Grundschule Oberdieten



Yüklə 45.16 Kb.
tarix02.12.2017
ölçüsü45.16 Kb.

Grundschule Oberdieten

Blumenstraße 8-10, 35236 Breidenbach, Tel.: 064645-20986; Fax: 06465-913289

S
Wichtige Informationen!
chuljahr 2014/2015



Elternbrief Nr. 1
09. September 2014
Liebe Eltern,
Sie erhalten zum Beginn des neuen Schuljahres in guter Tradition wieder wichtige Informationen aus der Schule. Ich empfehle dringend, diesen Brief aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen, die wesentlichen Termine vorzumerken, besser noch, den gesamten Elternbrief gut aufzuheben! Bitte entsorgen Sie generell die Nachrichten aus der Schule nicht, bevor Sie sie gelesen haben! Danke.



  1. Personal

Unsere Schülerzahl ist im Vergleich zum vergangenen Schuljahr leicht gestiegen. Während 12 Viertklässler in weiterführende Schulen übergewechselt sind, kommen 16 Schulanfänger in die beiden Anfangsklassen des Flexiblen Schulanfangs (FLEX). In den beiden FLEX-Klassen werden nach heutigem Stand jeweils 17 Kinder unterrichtet. Die Organisationsform des Flexiblen Schulanfangs ist mittlerweile bei den Eltern angekommen und akzeptiert, wie unsere Evaluationen zum Ende der letzten Schuljahre gezeigt haben. In den Jahrgangsstufen 3 und 4 werden 27 Kinder unterrichtet.

Wie bereits im letzten Elternbrief mitgeteilt, ergeben sich Im Schuljahr 2014/15 an unserer Schule erneut personelle Veränderungen. Der Kollege Friedemann Schulze erhält eine Anstellung an der Grundschule in Großseelheim. Unser Kollegium wird ergänzt durch Frau Miriam Schwedes, die mit 15 WS zu uns kommt. Frau Sandra Schwarz stockt ihr bisheriges Stundenkontingent auf und übernimmt die Klassenführung der Klasse 3.

An unsere Schule abgeordnet wird Herr Frank Klein, der den Sport-/Schwimmunterricht in den Klassen 3 und 4 übernimmt.

Als Nachfolger für Pfr. Huwald, der nach Ablauf seiner Vertragszeit in Oberdieten eine andere Pfarrstelle übernommen hat, kommt Frau Pfarrerin Gudrun Ungerer aus Breidenstein mit 2 WS an unsere Schule. Sie übernimmt den Religionsunterricht in Klasse 4.

Weiterhin bei uns tätig ist die Religionspädagogin Frau Kerstin Pfeiffer. Ermöglicht wird diese Beschäf-tigung durch die freundliche Unterstützung eines Sponsors (Fa. Schneider-Logistics, Oberdieten), für die wir sehr dankbar sind. Dadurch verfügen wir zudem über erweiterte Möglichkeiten der Förderung.




  1. Unterrichtsorganisation / Stundenplan

Das zeitlich-organisatorische Gerüst des Unterrichtsvormittags bleibt grundsätzlich unverändert.


Die Unterrichtszeiten stellen sich nach der Fahrplanumstellung – bedingt durch die Einrichtung der Verbundschule Hinterland – ab diesem Schuljahr wie folgt dar:
1. Stunde: 07.55 Uhr - 08.40 Uhr

2. Stunde: 08.40 Uhr - 09.25 Uhr

09.25 Uhr - 09.35 Uhr gemeinsames Frühstück

09.35 Uhr - 09.55 Uhr „aktive Pause“


3. Stunde: 09.55 Uhr - 10.40 Uhr

4. Stunde: 10.40 Uhr - 11.25 Uhr

11.25 Uhr - 11.40 Uhr Pause

5. Stunde: 11.40 Uhr - 12.25 Uhr

6. Stunde: 12.25 Uhr - 13.10 Uhr
Für unsere Fahrschüler stehen zwei Busanfahrten zur Verfügung. Die Kinder, die zur ersten Stunde mit dem Unterricht beginnen, nutzen den Bus, der um 7:48 In Achenbach (Kirche) abfährt. Kinder, deren Unterricht um 8.40 Uhr (zur 2. Stunde) beginnt, fahren um 8:30 Uhr in Achenbach ab. Sollte sich durch den späteren Unterrichtsbeginn für Ihr Kind ein Betreuungsbedarf ergeben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Schule auf.
Die Grundschule Oberdieten bietet in Kooperation mit der Ev. Kindertagesstätte Oberdieten ein Mittagessen sowie eine anschließende Hausaufgabenbetreuung an. Die Einrichtung des Betreuungsangebotes hat sich seit ihrem Bestehen für die teilnehmenden Kinder als wertvolle Unter-stützung und Hilfe erwiesen und wird von einer steigenden Zahl von Schüler/innen angenommen. Wenn Sie Interesse an der Betreuungsmaßnahme haben und Ihr Kind bislang noch nicht angemeldet wurde, setzen Sie sich bitte mit der Schule (oder auch mit der Leitung der Kindertagesstätte, Frau Weidenbach, Tel. 7455) in Verbindung!
Für das Schuljahr 2014/2015 wurden uns wie schon im letzten Schuljahr mehr Lehrerstunden zugewie-sen, als zur Erteilung des Regelunterrichtes erforderlich sind. Mit diesem erhöhten Stundenkontingent können Fördermaßnahmen erhöht werden und für die Kinder der Klassen 3 und 4 (wie im Vorjahr) eine zusätzliche Stunde für Werken / Textiles Gestalten ermöglicht werden.

Weiterhin dankbar sind wir auch für Personen, die freiwillig und unentgeltlich ihre Dienste als Unterstützer in bestimmten Unterrichtsphasen (Lesemütter, Schwimmbegleitung) oder als Anbieter von AGs zur Verfügung stellen. Wir bedanken uns bei allen, die uns hier in der Vergangenheit so tatkräftig und wertvoll unterstützt haben und es auch künftig tun werden.

Wir begrüßen es sehr und empfinden es als wertvolle Hilfe, wenn sich auch für dieses Schuljahr möglichst umgehend Personen melden, die die Kinder der Klasse 3, jeweils freitags von 8:40 – 10.30 Uhr zum Schwimmunterricht in Eibelshausen begleiten! Bitte geben Sie möglichst zeitnah Rückmeldung in der Schule, damit wir entsprechend planen können!
In unseren Vertretungspool, der (gegen entsprechende Entlohnung) die Gewährleistung des Unterrichts in längerfristigen Krankheits- und Vertretungsfällen aufrechterhalten soll, möchten wir grundsätzlich nur solche Personen aufnehmen, die über eine entsprechende Qualifikation verfügen. Dafür bitte ich um Ihr Verständnis!

Sollten Sie um Personen wissen, die sich für die Aufnahme in den Vertretungspool eignen und dazu bereit sind, teilen Sie dies der Schule bitte mit! Ich weise darauf hin, dass diese Personen vor ihrem bezahlten Einsatz in der Schule ein „erweitertes polizeiliches Führungszeugnis“ vorlegen müssen.





  • Für Kinder mit besonderen Schwierigkeiten im Erlernen des Lesens und/oder Rechtschreibens wird die ihnen zustehende Förderung sowohl innerhalb des Regelunterrichtes im Rahmen differenzierender Maßnahmen als auch mittels der zusätzlich im Plan aufgeführten Förderangebote stattfinden. Für Kinder mit Problemen beim Erlernen des Lesens wird speziell für Zweitklässler zunächst für die Dauer des ersten Schulhalbjahres eine „Leseambulanz“ installiert werden, für die sich Frau Kuhl schon vor Jahren intensiv fortgebildet hatte, die aber aufgrund von Sparmaßnahmen bislang nicht umgesetzt werden konnte. Die Möglichkeiten des Trainings am Computer bleiben bestehen.




  • Falls es in der Elternschaft Person(en) gibt, die bestimmte Tätigkeiten oder Künste (Kochen, Dialekt, Nistkästen für Vögel bauen, Schulhof bemalen…,) gern an ihre Kinder oder Enkelkinder weitergeben möchten, besteht die Möglichkeit, dies im Rahmen von freiwilligen Arbeitsgemeinschaften oder Einsätzen anzubieten. Sprechen Sie uns bitte an!



  1. Termine




  1. Ferientermine (angegeben sind jeweils der erste und der letzte Ferientag)

Herbstferien: Mo., 20. 10. 2014 - Sa., 01. 11. 2014

Weihnachtsferien: Mo., 22. 12. 2014 - Sa., 10. 01. 2015

Osterferien: Mo., 30. 03. 2015 - Sa., 11. 04. 2015

Sommerferien: Mo., 27. 07. 2015 - Sa., 04. 09. 2015

Bitte beachten Sie, dass der Unterricht am letzten Schultag vor Ferienbeginn und nach Ausgabe der Halbjahreszeugnisse generell nach der 3. Stunde, also um 10.40 Uhr, schließt. Danach fährt für die Fahrschüler ein Bus, der sie nach Achenbach bringt.


  1. Bewegliche Ferientage

Montag, 02.02. 2015, nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse (Kl. 3 und 4)

Freitag, 15. 05. 2015, Tag nach Himmelfahrt

Freitag, 05. 06. 2016, Tag nach Fronleichnam




  1. Elternsprechtage (Die Uhrzeiten können sich ändern! Die genauen Zeiten werden Ihnen zeitnah mitgeteilt)

Freitag, 21. 11. 2014, 13.30 - 17.30 Uhr für alle Klassen

Freitag, 20. 03. 2015, 13.30 - 17.00 Uhr für die Klassen 3/4

Freitag, 06. 02. 2015, 13.30 - 17.00 Uhr für Kl.4; Beratung zum Übergang auf weiterf. Schulen

Montag, 09.02. – Freitag, 13. 02. 2015, nach zeitlicher Absprache,

„Eltern-Kind-Sprechtage“ für die FLEX-Klassen.




  1. Besondere Veranstaltungen

Wir planen für das Schuljahr die Gestaltung eines musischen Abends zum Thema „Herbst“, voraussichtlich im November 2014.


In diesem Schuljahr steht turnusmäßig die Durchführung eines Schulfestes an. Die Gesamtkonferenz schlägt als Termin für diese Veranstaltung das Zeitfenster Juni 2014 vor. Der endgültige Termin wird mit den Elterngremien abgesprochen und festgelegt.
Alle unter Vorbehalt angeführten Termine (c. und d.) werden demnächst vom Schulelternbeirat endgültig festgelegt.



  1. Verschiedenes




  • Teilnahme am Unterricht:

Die Erziehungsberechtigten tragen dafür Verantwortung, dass ihr Kind regelmäßig und pünktlich am

Unterricht teilnimmt und mit den notwendigen Schulmaterialien (einschließlich der für den Sport- und

Schwimmunterricht erforderlichen Kleidungsstücke ausgestattet ist.


  • Sicherer Schulweg:

Die Zufahrt zur Schule (Blumenstraße) ist bekanntermaßen eng und unübersichtlich,, die Haltemöglichkeiten vor der Schule und der benachbarten Kindertagesstätte sind begrenzt. Im Interesse der Verkehrssicherheit aller Kinder bitten wir mit Nachdruck: Lassen Sie Ihr Kind zu Fuß oder mit dem Bus zur Schule kommen und bringen bzw. holen Sie es nur in Ausnahmefällen mit dem Auto ab. Bitte beachten Sie, dass während der Schulzeit im Bereich der Schule und des Kindergartens nicht gewendet werden soll. Eine entsprechende Beschilderung weist mittlerweile seit einigen Jahren daraufhin. Diese wird aber immer wieder großzügig ignoriert. Halten Sie Ihr Kind dazu an, den sichersten Schulweg zu benutzen, abseits der viel befahrenen Straßen und unter Zuhilfenahme der Fußgängerüberwege. Trainieren Sie mit den Schulanfängern gemeinsam den besten Schulweg!

Unser Schulwegeplan (s. Website) empfiehlt die günstigsten (nicht unbedingt die kürzesten)

Wege für die Kinder.


  • Versicherung:

Alle Schüler/innen sind bei der Unfallkasse Hessen gegen Unfallfolgen versichert, die sie während

der Unterrichtszeit, während der Pausen, bei sonstigen schulischen Veranstaltungen oder auf dem

Schulweg erleiden. Schulwegunfälle müssen von den Erziehungsberechtigten unverzüglich gemeldet

werden.


Entfernen sich Kinder eigenmächtig vom Schulgelände, sind sie nicht unfallversichert.

Bei vorsätzlichen Verletzungen anderer wie auch bei grob fahrlässiger Beschädigung des Schuleigen-

tums oder des Eigentums anderer Personen haften die Verursacher bzw. die Erziehungsberechtigten.


  • Pünktlichkeit an Schule und Bushaltestelle:

Immer wieder ist zu beobachten, dass Schüler viel zu früh zur Bushaltestelle bzw. zur Schule kommen und dort für Unruhe sorgen. Bitte versuchen Sie, Ihre Kinder „rechtzeitig“ loszuschicken. Zu früh ist dabei genau so schlecht wie zu spät. Bitte unterstützen Sie die Schule mit Hinweisen auf angemessenes Verhalten an den Haltestellen!

Kann ein Bus am Morgen die Abfahrtszeiten nicht einhalten, warten die Schüler 15 Minuten an der örtlichen Haltestelle. Danach gehen sie nach Hause und finden sich zu nächst folgenden Abfahrtszeit wieder an der Haltestelle ein.




  • Anrufe: Der gute Draht zwischen Schule und Elternhaus ist uns wichtig. Unser Büro ist aber nicht ständig erreichbar. Daher bitten wir darum, dass Sie uns in dringenden Fällen gleich morgens anrufen (7.20 – 7.50 Uhr), in der großen Pause (9.35 – 9.55 Uhr) oder nach 13.10 Uhr. Sollte sich niemand melden, hinterlassen Sie bitte Ihre Information auf dem Anrufbeantworter. Wir rufen Sie, falls gewünscht, zurück. Statt per Telefon können Sie auch eine Mitteilung im Mitteilungs- oder Hausaufgabenheft Ihres Kindes hinterlassen, oder uns per Email (gs-oberdieten@web.de) informieren.




  • Elternabende und Sprechzeiten:

In der Regel finden Elternabende einmal pro Schulhalbjahr statt. Dazu laden die Elternbeiräte in Absprache mit der Klassenlehrerin / dem Klassenlehrer ein.

Nach unserer Erfahrung sind individuell vereinbarte Sprechtermine günstiger als festgelegte Sprechzeiten. Sinnvolle Gespräche lassen sich nicht zwischen „Tür und Angel“ führen. Ein kurzer Hinweis im Hausaufgaben- oder Mitteilungsheft oder eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter genügt, und die entsprechende Lehrkraft setzt sich mit Ihnen direkt in Verbindung.




  • Entschuldigungen:

Falls Ihr Kind krank ist, informieren Sie die Schule oder die zuständige Klassenlehrkraft bitte vor Unterrichtsbeginn, entweder durch einen Anruf oder durch eine schriftliche Mitteilung, die Sie einem anderen Kind mitgeben. Wegen der gegenseitigen Fürsorgepflicht ist es wichtig, dass die Schule weiß, warum ein Kind nicht anwesend ist. Falls Sie mit Ihrem Kind einen Arzttermin wahrnehmen müssen, teilen Sie diesen Termin bitte ebenfalls rechtzeitig mit.

Bei ansteckenden Krankheiten (z.B. Keuchhusten, Masern, Röteln, Scharlach, Windpocken,…, Läusebefall,…) muss die Schule ebenfalls unverzüglich informiert werden.

Kann Ihr Kind über einen längeren Zeitraum (über 4 Wochen hinaus) nicht am Sportunterricht teilnehmen, so ist ein ärztliches Attest vorzulegen.


  • Beurlaubungen:

Die Klassenlehrkraft kann Ihr Kind bis zu 2 Tagen beurlauben. Eine darüber hinausgehende Beurlaubung muss beim Schulleiter beantragt werden.

Beurlaubungen unmittelbar vor oder nach den Ferien sind nur in besonders begründeten Ausnahmefällen und auf rechtzeitigen schriftlichen Antrag (3 Wochen vorher) an die Schulleitung möglich. Später eingereichte oder nicht ausreichend begründete Anträge müssen von der Schulleitung abgelehnt werden. Bitte planen Sie daher Ihren Urlaub so, dass er in die Ferienzeit fällt. Die Ferientermine sind in dieser Elterninfo aufgeführt.




  • Änderung von Daten:

Bitte teilen Sie uns eine mögliche neue Anschrift oder Ihre geänderte Telefonnummer umgehend mit, damit Sie in Notfällen sicher und rasch erreichbar sind und auch unsere EDV auf dem aktuellen Stand ist. Im Falle eines Umzuges sind die Schulbücher und ggf. die Fahrkarten der Schule zurück-zugeben.


  • Kennzeichnen der persönlichen Dinge:

Nicht selten werden Dinge als „gestohlen“ gemeldet, obwohl diese sehr wohl noch vorhanden sind.

Sie werden von den Kindern nur nicht wieder erkannt. Fundstücke gehören deshalb sehr häufig

„niemand“.

Bitte markieren Sie alle Kleidungsstücke und Schulsachen Ihres Kindes mit Namen und über-

prüfen Sie, ob die Gegenstände immer ordentlich und vollständig zur Verfügung stehen.

Wichtig und hilfreich ist die regelmäßige, zumindest wöchentliche Ranzenkontrolle daheim.




  • Alle Schulbücher der Klassen 2, 3 und 4 sowie die Lesebücher der Klasse 1 sind Eigentum des Landes Hessen und werden den Kindern im Rahmen der Lernmittelfreiheit kostenlos leihweise zur Verfügung gestellt. Im nächsten Schuljahr werden die Bücher dann an die folgende Klasse weitergegeben. Schulbücher sind teuer und die öffentlichen Ressourcen knapp. Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass die Schulbücher Ihrer Kinder umgehend mit einem Schutzumschlag versehen werden. Es kann und darf nicht sein, dass Bücher nach nur einem oder zwei Jahren nicht mehr zu gebrauchen sind. Wer seine Bücher mutwillig oder fahrlässig beschädigt oder verschandelt, muss sie ersetzen!




  • Wie in all den Vorjahren erhalten die Schülerinnen und Schüler auch in diesem Schuljahr wieder Arbeitshefte und/oder Übungshefte für den Mathematikunterricht und Deutschunterricht. Sie enthalten somit zusätzliche Übungsangebote mit vertiefenden Übungen. Eltern und öffentliche Hand teilen sich die Finanzierung. Zu den für den Englischunterricht in den Klassen 3 und 4 angeschafften Materialien gehört ein „Activity Book“, in das die Schüler hineinschreiben und –malen. Um die finanziellen Grundlagen dazu zu sichern, ist ein Elternbeitrag vonnöten. Schulkonferenz und Schulelternbeirat unserer Schule haben auf ihrer Sitzung am 28.06.2007 einstimmig beschlossen, den Elternbeitrag bis auf Widerruf auf 10,00 € pro Kind festzusetzen. Bitte geben Sie Ihrem Kind diesen Betrag in den nächsten Tagen mit in die Schule.


! Dieser Betrag fällt für die Schulanfänger zusätzlich zu den Kosten für die zentrale Materialbeschaffung durch die Klassenlehrerinnen an !



  • Kostenloses Online-Lesetraining für Grundschulkinder: Schon fünf Minuten "Blitzlesen" täglich verbessert die Lesekompetenz Ihres Kindes. Das Kind übt die schnelle Worterkennung, eine Grundvoraussetzung für flüssiges Lesen. Fließend Lesen können verstärkt bei allen Kindern die Lesemotivation. Auf der Webseite www.blitzlesen.de stellt die Medienwerkstatt Mühlacker ein kostenloses Online-Übungsmodul zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler können die Übungen zu Hause am PC durchführen.




  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind für den Sportunterricht in der Turnhalle nur Sportschuhe mit abriebfesten Sohlen benutzt.




  • Die Schulkinder haben einen langen Unterrichtsvormittag. Ein gesundes Frühstück am Morgen zu Hause in Ruhe ist daher sehr wichtig. Auch in der Schule haben wir eine gemeinsame Frühstückspause in der Klasse. Bitte geben Sie Ihrem Kind einen gesunden Pausenimbiss in einer Brotdose mit und vergessen Sie auch nie frisches Obst oder Rohkost (Möhren, Paprika, Gurke, Kohlrabi, Tomate, etc). Das zuckerarme oder –freie Getränk sollte in einer gut verschließbaren, unzerbrechlichen Mehrwegflasche weit entfernt von den Heften und Schulbüchern verpackt sein! Ganz ärgerlich ist es, dass so manches Pausenbrot im Müll landet. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber!




  • Für die Schülerinnen und Schüler besteht auch künftig die Möglichkeit, auf einfachem Weg günstig an gute Bücher heranzukommen. Viermal (fünfmal) im Jahr erhält Ihr Kind einen Prospekt „Gänsefüßchen“. Nehmen Sie ihn kritisch in Augenschein und wählen Sie entsprechend aus. Sie treten dabei keinem Buchclub bei und riskieren keine undurchsichtige Mitgliedschaft.




  • Die Schule weist auf den „Verein der Freunde und Förderer der Grundschule Oberdieten“ hin, der seit Jahren unsere Arbeit finanziell in erheblichem Umfang unterstützt. Wir sind unserem Förderverein zu großem Dank verpflichtet und appellieren hiermit an weitere Personen (Paten, Onkel, Tanten, Großeltern, Freunde,...), diesem Verein beizutreten oder durch freiwillige Spenden ihre Unterstützung zu bekunden. Die Mitgliedschaft im Förderverein unserer Schule sollte eine Ehrensache für jeden sein, denn dieser Verein unterstützt die Schule bei vielen Anschaffungen und Aktionen, die den Kindern zugute kommen. Informationen dazu sind in der Schule oder bei der Vorsitzenden, Frau Sandra Gerhard (Tel. 927362), erhältlich. Anträge auf Mitgliedschaft gibt es in der Schule.




  • Die Schule hat stets Verwendung für noch funktionsfähige Einkaufstaschen (Plastik) wie auch für Weinflaschenkorken. Zudem sammeln wir leere Filmdöschen (so lange sie noch nicht vom Markt verschwunden sind). Ebenfalls interessiert sind wir an ausrangierten Tennisbällen. Wer kann uns bei der Beschaffung helfen?




  • Am Dienstag, dem 16. September 2014, kommt ein Schulfotograf. Zur Abnahme der Bilder sind Sie nicht verpflichtet. Sie erhalten aber mit diesen Bildern eine wertvolle Erinnerung an die Schulzeit Ihres Kindes, noch dazu in guter Qualität.




  • In den nächsten Wochen stehen Elternversammlungen an, zu denen jeweils gesonderte Einladungen ergehen. Informieren Sie sich bitte, zeigen Sie Interesse, äußern Sie Ihre Kritik und bringen Sie sich in die Arbeit unserer Schule mit ein! Nur gemeinsam mit den Eltern kann Schule den Erfordernissen der Gegenwart entsprechend gestaltet werden.




  • Am Samstag, dem 27.09.2014, veranstaltet der Rotary-Club Biedenkopf seine diesjährige Hinterland-Fahrradtour. Nach den erfolgreichen Teilnahmen der Schulgemeinde der Grundschule Oberdieten in den letzten Jahren sollten wir auch 2014 nicht hinter den Ergebnissen der Vorjahre zurückbleiben. Nähere Informationen dazu ergehen in Kürze.


Danke für Ihre erhebliche Ausdauer beim Lesen dieser umfangreichen Informationen!
In der Hoffnung auf eine weiterhin gute und gedeihliche Zusammenarbeit grüßt Sie das Kollegium der Grundschule Oberdieten herzlich.
gez. K. Grebe, Schulleiter

Dieser Elternbrief und andere wesentliche Informationen und Eindrücke aus dem Schulleben sind auch unserer Schulhomepage www.grundschule-oberdieten.de zu entnehmen. Ein regelmäßiges Stöbern auf diesen dankenswerter Weise von Frau Pankalla zeitnah und liebevoll gepflegten Seiten ist empfehlenswert und wird angeraten.

 bitte abtrennen und in der Schule abgeben

Ich habe den Elternbrief Nr. 1 erhalten.
Datum und Unterschrift:

____________________________________________________________________________________








Dostları ilə paylaş:


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©muhaz.org 2017
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə