Montag, 06. Dezember 05 ard nachtkonzert (ndr) Igor Strawinsky



Yüklə 302.63 Kb.
səhifə1/4
tarix07.08.2018
ölçüsü302.63 Kb.
  1   2   3   4

SWR2 PROGRAMM - Seite - KW 49 / 06. - 12.12.2010

Montag, 06. Dezember



0.05 ARD - Nachtkonzert (NDR)

Igor Strawinsky:
”Pulcinella”, Suite
NDR Sinfonieorchester
Leitung: Axel Kober
Jean Françaix:
Konzert für Flöte, Klarinette und Orchester
Dagmar Becker (Flöte)
Wolfgang Meyer (Klarinette)
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Wolf-Dieter Hauschild
Samuel Barber:
”In the Wilderness” op. 41 Nr. 3
”Night Wanderers”
”Rain has fallen” op. 10 Nr. 1
”Sleep now” op. 10 Nr. 2
”I hear an army” op. 10 Nr. 3
Thomas Hampson (Bariton)
Wolfram Rieger (Klavier)
Béla Bartók:
Streichquartett Nr. 6
Emerson Quartet
Leos Janácek:
Sinfonietta op. 60
NDR Sinfonieorchester
Leitung: Klaus Tennstedt

2.00 Nachrichten, Wetter (NDR)



2.03 ARD - Nachtkonzert (NDR)

André Ernest Modeste Grétry:
Ballettsuite aus der Oper
”La rosière républicaine”
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Bernhard Klee
Felix Mendelssohn Bartholdy:
Violinkonzert d-Moll
Viktoria Mullova (Violine)
Academy of St. Martin in the Fields
Leitung: Neville Marriner
Marc-Antoine Charpentier:
”Amor vince ogni cosa’”
Patricia Petibon,
Sophie Daneman (Sopran)
Paul Agnew, François Piolino (Tenor)
Olivier Lallouette (Bass)
Mitglieder des Ensembles
Les Arts Florissants
Cembalo und
Leitung: William Christie
Johannes Brahms:
Klavierquintett f-Moll op. 34
Elisso Wirsaladse (Klavier)
Borodin-Quartett
Robert Kurka:
Orchestersuite für Bläser
und Schlagzeug aus der Oper
”Der brave Soldat Schweijk”
Mitglieder des NDR Sinfonieorchesters
Leitung: Julius Rudel

4.00 Nachrichten, Wetter (NDR)



4.03 ARD - Nachtkonzert (NDR)

Anthony Holborne:
6 Stücke für Gamben-Ensemble
Marais-Consort
Johann Adolf Hasse:
”La Scusa”, Kantate
Nathalie Stutzmann (Alt)
Concerto Köln
Johann Stamitz:
Sinfonia für 2 Violinen und
Basso continuo op. 4 Nr. 5
Camerata Berolinensis

5.00 Nachrichten, Wetter (NDR)



5.03 ARD - Nachtkonzert (NDR)

Girolamo Frescobaldi:
”Cento Partite sopra Passacagli”
Pierre Hantai (Cembalo)
Dietrich Buxtehude:
”Herzlich lieb hab ich dich, o Herr”,
Kantate für Soli, Streicher und
Basso continuo
Cantus Cölln
Leitung: Konrad Junghänel
Ludwig van Beethoven:
Klaviersonate Nr. 15 D-Dur op. 28
András Schiff (Klavier)

6.00 SWR2 am Morgen: Musik und Information

darin bis 8.00 Uhr:



6.00 Aktuell



6.30 Kurznachrichten, Pressestimmen



6.45 SWR2 Zeitwort

06.12.1917: Finnland erklärt sich unabhängig von Russland


Von Katrin Zipse

7.00 Aktuell



7.07 SWR2 Tagesgespräch



7.29 SWR2 Programmtipps



7.30 Kurznachrichten



7.32 Heute in den Feuilletons



7.57 Wort zum Tag



8.00 Aktuell



8.10 SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft



8.30 SWR2 Wissen

Schweinegrippe und Co.
Wer bestimmt, wogegen geimpft wird?
Von Eva Schindele

Vor einem Jahr erhitzte die Impfung gegen Schweinegrippe die Gemüter. Der Erreger entpuppte sich dann aber als viel harmloser, als von der WHO prognostiziert. Waren die WHO-Experten von den Impfherstellern gekauft?

Dies untersucht derzeit eine unabhängige Kommission. Auch der Ständigen Impfkommission (STIKO), die in Deutschland Impfungen empfiehlt, wird eine zu große Pharmanähe vorgeworfen. Sie hat sehr schnell die umstrittene Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV-Impfung) für Mädchen befürwortet - ohne dass der Nutzen ausreichend geklärt ist. Wie kommt die STIKO zu ihren Entscheidungen und warum drängen immer mehr Impfstoffe auf den Markt?
8.58 SWR2 Programmtipps



9.00 Nachrichten, Wetter



9.05 SWR2 Musikstunde

mit Katharina Eickhoff


Schwabenstreiche
Ausfahrten in romantischer Seelenlandschaft mit Kerner, Uhland, Mörike und den Freunden (1)

Es reicht! Im Zuge aktueller Bahnhofsdebatten zeigen die Kommentare außerschwäbischer Gazetten mal wieder, wie viele Vorurteile immer noch gegen diese Landschaft und ihre Menschen im Schwange sind: Humor- und fantasielos, geizig, putzfanatisch und duckmäuserisch sitzen sie angeblich in ihrer Provinz, schaben Spätzle und trinken sauren Wein. Dabei ist Schwaben seit langem das Land der Kreativen, Genusssuchenden und Tiefsinnigen, und hier fand der vielleicht wichtigste, jedenfalls poetischste Teil der deutschen Romantik statt – Hölderlin konnte gar nicht aufhören, von seinem “glücklichen Suevien” zu schwärmen, Wilhelm Hauff baute hier seine Luftschlösser und der unglückliche Pfarrer und seelentiefe Dichter Mörike heilte seine Zerrissenheit momentweise am Waldesrand von Cleversulzbach. Und von wegen Provinz: Justinus Kerners Haus in Weinsberg war weltläufig wie sonst wenige Orte zu der Zeit, Menschen aus ganz Europa, bedeutende Dichter, Philosophen, Historiker, Geistheiler und auch ganz einfache Leute waren hier zu Gast, und Uhland, Kerners bester Freund, kämpfte derweil in der Frankfurter Paulskirche als einer der ersten für die Demokratie und ein geeintes Deutschland. Hector Berlioz kam vorbei und verliebte sich ins Stuttgarter Orchester, Mendelssohn war hier und bewunderte den Kapellmeister Lindpaintner, und Friedrich Silcher lehrte von Tübingen aus ganz Deutschland das Liedersingen ... Katharina Eickhoff unternimmt in fünf Schwabenstreichen musikalisch-poetische Ausfahrten in liebliche und geschichtsträchtige Landschaften.


10.00 Nachrichten, Wetter



10.05 SWR2 Leben

Sevs große Reise
Ein Krankenhausbesuch in den Bergen der kurdischen Türkei
Von Nora Sevbihiv Sinemillioglu

Die 80-jährige Sev lebt in einem kleinen Dorf im Osten der Türkei. Sie leidet seit längerem unter Blasenbeschwerden und besteht auf einem Krankenhausbesuch. Nicht nur, weil sie auf Gesundung hofft, sie erhält so auch die Aufmerksamkeit von Familie und Freunden, kann - für kurze Zeit wenigstens - die Enge des Dorfes verlassen und ein wenig teilnehmen am Leben der modernen Wohlstandsgesellschaft. Doch die nächste Klinik liegt in Malatya, Richtung Osten, 100 Kilometer über eine kurvige Landstraße entfernt. Und so erweist sich der Krankenhausbesuch als recht aufwändiges Unterfangen. Autorin Nora Sevbihiv Sinemillioglu ist Sevs Enkelin und hat ihre Großmutter auf ihrer Reise begleitet.


10.30 SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Reinhard Ermen



11.57 SWR2 Kulturservice



12.00 Aktuell mit Nachrichten



12.30 SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft



12.59 SWR2 Programmtipps



13.00 Nachrichten, Wetter



13.05 SWR2 Mittagskonzert

Gabriel Fauré:
”Pelléas et Mélisande” op. 80
Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo
Leitung: Lawrence Foster
Camille Saint-Saëns:
Sérénade d’hiver
für 4 Männerstimmen
Ensemble amarcord
Johann Sebastian Bach:
Brandenburgisches Konzert
für 3 Oboen, Fagott, 2 Hörner,
Violino piccolo, Streicher und
Basso continuo Nr. 1 F-Dur BWV 1046
Christian Hommel (Oboe)
Kölner Kammerorchester
Leitung: Helmut Müller-Brühl
Johannes Brahms:
3 Choralvorspiele op. posth. 122
Nr. 1, Nr. 10 und Nr. 11,
bearbeitet für Klavier zu 4 Händen
Yaara Tal,
Andreas Groethuysen (Klavier)

SWR2 Musikstück der Woche:
(Für eine Woche zum kostenlosen Download unter www.swr2.de)
Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie C-Dur KV 425 “Linzer”
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
Leitung: Sylvain Cambreling

14.28 SWR2 Programmtipps



14.30 SWR2 Fortsetzung folgt

Unsichtbar (10/18)
Roman von Paul Auster
Aus dem Englischen
von Werner Schmitz
Gelesen von Burghart Klaußner

14.55 SWR2 Die Buchkritik

Stefan Klein: Der Sinn des Gebens.


Warum Selbstlosigkeit in der Evolution siegt und wir mit Egoismus nicht weiterkommen.
S. Fischer Verlag
335 Seiten
18,95 Euro

Der heilige Nikolaus von Myra hat viele Wundertaten vollbracht, und bis heute bringt er den Kindern zum 6. Dezember Geschenke. Zeit also, in der “Buchkritik” ein Buch über Selbstlosigkeit zu besprechen! Stefan Kleins neues Buch heißt “Der Sinn des Gebens. Warum Selbstlosigkeit in der Evolution siegt und wir mit Egoismus nicht weiterkommen”. Wolfgang Schneider findet den Band klug und unangestrengt.


15.00 Nachrichten, Wetter



15.05 SWR2 Jazztime

Verinnerlichte Poesie
Die Pianistin Marilyn Crispell im Porträt
Von Julia Neupert

John Coltranes “A Love Supreme” hat sie aus der Küche vertrieben: Die studierte Pianistin und Komponistin Marilyn Crispell wollte sich nach ihrer Heirat eigentlich schon ein Leben als Hausfrau einrichten, als sie diese Aufnahme hörte und den Herd wieder gegen das Klavier eintauschte. Ziemlich schnell fand sie dann ihre eigene Stimme in der freien Musik. Mit Anthony Braxton hat Crispell unter anderem gespielt, in Barry Guys New Orchestra oder im Henry Grimes Trio und daneben auch solistisch bewiesen, dass sich Sinnlichkeit und abstrakte Improvisationen nicht ausschließen müssen. Nach “Desperate Housewife” hört sich das jedenfalls nicht an!


16.00 Nachrichten, Wetter



16.05 SWR2 Impuls

Das Magazin für Neugierige und Wissensdurstige



17.00 Nachrichten, Wetter



17.05 SWR2 Forum



17.50 SWR2 Jazz vor Sechs



18.00 Aktuell mit Nachrichten



18.30 Aktuell - Wirtschaft



18.40 SWR2 Journal am Abend

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft



19.00 Nachrichten, Wetter



19.05 SWR2 Kontext

Der Traum vom Mindestlohn -
was die gesetzliche Regelung wirklich leisten kann
von Sabine Hackländer

19.20 SWR2 Dschungel

Crossing Lines, Crossing Lives
Ein israelisch-palästinensisches Versöhnungsprojekt
Von Kai Adler

Eine Israelin, deren Sohn von einem palästinensischen Scharfschützen getötet wurde. Ein Palästinenser, dessen Bruder an einem Checkpoint von einem israelischen Soldaten erschossen wurde. Ein palästinensischer Vater, dessen Tochter vor ihrer Schule von einem israelischen Soldaten erschossen wurde, ein israelischer Vater, dessen Tochter von einem palästinensischen Selbstmordattentäter umgebracht wurde. Besser als jeder andere verstehen sie die Folgen der nicht enden wollenden Gewalt und Auseinandersetzungen im Nahen Osten. Doch statt Hass zu empfinden und Vergeltung zu fordern, setzen sie sich für Frieden und Versöhnung ein – gemeinsam. Und sie teilen ihren Schmerz und ihre Geschichten, in einer Situation, in der es kaum mehr Kontakte zwischen beiden Bevölkerungsgruppen gibt.


anschließend Dschungelmusik

Moderation: Franziska Storz


20.00 Nachrichten, Wetter



20.03 SWR2 Abendkonzert

Montreal Symphony Orchestra


Jan Lisiecki (Klavier)
Leitung: Roberto Minczuk
Andrew Staniland:
2 “Movements” (2002)
Frédéric Chopin:
Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll
Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 104 D-Dur
Richard Strauss:
Suite aus dem “Rosenkavalier”
(Konzert vom 12. Januar in der
Wilfrid Pelletier Halle, Montreal)

22.00 Nachrichten, Wetter



22.05 SWR2 Essay

Werk oder Leben!?
Komponistenbiografien
im Cluster von Gedenkjahren
Von Werner Klüppelholz

Händel, Haydn, Mendelssohn, Chopin, Mahler, Schumann, Liszt, Debussy, Cage, Verdi, Wagner – im Zeitraum 2009 bis 2013 befinden wir uns in einer Zusammenballung kapitaler Gedenkjahre, wie sie erst ab 2081 wieder vorkommt. Selbstredend wird jede Feier von mindestens einer neuen Biografie begleitet. Im Falle Schumanns sind gleich fünf neue biografische Arbeiten erschienen, wenn auch mit höchst unterschiedlichen Perspektiven. Welchen Nutzen haben aber Informationen wie diese, dass Bach seiner Frau gelbe Nelken schenkte, Mahler in New York stets verbrannte Steaks aß, Chopin wunderbar Friedrich den Großen zu imitieren wusste, Schumann einmal den Kanarienvogel überfütterte oder Puccini Kokain schnupfte? Keinen Nutzen, antwortet die akademische Musikwissenschaft, was einzig zählt, ist das Werk, die Partitur. Anhand von zwei Dutzend Büchern der letzten Jahre aus einem breiten Spektrum zwischen Dokumentar-Biografie und Künstler-Roman zeigt Werner Klüppelholz, dass das Leben eines Komponisten sehr wohl seine Musik beeinflussen kann. Der soziale Status, die Epoche, die Mentalität oder zuweilen gar der Wohnort eines Komponisten können wirksame biografische Faktoren für sein Schaffen sein. Auch Charaktereigenschaften wie Mut oder Menschenscheu haben Musikgeschichte geschrieben.


23.00 Nachrichten, Wetter



23.03 SWR2 JetztMusik

Magazin mit Bernd Künzig
Berichte, Gespräche und Hintergrundinformationen zum Warschauer Herbst, Wien modern und aus dem Sendegebiet

Dienstag, 07. Dezember



0.00 Nachrichten, Wetter



0.05 ARD - Nachtkonzert (MDR)

Johann Friedrich Fasch:
”Gehet zu seinen Toren ein”, Kantate
für Soli, Chor und Orchester
Adelheid Vogel,
Friederike Urban (Sopran)
Susanne Krumbiegel (Alt)
Martin Krumbiegel (Tenor)
Dirk Schmidt (Bass)
Leipziger Universitätschor
Pauliner Barockensemble Leipzig
Trompeten-Consort
Friedemann Immer
Leipziger Bläser-Collegium
Leitung: Wolfgang Unger
Luigi Boccherini:
Violoncellokonzert B-Dur G 482
Gustav Rivinius (Violoncello)
MDR-Kammerphilharmonie
Leitung: Christoph Poppen
Georg Gebel:
”Jauchzet, ihr Himmel, erfreue dich,
Erde”, musikalische Andacht am
Heiligen Christ-Abende für Soli, Chor
und Kammerorchester
Monika Mauch (Sopran)
Kai Wessel (Altus)
Nico van der Meel (Tenor)
Peter Kooij (Bass)
Cantus Thuringia
Cappella Thuringia
Leitung: Bernhard Klapprott
Leopold Mozart:
”Eine Musikalische Schlittenfahrt”
Orchester des Opernhauses Halle
Leitung: Roman Brogli
Franz Liszt:
”Festklänge”, sinfonische Dichtung
für Orchester
Dresdner Philharmonie
Leitung: Michel Plasson

2.00 Nachrichten, Wetter (MDR)



2.03 ARD - Nachtkonzert (MDR)

Georg Philipp Telemann:
”Saget der Tochter Zion”,
Kantate zum 1. Advent für Sopran,
Alt, Tenor, Bass, Chor, 3 Trompeten,
Pauken, 2 Oboen, Streicher
und Basso continuo TWV 1
Dorothee Mields (Sopran)
Britta Schwarz (Alt)
Wilfried Jochens (Tenor)
Dirk Schmidt (Bass)
Magdeburger Kammerchor
Telemann-Kammerorchester Michaelstein
Leitung: Ludger Rémy
William Henry Frey:
”Santa Claus”, Christmas Symphony
Royal Scottish National Orchestra
Leitung: Tony Rowe
Ludwig Thuille:
Klavierkonzert D-Dur
Oliver Triendl (Klavier)
Haydn Orchester von Bozen und Trient
Leitung: Alun Francis
Franz Schubert:
Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485
Staatskapelle Dresden
Leitung: Colin Davis

4.00 Nachrichten, Wetter (MDR)



4.03 ARD - Nachtkonzert (MDR)

Johann Samuel Endler:
Ouvertüre für 3 Trompeten, Pauken,
Oboe, Violine, Streicher und
Basso continuo D-Dur
Cappella Istropolitana
Leitung: Holger Speck
Nikolaj Rimskij-Korsakow:
Sinfonie Nr. 2 op. 9
MDR-Sinfonieorchester
Leitung: Karl Heinz Steffens

5.00 Nachrichten, Wetter (MDR)



5.03 ARD - Nachtkonzert (MDR)

Georg Friedrich Händel:
Ausschnitt aus “Der Messias” HWV 56
Ute Drechsel (Sopran)
MDR-Chor
MDR-Kammerphilharmonie
Leitung: Howard Arman
Simon Le Duc:
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur
La Stagione Frankfurt
Leitung: Michael Schneider
Carl Gottlieb Reissiger:
Concertino für Klarinette
Don Christensen (Klarinette)
Rundfunk-Blasorchester Leipzig
Leitung: Motti Miron
Johannes Brahms:
3 Ungarische Tänze
Maxim Wengerow (Violine)
Vag Papian (Klavier)
Ensemble Virtuosi

6.00 SWR2 am Morgen: Musik und Information

darin bis 8.00 Uhr:



6.00 Aktuell



6.30 Kurznachrichten, Pressestimmen



6.45 SWR2 Zeitwort

07.12.1924: Pablo Neruda veröffentlicht seine berühmten Liebesgedichte


Von Waltraut Worthmann-von Rode

7.00 Aktuell



7.07 SWR2 Tagesgespräch



7.29 SWR2 Programmtipps



7.30 Kurznachrichten



7.32 Heute in den Feuilletons



7.57 Wort zum Tag



8.00 Aktuell



8.10 SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft



8.30 SWR2 Wissen

Wenn der Wald brennt
Die Ökologie des Feuers
Von Dirk Asendorpf

Moskau unter der Rauchglocke, Griechenland in Flammen, Brandrodung am Amazonas – weltweit steigt die Zahl der Waldbrände und der Schaden wächst. Selbst in Deutschland erhöht der Klimawandel die Waldbrandgefahr. Doch nicht jedes Feuer ist schlecht. Einige Baumarten brauchen es zur Vermehrung und mancher Waldbrand lässt sich mit Feuer sogar verhindern oder bekämpfen. Wissenschaftliche Institute für Feuerökologie untersuchen diese Zusammenhänge, Missoula im US-Bundesstaat Montana und Freiburg im Breisgau sind die internationalen Zentren dieser Forschung. Förster und Feuerwehren setzen ihre Ergebnisse in die Praxis um.


8.58 SWR2 Programmtipps



9.00 Nachrichten, Wetter



9.05 SWR2 Musikstunde

mit Katharina Eickhoff


Schwabenstreiche
Ausfahrten in romantischer Seelenlandschaft mit Kerner, Uhland, Mörike und den Freunden (2)

10.00 Nachrichten, Wetter



10.05 SWR2 Leben

Programmierte Überforderung
Kinder von psychisch kranken Eltern
Von Gudrun Holtz

Rund 1,6 Millionen Kinder in Deutschland haben mindestens ein psychisch krankes Elternteil. Das müssen keine schlechten Eltern sein, aber sie brauchen Unterstützung und auch die helfenden Kinder brauchen Hilfe, denn sie müssen zurückstecken, sind beeinträchtigt und überfordert. Wenn die Eltern depressiv sind, unter paranoiden oder schizophrenen Schüben leiden, werden Kinder verunsichert. Sie verhalten sich auffällig bedrückt, sind in Gedanken zu Hause, leiden unter Scham- und Schuldgefühlen, haben oftmals keine Freunde. Gudrun Holtz stellt Beispiele vor.


10.30 SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Reinhard Ermen



11.57 SWR2 Kulturservice



12.00 Aktuell mit Nachrichten



12.30 SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft



12.59 SWR2 Programmtipps



13.00 Nachrichten, Wetter



13.05 SWR2 Mittagskonzert

Lena Neudauer (Violine)


Florian Uhlig (Klavier)
Ludwig van Beethoven:
Sonate für Violine und Klavier
Es-Dur op. 12 Nr. 3
Anton Webern:
4 Stücke für Violine und Klavier op. 7
(Konzert vom 11. November
im Neubausaal Schwäbisch Hall)

Zemlinsky Quartett


Joseph Haydn:
Streichquartett C-Dur op. 76 Nr. 3 “Kaiserquartett”
Alexander Zemlinsky:
Streichquartett Nr. 3 op. 19
(Konzert vom 11. September
im Schloss Ellwangen)

14.28 SWR2 Programmtipps



14.30 SWR2 Fortsetzung folgt

Unsichtbar (11/18)
Roman von Paul Auster
Aus dem Englischen
von Werner Schmitz
Gelesen von Burghart Klaußner

14.55 SWR2 Die Buchkritik

Richard Stark: Irgendwann gibt jeder auf


Zsolnay Verlag
16,90 Euro

Bereits vor knapp vierzig Jahren erfand der amerikanische Autor Richard Stark seinen Helden Parker. Nun ist ein neuer Parker-Thriller ins Deutsche übersetzt worden. Er heißt, “Irgendwann gibt jeder auf”, und Jochen Rack empfiehlt ihn sehr zur Lektüre.


15.00 Nachrichten, Wetter



15.05 SWR2 Klassiker

Clara Schumann und ihre Klavierschülerinnen Fanny Davies, Ilona Eibenschütz und Adelina de Lara
Dagmar Munck im Gespräch mit Jesper Christensen

Clara Schumann hat bereits als Kind nicht nur den alten Goethe, sondern ganz Europa mit ihrem Klavierspiel fasziniert. Verwurzelt in der Tradition der Wiener Klassik war sie mit den großen Pianisten und Komponisten des 19. Jahrhunderts befreundet und gab ihre Kenntnisse weiter. Die Aufnahmen ihrer Schülerinnen Fanny Davies, Ilona Eibenschütz und Adelina de Lara, Aufnahmen der Werke von Robert Schumann und Johannes Brahms, belegen authentisch diese romantische Klavierinterpretation. Jesper Christensen, Professor an der Schola Cantorum Basiliensis, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit historischer Aufführungspraxis und diesen historischen Aufnahmen, die uns die Art, wie die Romantiker in dieser Zeit interpretiert wurden, plastisch vergegenwärtigen.


16.00 Nachrichten, Wetter



16.05 SWR2 Impuls

Das Magazin für Neugierige und Wissensdurstige



17.00 Nachrichten, Wetter



17.05 SWR2 Forum



17.50 SWR2 Jazz vor Sechs



18.00 Aktuell mit Nachrichten



18.30 Aktuell - Wirtschaft



18.40 SWR2 Journal am Abend

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft



19.00 Nachrichten, Wetter



19.05 SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung



19.20 SWR2 Dschungel

Heiermann – der Letzte seiner Art
Ein Hörspiel-Feature-Doku-Fiction-Feature-Hörspiel
Von Robert Weber
Regie: der Autor

”Angenommen, ein Volk besteht aus zehn Leuten. Zu Beginn besitzt jeder 100 Euro. Insgesamt ist also Bargeld in Höhe von 1000 Euro im Umlauf. Falls einer mal knapp bei Kasse ist, kann er sich vom anderen was leihen und zahlt es ihm zurück, sobald er kann.” Soweit versteht das ja noch jeder, aber jetzt wird’s schwieriger: “Einer von den Zehnen, ein gerissener, egoistischer Schweinehund, kommt nun auf die Idee, für verliehenes Geld Zinsen, sagen wir mal in Höhe von zehn Prozent, zu verlangen. Die anderen, auch nicht blöd, denken sich, das kann ich auch. Schwupps hat sich die Geldmenge von 1000 auf 1100 Euro erhöht, ohne dass die 100 Euro überhaupt existieren.” Und weil es ab da eigentlich schon nicht mehr funktioniert, wird es ganz kompliziert. Aber keine Sorge! Unter Anleitung vom guten alten Fünfmarkstück, dem Heiermann, der tatsächlich mehr wert war als er wert war, führen wir Sie auch durch die kommenden Finanzkrisen.




Dostları ilə paylaş:
  1   2   3   4


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©muhaz.org 2019
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə