanie: „Ich bin Jungfrau“

Melanie: „Was hat das denn damit zu tun?“
Anne G-K.: „Sanella ist Liebe“

Stefanie D.: „Und Liebe ist Backen“

Anne G-K.: „Deshalb liebt mein Freund mich auch. Ich hab nämlich auch schon mal für ihn gebackt!“
Geschichte:
Grundwissen über Frankreich

Rackmann: „Zum Beispiel Küche und Essen“

Heiner: „Zu welchem Land gehört das denn nicht?“

Meinhard: „Afrika?“


Platen: „Was machen sie, wenn sie Möhren haben wollen?“

Jens: „Ich nehme Samen und vermehre die!“


Melanie: „Die Statthalterschaft war erblich bedingt.“
Platen: „Was unterscheidet das Oberkommando der Wehrmacht vom Oberkommando des Heeres?“

Jens: „Das OKH ist nur für`s Heer“


Melanie in ihrer Klausur: ...Inseln an der Westküste Afrikas, z.B. Mallorca....
Dülfer: „Was würdet ihr mit 10000 DM machen?“

Meinhard: „Ich würde meinen Lehrer in den Arsch treten und von dem Geld die Gerichtskosten bezahlen!“


Dülfer: „Wie könnte man heute erreichen, dass alle Pest-infizierten Menschen auf einen Fleck bleiben?“

Torsten: „Ne Bombe drauf werfen!“


Platen: „Wo steht das drin?“

Heike: „Im Duden“

Platen: „In welchem?“

Heike: „In so`nem dicken“




Kunst:
Martin: „Ich kann nichts sehen, das Teil steht davor“

Baumeister: „Ich geh wohl weg!“


Baumeister: „Pinselstrich! Schreiben Sie sich’s auf!“
Baumeister: „Sind alle Klarheiten beseitigt?“
Baumeister: „Da hört das Bild auf und da ist es auch schon zu Ende“
Baumeister: „Wir haben kein Lehrbuch, deshalb machen wir es uns selbst!“
Lorenzen: „Falls das Sportfest nicht stattfindet, fällt es aus!“
Baumeister rollt die Kabeltrommel ab und steckt den Stecker in die Trommel.

Baumeister zögernd: „Nein, das kann doch nicht!“


Andreas: „Durch die Linien und Kreise kommt Harmonie ins Bild!“

Baumeister ganz begeistert: „Ja genau, ganz gut Andreas. Nee, aber das passt doch nicht. Oh ne, das ist falsch“


Latein:
Heike: „Das Rind ist eine männliche Kuh“
Rackmann: „Was für eine Art Öl verkauften die alten Römer denn?“

Alexandra: „Heizöl?“


Jana: „Nicht weil er irgendjemanden glücklich rüttelt“
Henning: „Alle Philosophen tragen Bärte“

Rackmann: „Oh, danke schön“

Henning: „Ich meine RICHTIGE Bärte!“
Rackmann: „Das Schiff sinkt um!“
Rackmann: „Melanie, Du siehst so katholisch aus!“

Melanie: „Danke! Das wird ja immer besser hier!“


Prinz verteilt Zettel.

Thomas: „Sollen wir darauf kacken oder was?“

Prinz: „Nein, ganz bestimmt nicht und wenn du das noch mal sagst, kannst du dich beim Schulleiter melden“

Jörg K.: „Kann ich eben auf Toilette?“

Prinz: „Nein, jetzt nicht!“

Thomas: „Lassen sie ihn doch eben kacken“

Prinz: „Wenn du das noch einmal sagst, kannst du rausgehen“

Kurze Pause

Thomas: „Kacken, kacken, kacken“
Mathe:
Lindemann: „Wie machen wir das mit dem Tafeldienst?“

Wilko: „Nach’m Alphabet!“

Lindemann: „Anja Ledebur ist nicht da, also...“
Musik:
Reggiani: „Äh, für diese Aufgabe berechne drei bis vier Minuten“

Gerrit: „Ja, sie sind ja auch ein Naturtalent“

Reggiani: „Nein, ich kann nur denken“
Physik:
Hopster guckt zu. Frank stellt eine Frage. Nichts.

Frank: „Nur Mut, wir sind unter uns. Das schlimmste, das passieren kann ist, wir lachen ganz schlimm“


Frank: „Im Moment ist ja wohl etwas untertrieben. Haben sie es je gewusst?“
Frank: „Was ist das Jan?“

Jan: „Ein Messgerät“

Frank: „Na gut, dass sie es nicht mit einem Küchenquirl verwechselt haben!“
Politik:
Lorenzen: „Immer wenn ich Klausuren korrigieren muss, schon ich mich erst um, ob es was zum abwaschen oder so gibt. Ich finde Hausarbeit nämlich entspannend!“

Matthias: „Wollen sie nicht bei uns als Putze anfangen?“


Bei der Klausurrückgabe erzählt Lorenzen erst mal’n Wolf!

Gerrit (ziemlich hersch): „Können sie jetzt erst mal die Klausuren wiedergeben? Das ist ziemlich nervtötend!“


Mosch-Wicke: „So, dann mal ein schönes Wochenende!“

Insa: „Ja! Gleichzeitig!“


Insa (liest): „Die Arbeitslosenquote stiegt von ka 15% auf ka.....“

Mosch-Wicke: „Insa, was meinst du denn mit ka? Ähh Moment... genau: circa!“

Meyer: „Also das -muss ich jetzt mal kommentierend sagen- also das wäre ja auch ein Ding“
Lorenzen: „Man könnte den nächtlichen Frachtverkehr auch in die Eifel verlegen, auch wenn irgendeine Tierart das nicht so geil finden würde“
Klausurbesprechung

Lorenzen: „Torsten, sie haben versucht, das goldene Ei zu legen.“

Torsten: „Na, und?“

Lorenzen: „Es ist Rührei geworden!“


Sebastian will einen Tageslichtprojektor holen. Er kommt rein, will die Tür schließen.

Gerrit: „Lass die Tür ruhig auf, musst ja sowieso gleich wieder raus“

Sebastian schiebt den Projektor raus.

Gerrit: „Fahr vorsichtig!“

Lorenzen: „Tja, das nennt man Teamwork“

Heiner: „Ne, Mobbing!“


Religion/Werte und Normen:
Wannenmacher erzählt über eine frühere

Sorent-Fahrt: „..dort war die Kneipe und ich geh da rein mit meiner weiblichen Begleitperson Herrn Reichle...“


Cremer: „Wenn man also das Alte Testament und das Neue Testament hat, wie nennt man das?“

Torsten: „Koran?“


Cremer: „Ausgeliehene Bücher sind wie Scheiße! Die Scheiße müssen sie wegspülen. Zwar erst noch einem Jahr, aber dann sind die Bücher weg!“
Cremer: „Mein Gott, sind sie wirklich alle so bescheuert? Ich komme wir vor, als wäre ich an der Hauptschule!“
Cremer: „Schlägt Herr Frank im Physikunterricht die Bibel auf?“

Jemand: „Wohl eher nicht, er schlägt wohl eher mit der Bibel an sich, wenn er sie denn mal –unwahrscheinlicherweise- dabei haben sollte?“


Cremer: „Andreas, was machen sie im Moment in Physik?“

Andreas: „Weiß nicht“

Cremer: „Worum geht es denn bei ihren im Physik-Buch?“

Andreas: „Öhm, weiß nicht“


Nordholt: „Nur deswegen also kann man Kinder taufen“

Anne G-K.: „Kinder kaufen?“


Studienfahrt:
Henning H.: „Ist das Theater denn auf pragisch? Dann versteht man doch nichts!“
Vera: „Ups, gestern hab ich vergessen, die Pille zu nehmen. Oh, vorgestern auch. Egal, ich benutz die Packung sowieso schon seit drei Monaten“
Sport:
Theorie:

Ladwig über Sportprüfungen: „.. also, da wird manchmal so eine Scheiße erzählt. Ich werde sie dementsprechend trimmen und da müssen sie bestimmte physikalische Zusammenhänge einfach kapieren... und wenn nicht, können sie gleich zum Friedhof gehen“

Dostları ilə paylaş:


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©muhaz.org 2017
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə