Sendeablauf für Montag, 26. September 2016 05: 15 Der Rhein Von der Quelle bis zur Mündung



Yüklə 48.99 Kb.
tarix30.10.2017
ölçüsü48.99 Kb.

Sendeablauf für Montag, 26. September 2016

05:15

Der Rhein - Von der Quelle bis zur Mündung

2/4: Der Gezähmte

Film von Ralf Dilger, ZDF/ARTE/2011

Wunderschöne Luftbilder begleiten den Rhein, wenn er bei Stein am Rhein den Bodensee verlässt und als „Hochrhein“ bis Basel in westlicher Richtung fließt, größtenteils als Grenzfluss zwischen der Schweiz und Deutschland. Der Rhein ist nicht der längste, aber sicherlich der bedeutendste Fluss Europas. Sein direktes Einzugsgebiet umfasst vom Quellgebiet bis zur Mündung sieben europäische Länder. Der Strom lädt zu einer faszinierenden Entdeckungsreise ein und entfaltet dabei ein unerschöpfliches Reservoir an Themen und Geschichten.


06:00

Der Rhein - Von der Quelle bis zur Mündung

3/4: Der Majestätische

Film von Klaus Kafitz, ZDF/ARTE/2011

Der dritte Teil folgt dem Flusslauf von Stromkilometer 425 bei Ludwigshafen und Mannheim bis zum Beginn des Niederrheins. Eindrucksvolle Bilder aus der Luft zeigen, wie sehr sich Fluss und Landschaft auf dieser Strecke immer wieder wandeln. Ein gezähmter Fluss - mit Industrielandschaften und dem Mannheimer Hafen - öffnet sich zur beeindruckenden Naturlandschaft, dem Naturreservat Kühkopf. Schließlich wird der Strom fast einen Kilometer breit, mit zahlreichen Inseln und Auen, um sich dann schmal und kurvenreich zwischen den Mittelgebirgen Hunsrück, Taunus, Eifel und Westerwald durch das gebirgige Mittelrheintal zu schlängeln. Es ist insgesamt die landschaftlich abwechslungsreichste Strecke, die der Rhein auf seinem Weg von der Quelle bis zur Mündung durchfließt.


06:45

Der Rhein - Von der Quelle bis zur Mündung

4/4: Der Weltoffene

Film von Klaus Kafitz, ZDF/ARTE/2011

Der letzte Rheinabschnitt reicht von Bonn bis zur Mündung. Aus der Vogelperspektive gibt es ungewöhnliche Blicke auf die Ballungsräume am Niederrhein um Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet, mit dem größten Binnenhafen der Welt in Duisburg. Flussabwärts wechselt dann die Uferlandschaft, und am Niederrhein wird es ländlich. Von oben blickt die Hubschrauberkamera auf die Stelle, an der sich der Rhein in seine Mündungsflüsse teilt. Hier in den Niederlanden verändert sich die Landschaft kaum, aber der Rhein selbst verästelt sich und trägt bald viele unterschiedliche Namen.


07:30

Der Sambesi

1/2: Quellen des Lebens

Film von Michael Schlamberger, NDR/ORF/2013

Es ist eine Reise mitten in die faszinierende Natur Südamerikas. Zu schneebedeckten Gletschern und tosenden Wasserfällen, zu gewaltigen Fjorden und traumhaften Stränden – und zum legendären Kap Hoorn. Eine „Sehnsuchtsroute“, die nicht nur moderne Globetrotter begeistert: Schon der berühmte Entdecker Magellan hat hier seine Spuren hinterlassen.


08:15

Der Sambesi

2/2: Der donnernde Fluss

Film von Michael Schlamberger, NDR/ORF/2013

Immer weiter geht es auf der Sehnsuchtsroute zum Kap der Stürme. Mit der „Norwegian Dream“ durch die Magellanstraße. Auf Tuchfühlung mit großer Seefahrtgeschichte. Das Ende des südamerikanischen Kontinents ist das Traumziel vieler Weltreisender und Abenteurer. Nach vierzehn Tagen auf See erreicht das Kreuzfahrtschiff Montevideo, die Hauptstadt von Uruguay. Eine besondere südamerikanische Großstadt: wenig Hektik - viel Musik.


09:00

vor Ort

Moderation Andreas Klinner


09:10

Bon(n)jour mit Daniela Vates, DuMont-Hauptstadtredaktion
09:30

Anne Will
10:35

Augstein und Blome

Berliner Zeitenwende – Kann Merkel noch gewinnen?

mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome


10:45

Burkaverbot

Kaum eine Diskussion spaltet die Deutschen derzeit so sehr wie die Frage, ob die Vollverschleierung für Frauen in der Öffentlichkeit verboten werden soll oder nicht. Vier von fünf Befragten sind laut einer Insa-Umfrage der „Bild“-Zeitung dafür, vollverschleierte Frauen im öffentlichen Raum zu verbieten. Im phoenix Thema „Burkaverbot“ beleuchten wir das Für und Wider dieser Debatte. Jens Spahn, Präsidiumsmitglied der CDU und Parlamentarischer Staatssekretär beim Finanzministerium, und Simone Peter, Vorsitzende der Bündnisgrünen, werden ihre Positionen darlegen. Im Studio erörtern Politikwissenschaftler Prof. Werner J. Patzelt und die Rechtsanwältin Seyran Ateş verschiedene Aspekte dieser Debatte.

Und die Reportage „Nie mehr schweigen“ (Gábor Halász/WDR/2015) zeigt, dass im männerdominierten Afghanistan eine Diskussion über die Stellung der Frau begonnen hat.
12:00

vor Ort

Moderation Andreas Klinner


12:45

Kampf gegen den IS
14:00

vor Ort

Moderation Andreas Klinner


14:45

Die Tiefsee

Zwei Drittel der Erde sind mit Wasser bedeckt, 200 Meter unter der Wasseroberfläche beginnt die Tiefsee. Es geht bis zu elf Kilometer hinunter. Auch heute noch wissen wir nur sehr wenig über dieses „Reich der Finsternis“. So werden bei Expeditionen in die Tiefsee immer wieder neue Arten entdeckt. Reporter David Damschen spricht im phoenix Thema unter anderem mit der Tiefseeforscherin Antje Boetius über die Vorbereitungen ihrer nächsten Expedition und die Folgen der Umweltverschmutzung am Meeresboden.


16:00

Nichts mehr wie es war

New York fünfzehn Jahre nach 9/11

Film von Miodrag Soric, DW/2016

9/11 - es gibt kaum ein anderes Datum als Chiffre für ein Ereignis und seine Auswirkungen, das weltweit so bekannt wurde. Für die Amerikaner war die Erfahrung der Verwundbarkeit im eigenen Land ein Schock, den sie seit Pearl Harbor nicht mehr erlitten haben. Am schwersten getroffen wurde New York, eine Stadt, die bis dahin wie kaum eine andere für Weltoffenheit und Liberalität stand. Über 2700 Menschen starben allein in den Türmen des World Trade Centers - die, die dem Terroranschlag entgingen, haben ganz unterschiedliche Wege eingeschlagen, um diesen Tag, der ihre Stadt für immer veränderte, zu verarbeiten.



16:30

Ausgemustert

Leben an der Heimatfront

Film von Tina Hassel, WDR/2015

ARD-Korrespondentin Tina Hassel drehte mit ihrem Team unter anderem in Fort Campbell, einem der größten Militärstützpunkte der USA, wo Aaron und viele andere Soldaten gedrillt wurden. Für den Einsatz im Krieg werden sie gut vorbereitet, für ihr Leben danach nicht. Was passiert an der Heimatfront? Amokläufe und Selbstmorde! 22 Veteranen nehmen sich das Leben, jeden Tag.


17:00

30 Jahre Knast für nichts

Der Cop, der Unschuldige hinter Gitter brachte

Film von Markus Schmidt, WDR/2016

Endlich frei: Unschuldig wegen Mordes zu zweimal 40 Jahren verurteilt, bleibt Shabaka Shakur 27 Jahre im Gefängnis, davon sechs Jahre in Einzelhaft, bis er endlich entlassen wird. Sein böser Geist heißt Louis Scarcella, Detektiv der NYPD und Supercop, genannt "the Closer" (der Schließer), weil er immer alle Mordfälle abschloss. Der ehemalige Polizist wird beschuldigt, Dutzende, meist Schwarze, unschuldig in den Knast gebracht zu haben: mit angeblichen Geständnissen, bezahlten Kronzeugen und aufbereitetem Beweismaterial.


17:30

vor Ort

Moderation Michael Kolz


18:00

Amerika hat die Wahl

Hillary Clinton & ihre Demokraten

Film von Michael Wigge, WDR/2016

Reporter Michael Wigge hat sich viel vorgenommen. Im Wahljahr 2016 will er durch alle 50 US Bundesstaaten in 50 Tagen reisen - genau: 1 Tag, ein Bundesstaat. Er will endlich durch und durch verstehen, wie die Amis wirklich ticken und vor allem warum sie wen wählen wollen - Hillary oder Trump. Und um das herauszufinden, hat Wigge sich für jeden Bundesstaat eine Challenge, wie die Amerikaner sagen, also eine Herausforderung vorgenommen. So sprintet er durch die Vereinigten Staaten von Amerika auf den Spuren von Hillary Clinton und ihren Anhängern.


18:30

Der Sambesi

1/2: Quellen des Lebens

Film von Michael Schlamberger, NDR/ORF/2013

Es ist eine Reise mitten in die faszinierende Natur Südamerikas. Zu schneebedeckten Gletschern und tosenden Wasserfällen, zu gewaltigen Fjorden und traumhaften Stränden – und zum legendären Kap Hoorn. Eine „Sehnsuchtsroute“, die nicht nur moderne Globetrotter begeistert: Schon der berühmte Entdecker Magellan hat hier seine Spuren hinterlassen.


19:15

Der Sambesi

2/2: Der donnernde Fluss

Film von Michael Schlamberger, NDR/ORF/2013

Immer weiter geht es auf der Sehnsuchtsroute zum Kap der Stürme. Mit der „Norwegian Dream“ durch die Magellanstraße. Auf Tuchfühlung mit großer Seefahrtgeschichte. Das Ende des südamerikanischen Kontinents ist das Traumziel vieler Weltreisender und Abenteurer. Nach vierzehn Tagen auf See erreicht das Kreuzfahrtschiff Montevideo, die Hauptstadt von Uruguay. Eine besondere südamerikanische Großstadt: wenig Hektik - viel Musik.




20:00

Tagesschau

mit Gebärdensprache


20:15

Bewegte Republik Deutschland

1/4: Schuld und Wunder - 1945 - 1965

Film von Thomas von Steinaecker, ZDF/2014

70 Jahre Kultur zwischen Krieg, Konsum und Politik - was bewegt die Menschen in Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg bis in die heutige Zeit? Welche Rolle spielt dabei die Kultur? Der Vierteiler „Bewegte Republik Deutschland“ lässt Zeitzeugen und jüngere Kulturschaffende zu Wort kommen. Filmautor und Schriftsteller Thomas von Steinaecker hat für dieses Projekt prominente Zeitzeugen wie Herbert Grönemeyer, Wolfgang Thierse oder Daniel Kehlmann vor der Kamera befragt. In den Nachkriegsjahren richtet sich der Blick der Menschen nach vorn. Bereitwillig toleriert man, wie sich braune Karrieren reibungslos in den politischen und kulturellen Strukturen der BRD fortsetzen. Während die einen auf eine Rückbesinnung auf die „unbelastete“ klassische deutsche Kultur als Gegengift zum Schrecken der Nazidiktatur setzen, gedeiht die künstlerische Avantgarde ausgerechnet in der Provinz: auf der documenta in Kassel, in den modernen Studios für elektronische Musik in Köln und an der Hochschule für Gestaltung in Ulm.


21:00

Bewegte Republik Deutschland

2/4: Zur Waffe, Schätzchen - 1962 - 1983

Film von Thomas von Steinaecker, ZDF/2014

Die erste Jugendgeneration ohne Kriegserlebnisse wächst heran und stellt die verkrusteten Institutionen in Deutschland in Frage. Die Spiegelaffäre 1962 befördert das neue kritische Bewusstsein der Bevölkerung. Junge Regisseure wie Alexander Kluge und Schriftsteller wie Peter Handke rebellieren gegen „Opas Kino“ und die etablierte Literatur der „Gruppe 47“. Der Unterhaltungsmusik eines Peter Kraus stellt sich mit Bands wie „Can“ eine originär deutsche Popmusik entgegen, die ihre Wurzeln in der elektronischen Avantgarde Karlheinz Stockhausens hat. Joseph Beuys stellt mit seinen Aktionen und seiner Forderung nach Auflösung von Autorität die Verhältnisse in der Kunstwelt auf den Kopf.


21:45

heute journal

mit Gebärdensprache


22:15

Unter den Linden

Die Qual der Wahl – Die Welt und Obamas NachfolgerIn

Gäste: Dr. Norbert Röttgen, MdB CDU, Vorsitzender Auswärtiger Ausschuss und Stefan Liebich, MdB, DIE LINKE, Obmann im Auswärtigen Ausschuss
23:00

Der Tag: TV-Debatte der US Präsidentschaftskandidaten

Moderation Michael Kolz


00:00

Unter den Linden

Die Qual der Wahl – Die Welt und Obamas NachfolgerIn

Gäste: Dr. Norbert Röttgen, MdB CDU, Vorsitzender Auswärtiger Ausschuss und Stefan Liebich, MdB, DIE LINKE, Obmann im Auswärtigen Ausschuss
00:45

Amerika hat die Wahl

Donald Trump & seine Republikaner

Film von Michael Wigge, WDR/2016

Reporter Michael Wigge hat sich viel vorgenommen. Im Wahljahr 2016 will er durch alle 50 US Bundesstaaten in 50 Tagen reisen - genau: 1 Tag, ein Bundesstaat. Er will endlich durch und durch verstehen, wie die Amis wirklich ticken und vor allem warum sie wen wählen wollen - Hillary oder Trump. Und um das herauszufinden, hat Wigge sich für jeden Bundesstaat eine Challenge, wie die Amerikaner sagen, also eine Herausforderung vorgenommen.


01:15

Amerika hat die Wahl

Hillary Clinton & ihre Demokraten

Film von Michael Wigge, WDR/2016

Reporter Michael Wigge hat sich viel vorgenommen. Im Wahljahr 2016 will er durch alle 50 US Bundesstaaten in 50 Tagen reisen - genau: 1 Tag, ein Bundesstaat. Er will endlich durch und durch verstehen, wie die Amis wirklich ticken und vor allem warum sie wen wählen wollen - Hillary oder Trump. Und um das herauszufinden, hat Wigge sich für jeden Bundesstaat eine Challenge, wie die Amerikaner sagen, also eine Herausforderung vorgenommen. So sprintet er durch die Vereinigten Staaten von Amerika auf den Spuren von Hillary Clinton und ihren Anhängern.


01:45

Kampf ums Weiße Haus

Moderation Ina Ruck

Diese Wahl wird historisch - darüber sind sich die politischen Kommentatoren seit langem einig. Denn zum ersten Mal hat eine Frau Chancen, ins Weiße Haus einzuziehen. Und die Wahl ist tatsächlich schon jetzt historisch - wenn auch aus ganz anderen Gründen. Donald Trump, dessen Erfolg noch vor einem Jahr kaum jemand für möglich hielt, ist der Spitzenkandidat der Republikaner. Er sprengt alle Konventionen, stellt alles, was man über US-Wahlkämpfe zu wissen glaubte, auf den Kopf. Und setzt populistische Themen, die plötzlich wahlentscheidend sein könnten - die Mauer nach Mexiko, das Einreiseverbot für Muslime.
02:45

Tages-Tipp

Clinton vs. Trump - Die erste TV-Debatte

Erste TV-Debatte der beiden US-Präsidentschafts-Kandidaten Hillary Clinton und Donald Trump

Moderation Alfred Schier

Gäste: Prof. Thomas Jäger, Politikwissenschaftler und Andrew B. Denison, Politikwissenschaftler


04:45

Made in Brooklyn

Coole Macher in New York

Film von Isabel Schayani, WDR/2015

Jetzt kommen die Maker, die Macher. Sie setzen alles auf eine Karte - und dann legen sie los. Die Heimat der Maker ist Brooklyn. Von hier kommt nicht nur der Hipster, sondern auch der 3D. Aus Brooklyn kommen aber auch Gurken, Schokolade und ein Lebensgefühl, das eher ein Vibe ist. Der Takt lautet: „Selber machen, riskieren - und wenn du fällst, stehst du halt wieder auf. Aber mach es!“ Ohne soziale Absicherung wagen hier junge kreative Macher, ihre Ideen auf den Markt zu bringen. Mit Erfolg. „Made in Brooklyn“ scheint Paris und auch Manhattan Konkurrenz zu machen.






presse.phoenix.de

Stand 30.10.2017

Seite /





Dostları ilə paylaş:


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©muhaz.org 2017
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə