Pfingstmontag, 25. Mai 05 ard-nachtkonzert Wolfgang Amadeus Mozart

Sizin üçün oyun:

Google Play'də əldə edin


Yüklə 331.49 Kb.
səhifə1/5
tarix26.08.2018
ölçüsü331.49 Kb.
  1   2   3   4   5

SWR2 PROGRAMM - Seite - KW 22 / 25. - 31.05.2015

Pfingstmontag, 25. Mai



0.05 ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie G-Dur KV 318
Staatskapelle Dresden
Leitung: Colin Davis
Anton Bruckner:
Streichquintett F-Dur
Hartmut Rohde (Viola)
Leipziger Streichquartett
Baldassare Galuppi:
”Laetatus sum”
Roberta Invernizzi, Lucia Cirillo (Sopran)
Sara Mingardo (Alt)
Paul Agnew (Tenor)
Sergio Foresti (Bass)
Körnerscher Sing-Verein Dresden
Dresdner Instrumental-Concert
Leitung: Peter Kopp
Franz Schmidt:
Klavierkonzert Es-Dur
Carlo Grante (Klavier)
MDR Sinfonieorchester
Leitung: Fabio Luisi

2.00 Nachrichten, Wetter



2.03 ARD-Nachtkonzert

Johann Sebastian Bach:
Präludium und Fuge G-Dur BWV 541
Matthias Maierhofer (Orgel)
Hector Berlioz:
”Roméo et Juliette”, dramatische Sinfonie op. 17
Rosalind Elias (Mezzosopran)
Cesare Valetti (Tenor)
Giorgio Tozzi (Bass)
New England Conservatory Chorus
Boston Symphony Orchestra
Leitung: Charles Munch
Joseph Haydn:
Divertimento C-Dur Hob. II Nr. 34
Tschechische Kammerphilharmonie
Cembalo und Leitung: Vojtech Spurny

4.00 Nachrichten, Wetter



4.03 ARD-Nachtkonzert

Gioacchino Rossini:
”Ricciardo e Zoraide”, Ouvertüre
London Ambrosian Singers
Academy of St. Martin in the Fields
Leitung: Neville Marriner
Ludwig van Beethoven:
Sonate A-Dur op. 2 Nr. 2
Martin Rasch (Klavier)
Georg Friedrich Händel:
Concerto grosso C-Dur HWV 318
Zefiro Baroque Orchestra
Leitung: Alfredo Bernardini

5.00 Nachrichten, Wetter



5.03 ARD-Nachtkonzert

Jean-Baptiste Lully:
”Marche pour la cérémonie des Turcs” aus “Le bourgeois gentilhomme”
Le Concert des Nations
Leitung: Jordi Savall
Alphonse Hasselmans:
Petite valse op. 25
Silke Aichhorn (Harfe)
Gioacchino Rossini:
Streichersonate Nr. 3 C-Dur
Neues Berliner Kammerorchester
Leitung: Michael Erxleben
Thomas Linley:
Rondeau aus dem Violinkonzert F-Dur
Mirijam Contzen (Violine)
Bayerische Kammerphilharmonie
Leitung: Reinhard Goebel
Ludwig van Beethoven:
7 Variationen über das englische Volkslied “God save the King”
Rudolf Buchbinder (Klavier)
Wolfgang Amadeus Mozart:
3. Satz aus dem Konzert für Flöte und Harfe C-Dur KV 299
Fabrice Pierre (Harfe)
Swedish Chamber Orchestra
Flöte und Leitung: Patrick Gallois
Robert Schumann:
”Stille Tränen” op. 35 Nr. 10
Albrecht Mayer (Oboe)
Markus Becker (Klavier)
Oscar Straus:
”Das ist der letzte Walzer”
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Heinz Geese

6.00 Nachrichten, Wetter



6.03 SWR2 Musik am Morgen

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie D-Dur KV 385
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Leitung: Sergiu Celibidache
Alexander Borodin:
Notturno aus dem Streichquartett Nr. 2 D-Dur
The Lindsays
Antonio Vivaldi:
Violinkonzert C-Dur op. 8 Nr. 6
Europa Galante
Barockvioline und Leitung: Fabio Biondi
Yojo Christen:
”Engelsflügel”, Präludium
Yojo Christen (Klavier)
Georg Friedrich Händel:
”Feuerwerksmusik” HWV 351
L’Arte dell’Arco
Leitung: Federico Guglielmo

6.58 SWR2 Programmtipps



7.00 Nachrichten, Wetter



7.03 SWR2 Musik am Morgen

Johann Sebastian Bach:
Ouvertüre Nr. 3 D-Dur BWV 1068
Mitglieder der Hofkapelle München
Leitung: Rüdiger Lotter
Carl Philipp Emanuel Bach:
Cembalokonzert G-Dur Wq 43 Nr. 5
Andreas Staier (Cembalo)
Freiburger Barockorchester
Leitung: Petra Müllejans
Heinrich Ignaz Franz von Biber:
”Das Kommen des Heiligen Geistes”, Sonate für Violine und Basso continuo
Daniel Sepec (Violine)
Hille Perl (Viola da gamba)
Lee Santana (Erzlaute, Theorbe)
Michael Behringer (Orgel)
Ludwig van Beethoven:
Scherzo aus der Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55, bearbeitet für Klavierquartett
Mozart Piano Quartet

7.50 Zum Pfingstmontag



8.00 Nachrichten, Wetter



8.03 SWR2 Kantate

Johann Sebastian Bach:
”Ich liebe den Höchsten von ganzem Gemüte” BWV 174
Robin Blaze (Countertenor)
Gerd Türk (Tenor)
Peter Kooij (Bass)
Bach Collegium Japan
Leitung: Masaaki Suzuki
Johann Sebastian Bach:
”Also hat Gott die Welt geliebt”, Chor aus der gleichnamigen Kantate BWV 68
Carolyn Sampson (Sopran)
Peter Kooij (Bass)
Concerto Palatino
Bach-Collegium Japan
Leitung: Masaaki Suzuki

8.30 SWR2 Wissen: Aula

Das Medium ohne Botschaft

Wie der digitale Event unser Leben ersetzt


Von Raimund Allebrand

Womöglich wäre der Medienkritiker Marshall McLuhan heute verblüfft zu erleben, wie genau seine zu Beginn des Fernseh-Zeitalters formulierte Prognose Jahrzehnte später realisiert ist: The medium is the message. Das Medium wurde in der Tat zur Botschaft und entwickelt jetzt sein Eigenleben. Digitale Medien ersetzen zunehmend die Realitäten unseres Lebens und damit in wachsendem Maße auch uns selbst. Das Internet bietet einen konkurrenzlosen Weg, herauszutreten aus der Anonymität des eigenen Lebensvollzuges und sich auf den Social-Media-Plattformen zu stilisieren. Und wo bleibt das wirkliche Leben? Der Journalist, Buchautor und Psychotherapeut Raimund Allebrand präsentiert eine aktuelle Medienkritik.


9.00 Nachrichten, Wetter



9.03 SWR2 Alte Musik

Johann Sebastian Bach:
Sonate für Violine solo Nr. 1 g-Moll BWV 1001
Christine Busch (Violine)
Andreas Hammerschmidt:
”Schmücket das Fest mit Maien”, Motette
Gli Scarlattisti
Leitung: Jochen M. Arnold
Johann Sebastian Bach:
Suite für Violoncello solo Nr. 1 G-Dur BWV 1007
Torleif Thedéen (Violoncello)
Costanzo Festa:
”Vidi speciosam sicut columbam ascendentem”
Cantica Symphonia
Leitung: Kees Boeke
Johann Sebastian Bach:
Partita für Cembalo Nr. 1 B-Dur BWV 825
Pascal Dubreuil (Cembalo)
Johann Kuhnau:
”Ihr Himmel jubilirt von oben”, Kantate
Deborah York,
Marianne Hellgren (Sopran)
James Bowman,
Robin Blaze (Countertenor)
James Gilchrist (Tenor)
Peter Harvey (Bass)
The King’s Consort
Leitung: Robert King
Johann Sebastian Bach:
Gavotte en Rondeau aus der Suite für Laute E-Dur BWV 1006a
Rolf Lislevand (Laute)

10.28 SWR2 Programmtipps



10.30 SWR2 Erzählung

Deklination

Von Karen Köhler

Eine junge Frau und ein junger Mann fahren zum Polarkreis, um Wildnis und Abenteuer zu erleben und die Zivilisation hinter sich zu lassen. Sie haben sich gut vorbereitet. Aber nur sie hat vom höchsten Berg, dem Kebnekaise, eine grandiose Aussicht auf Lappland …
11.00 Nachrichten, Wetter

Schwetzinger SWR Festspiele 2015



11.03 SWR2 Musik - LIVE

ARD-Preisträger - “Junge Spitzentalente”

Christel Lee (Violine)


Yura Lee (Viola/Violine)
Bruno Philippe (Violoncello)
Florian Mitrea (Klavier)
Wolfgang Amadeus Mozart:
Klavierquartett g-Moll KV 478
Joseph Haydn:
Divertimento für Violine, Viola und Violoncello B-Dur Hob. V Nr. 8
Eugène Ysaÿe:
Sonate für Violine G-Dur op. 27 Nr. 5
Gabriel Fauré:
Klavierquartett Nr. 1 c-Moll op. 15
(Liveübertragung aus dem Jagdsaal)

13.30 SWR2 Glauben

Verkannte Not

Kinder psychisch kranker Eltern brauchen Hilfe


Von Nela Fichtner

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden an psychischen Erkrankungen. Das belastet auch deren Kinder. Viele von ihnen versorgen ihren kranken Elternteil und die Geschwister, übernehmen zu viel Verantwortung und versuchen, die Probleme nach außen hin zu verbergen. Ihr Risiko, selbst psychisch zu erkranken, ist fast dreimal so hoch wie bei anderen Kindern. Trotzdem gibt es für sie kein flächendeckendes Präventionsangebot, sondern nur punktuelle Hilfe. So hat die Evangelische Landeskirche in Baden den Kindern von psychisch Kranken drei Jahre lang umfassende Hilfe geboten und ihre Arbeit evaluiert. Das Projekt an vier badischen Standorten hat gezeigt, wie eine sinnvolle Unterstützung für diese Kinder aussehen kann.


13.58 SWR2 Programmtipps



14.00 Nachrichten, Wetter



14.05 SWR2 Spielraum - Hörspiel

Tintenblut (3/3)

Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Cornelia Funke


Mit: Stephan Schad, Rainer Strecker, Leonie Landa, Jens Wawrczeck u.v.a.
Musik: Jan-Peter Pflug
Hörspielbearbeitung und Regie: Frank Gustavus
(Produktion: Oetinger audio 2014)

Nach der hochgelobten ersten Produktion “Tintenherz” folgt nun Teil 2 der “Tintenwelt”-Trilogie – als dreiteiliges Hörspiel! Cornelia Funke ist die international erfolgreichste und bekannteste deutsche Kinderbuchautorin. Zu ihren großen Erfolgen zählen “Drachenreiter”, die Reihe “Die wilden Hühner” und “Herr der Diebe”, mit dem sich Cornelia Funke auch international durchsetzte. Ihre “Tintenwelt”-Trilogie eroberte weltweit die Bestsellerlisten. Jacob Reckless ist der Held ihrer neuesten Bestseller-Reihe, der “Spiegelwelt”-Serie. Über 50 Bücher hat Cornelia Funke mittlerweile geschrieben, die in mehr als 40 Sprachen erschienen sind. Zahlreiche Titel wurden verfilmt. Aber auch in Preisen und zahlreichen Auszeichnungen spiegeln sich ihre Beliebtheit und ihr Einfluss wider.


Schwetzinger SWR Festspiele 2015

15.00 SWR2 Musik - LIVE

ARD-Preisträger - “Junge Spitzentalente”

Christel Lee (Violine)


Yura Lee (Viola)
Bruno Philippe (Violoncello)
Florian Mitrea (Klavier)
Ludwig van Beethoven:
Klavierquartett Es-Dur op. 16
Violinsonate G-Dur op. 30 Nr. 3
Franz Schubert:
Streichtriosatz B-Dur D 471
Johannes Brahms:
Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25
(Liveübertragung aus dem Jagdsaal)

17.15 SWR2 Zeitgenossen

Anselm Grün, Benediktinerpater, Autor und Berater,

im Gespräch mit Doris Maull

”Geld gefährdet die innere Freiheit” – sagt der Benediktinerpater und katholische Theologe Anselm Grün. Er selbst hat mehr als 17 Millionen Bücher verkauft und lebt dennoch mit weniger als 50 Euro Taschengeld im Monat. Luxus sei für ihn keine Versuchung, so Grün. Der 70-Jährige leitete bis vor zwei Jahren die Wirtschaftsbetriebe des Klosters Münsterschwarzach in der Nähe von Würzburg. Er schreibt Bücher über Glück und Gebet, Bibel und Psychologie und gilt als Meister der “Pflücke den Tag-Literatur”. Parallel zu seiner schriftstellerischen Tätigkeit, arbeitet Anselm Grün als Managementberater. In seinen Kursen für Menschen in beruflicher Verantwortung geht es um sinnvolles Leben und Entschleunigung. Die Kurse sind auf Jahre ausgebucht.
18.00 Aktuell mit Nachrichten



18.20 SWR2 Hörspiel am Feiertag

Deadwood (2/2)

Nach dem gleichnamigen Roman von Pete Dexter


Aus dem amerikanischen Englisch von Jürgen Bürger und Kathrin Bielfeldt
Mit: Tonio Arango, Inga Busch, Stephanie Eidt, Martin Engler, Jörg Hartmann, Lisa Hrdina, Peter Jordan, Roman Knizka, Nina Kunzendorf u.v.a.
Komposition: zeitblom
Hörspielbearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann
(Produktion: DKultur 2013)

Ist der erste Teil den harten Kerlen gewidmet, rücken im zweiten Teil von “Deadwood” drei Frauen ins Zentrum der Geschichte: Elisabeth Langrishe betreibt zusammen mit ihrem Mann ein Theater in der Goldgräberstadt; Agnes Lake ist Zirkusartistin und rechtmäßige Frau von Wild Bill Hickok und – last but not least – die berühmt-berüchtigte Calamity Jane, die Männerkleidung trägt, saufen und schießen kann, deren eigentliche Berufung aber die Heilung Kranker ist.


20.00 Nachrichten, Wetter

Dolby Digital 5.1



20.03 SWR2 Abendkonzert

Osterfestspiele 2015

Berliner Philharmoniker


Isabelle Faust (Violine)
Leitung: Bernard Haitink
Ludwig van Beethoven:
Violinkonzert D-Dur op. 61
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 “Pastorale”
(Konzert vom 28. März im Festspielhaus Baden-Baden)

22.00 Nachrichten, Wetter



22.03 SWR2 Essay

Der verschwundene Kater

Von Mary Gaitskill


(Produktion: BR 2014)

Von einer Italienreise bringt die Schriftstellerin und Essayistin Mary Gaitskill einen jungen kränkelnden und einäugigen Kater mit in die USA. Sie hat sich in das schmächtige Tier verliebt. Doch dann ist Gattino, wie sie ihn nennt, plötzlich verschwunden. Bei der Suche nach ihm begegnet die Schriftstellerin ihrer eigenen Geschichte: der Unfähigkeit zu ihrem unnahbaren Vater eine Beziehung aufzubauen; der Schwierigkeit, für zwei Latino-Kinder mehr als nur eine bemühte Bezugsperson zu sein. In allem, was sie tut und denkt, ist Gattino, auch wenn er physisch nicht anwesend ist, auf seine Art präsent.


23.00 Nachrichten, Wetter



23.03 SWR2 JetztMusik

New Queer Music – Neue Musik und Homosexualität

Eine ästhetische Spurensuche von Bernd Künzig



Zu Beginn der 1990er-Jahre führte die amerikanische Filmwissenschaftlerin B. Ruby Rich den Begriff des “New Queer Cinema” ein. Damit charakterisierte sie eine neue Generation von schwulen Filmemachern, in deren Schaffen das “queere” Denken nicht mehr als Selbstbehauptung, Coming Out oder Problembehandlung in Erscheinung tritt, sondern als eigene Ästhetik. Wie sieht es da nun in der Musik aus? Über Georg Friedrich Händel wurde spekuliert, bei Franz Schubert war man sich sicher und bei Peter Tschaikowsky war die offen zu Tage tretende Homosexualität ein Selbstmordgrund. In wie weit sich eine schwule Ästhetik aus dem musikalischen Schaffen heraus lesen lässt, bleibt bei den Genannten schwieriger. Bei Komponisten des 20. Jahrhunderts wie Benjamin Britten oder Hans Werner Henze prägt das schwule Bewusstsein sich dann schon maßgeblich auch ästhetisch aus. Und bei Harry Partch oder Claude Vivier ist das Außenseitertum ein doppelt bejahtes: Es wird sowohl in sexueller als auch ästhetischer Hinsicht klar formuliert. Bernd Künzig begibt sich auf die Suche nach der “New Queer Music”.
Dienstag, 26. Mai



0.00 Nachrichten, Wetter



0.05 ARD-Nachtkonzert

Albert Lortzing:
”Hans Sachs”, Ouvertüre
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Adolf Fritz Guhl
Johann Sebastian Bach:
Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050
Bettina Lange (Flöte)
Raphael Alpermann (Cembalo)
Kammerakademie Potsdam
Violine und Leitung: Antje Weithaas
Felix Mendelssohn Bartholdy:
”Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser” op. 42
Caroline Stein (Sopran)
RIAS Kammerchor
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Hans-Christoph Rademann
Vincent d’Indy:
Fantasie über französische Volksthemen op. 31
Lajos Lencsés (Oboe)
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Hans E. Zimmer
Sergej Prokofjew:
Sonate A-Dur op. 82
Olli Mustonen (Klavier)
Antonio Lotti:
Sonate F-Dur
Ensemble Zefiro

2.00 Nachrichten, Wetter



2.03 ARD-Nachtkonzert

Robert Schumann:
”Julius Cäsar”, Ouvertüre op. 128
Swedish Chamber Orchestra
Leitung: Thomas Dausgaard
Johann Caspar Ferdinand Fischer:
”Uranie”
Gerald Hambitzer (Cembalo)
Peter Tschaikowsky:
”Manfred”, Sinfonie in 4 Bildern nach Byron op. 58
David Bell (Orgel)
London Philharmonic Orchestra
Leitung: Mstislaw Rostropowitsch
Carl Philipp Emanuel Bach:
Konzert a-Moll Wq 170
Akademie für Alte Musik Berlin

4.00 Nachrichten, Wetter



4.03 ARD-Nachtkonzert

Johan Svendsen:
Festpolonaise op. 12
Norwegisches Rundfunk-Sinfonie Orchester
Leitung: Ari Rasilainen
Wolfgang Amadeus Mozart:
Klavierkonzert Es-Dur KV 482
Mitsuko Uchida (Klavier)
English Chamber Orchestra
Leitung: Jeffrey Tate
Georges Bizet:
Finale aus der Sinfonie C-Dur
Orpheus Chamber Orchestra

5.00 Nachrichten, Wetter



5.03 ARD-Nachtkonzert

Johann Bernhard Bach:
Ouvertüre G-Dur
Freiburger Barockorchester
Leitung: Thomas Hengelbrock
Domenico Scarlatti:
Sonate C-Dur K 132
Alexandre Tharaud (Klavier)
Johannes Brahms:
3. Satz aus der Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90
New Yorker Philharmoniker
Leitung: Leonard Bernstein
Wolfgang Amadeus Mozart:
Divertimento F-Dur nach 4 Arien aus “Così fan tutte”
Trio di Clarone
Antonio Vivaldi:
Konzert D-Dur RV 230
Nigel Kennedy (Violine)
Olaf Maninger (Violoncello)
Mitzi Meyerson (Cembalo)
Taro Takeuchi (Laute, Gitarre)
Mitglieder der Berliner Philharmoniker
Karl Goldmark:
2. Satz aus dem Violinkonzert a-Moll op. 28
Joshua Bell (Violine)
Los Angeles Philharmonic Orchestra
Leitung: Esa-Pekka Salonen
Edward Elgar:
Finale aus den “Enigma”-Variationen op. 36
Ashley Wass (Klavier)

6.00 SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr:



6.00 Aktuell



6.30 Kurznachrichten



6.36 SWR2 Zeitwort

26.05.1828: Kaspar Hauser taucht in Nürnberg auf


Von Jörg Tröger

6.44 SWR2 Globales Tagebuch



6.52 Pressestimmen



7.00 Aktuell



7.07 SWR2 Tagesgespräch



7.17 SWR2 Meinung



7.29 SWR2 Programmtipps



7.30 Kurznachrichten



7.32 Heute in den Feuilletons



7.45 SWR2 Kulturgespräch



7.57 Wort zum Tag



8.00 Aktuell



8.10 SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft



8.30 SWR2 Wissen

SOS - Schiffbrüchige an deutschen Küsten

Von Jörn Freyenhagen

Verletzte auf brennenden Schiffen, gekenterte Segler, Fischer auf havarierten Kuttern und schwangere Frauen – wenn Menschen auf See in Not geraten, ist rasche Hilfe gefragt. Vor den Küsten von Nord- und Ostsee sind die schnellen Boote der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) rund um die Uhr im Einsatz. Ihre Crews bringen verletzte Seeleute an Land, retten verirrte Wattwanderer und spielen sogar Geburtshelfer. Seit ihrer Gründung vor 150 Jahren hat die DGzRS fast 82.000 Menschen aus Seenot gerettet oder aus Gefahrensituationen befreit. Das entspricht der Einwohnerzahl von Villingen-Schwenningen. Jörn Freyenhagen hat die Besatzung eines Rettungskreuzers bei ihrer Arbeit begleitet.
8.58 SWR2 Programmtipps



9.00 Nachrichten, Wetter



9.05 SWR2 Musikstunde

mit Julia Neupert


Pray(ing) & Play(ing) (1)
Glaubensfragen in der Jazzgeschichte

”Das Kreuz über dem Hochaltar bebte.” So beginnt 1966 eine deutsche Wochenzeitschrift ihren Bericht über ein Konzert der Duke Ellington Big Band in der New Yorker Presbyterian Church. Es war für den Reporter offensichtlich höchst irritierend, einen der damals prominentesten zeitgenössischen Jazzmusiker in so einem Umfeld zu erleben, in “einer Art geistlichem Happening”. Duke Ellington schrieb insgesamt drei “Sacred Concerts” und auch in anderen Kompositionen bekannte er sich immer wieder zu den religiösen Wurzeln seiner Familie und dem eigenen tiefen Glauben – wie viele andere seiner Kolleginnen und Kollegen. Von Voodoo über Black Church und Radical Jewish Culture bis hin zur metaphysischen Esoterik: Die Beziehungen von Jazz und Religiosität sind so vielfältig wie komplex, sie gründen aber zumeist auf der Annahme, dass dieser Musik eine spirituelle Dimension innewohnt, die mit irdischem Bewusstsein allein nicht zu fassen ist. Wie Musikerinnen und Musiker versucht haben, dieser Dimension improvisierend und komponierend nahezukommen, war in der Jazzgeschichte keinen Einschränkungen unterworfen, denn: “Every man prays in his own language.” (Duke Ellington)


10.00 Nachrichten, Wetter



10.05 SWR2 Tandem

Irgendwo geht immer eine Autotür auf

Unterwegs mit Deutschlands dienstältestem Fahrradkurier


Von Peter Backof

Thomas Kehr aus Köln ist seit fast drei Jahrzehnten Fahrradkurier. Wahrscheinlich ist er in seiner Branche der Dienstälteste Deutschlands, er selbst meint: sogar weltweit. Kehr kennt alle Facetten seines Berufs und alle Gefahren: die Tage, an denen man glaubt, alle Autofahrer wollten einen umbringen, Eilfahrten durch Eisregen und in der Dunkelheit, weil noch irgendein Medikament oder eine Druckvorlage dringend zum Kunden muss. Er lebt mit dem Ruf, dass Radkuriere gesellschaftlich letzten Endes zu denen zählen, die im Leben nichts Richtiges geschafft haben. Und er weiß um das Gefühl der Freiheit auf zwei Rädern, das sich einstellt, wenn die Sonne scheint und auch sonst alles klappt. Peter Backof ist neben Thomas Kehr auf einem langen Arbeitstag mitgeradelt.


10.30 SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Ines Pasz


Jean-Marie Leclaire:
Konzert C-Dur op. 7 Nr. 3
Camerata Köln
Max Bruch:
”Schottische Fantasie” op.46
Antje Weithaas (Violine)
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Hermann Bäumer
Johannes Brahms:
”Ein kleiner, hübscher Vogel” aus den Liebesliederwalzern op. 52
Marlis Petersen (Sopran)
Stella Doufexis (Alt)
Werner Güra (Tenor)
Konrad Jarnot (Bassbariton)
Christoph Berner (Klavier)
Camillo Radicke (Klavier)
Maurice Ravel:
Menuet antique
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Leitung: Stéphane Denève
Johann Sebastian Bach:
Passacaglia c-Moll BWV 582, bearbeitet
Duo Koroliov
Antonio Vivaldi:
Mandolinenkonzert C-Dur RV 425
Avi Avital (Mandoline)
Venice Baroque Orchestra

11.57 SWR2 Kulturservice



12.00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend:



Dostları ilə paylaş:
  1   2   3   4   5
Orklarla döyüş:

Google Play'də əldə edin


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©muhaz.org 2017
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə