Hessischer Rundfunk 41. Programmwoche Montag 10. 2017



Yüklə 184,29 Kb.
səhifə1/3
tarix27.10.2017
ölçüsü184,29 Kb.
  1   2   3


Hessischer Rundfunk - 41. Programmwoche - Montag 9.10.2017

Version vom 26.9.17
hr2-kultur
00.00 Nachrichten und Wetter

0.05 Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK

Franz Seraph von Destouches: Sinfonia D-Dur (Staatskapelle Weimar: Peter Gülke); Richard Wagner: "Das Liebesmahl der Apostel", WWV 69 (Sächsischer Staatsopernchor Dresden; Sächsische Staatskapelle Dresden: Christian Thielemann); Georg Friedrich Händel: Suite g-Moll, HWV 432 (Ragna Schirmer, Klavier); Carl Nielsen: Flötenkonzert D-Dur, op. 119 (Aurèle Nicolet, Flöte; Gewandhausorchester Leipzig: Kurt Masur); Camille Saint-Saëns: "Saltarelle", op. 74 (ensemble amarcord); Ludwig van Beethoven: "Die Weihe des Hauses", Ouvertüre, op. 124 (MDR-Sinfonieorchester: Jonas Alber)

2.00 Nachrichten und Wetter

2.03 Das ARD-Nachtkonzert (II)

Georg Philipp Telemann: Ouvertüre a-Moll, TWV 55:a4 (Zürcher Barockorchester: Renate Steinmann); Johannes Brahms: Symphonie Nr. 1 c-Moll, op. 68 (New York Philharmonic Orchestra: Kurt Masur); Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio c-Moll, WoO (Alte Musik Köln); Karl Ditters von Dittersdorf: Harfenkonzert A-Dur (Andrea Vigh, Harfe; Budapest Strings: Karoly Botvay); Maurice Ravel: "Rapsodie espagnole" (Mona und Rica Bard, Klavier)

4.00 Nachrichten und Wetter

4.03 Das ARD-Nachtkonzert (III)

Gioacchino Rossini: "La Cenerentola", Ouvertüre (Royal Philharmonic Orchestra: Evelino Pidò); Luigi Boccherini: Streichquartett C-Dur, op. 2, Nr. 6 (Quartetto di Cremona); Alexander Borodin: Symphonie Nr. 1 Es-Dur (Toronto Symphony Orchestra: Andrew Davis)

5.00 Nachrichten und Wetter

5.03 Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Ludwig van Beethoven: "Coriolan-Ouvertüre", op. 62 (Anima Eterna: Jos van Immerseel); Domenico Gallo: Sonate Nr. 4 G-Dur (Parnassi musici); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie B-Dur, KV 182 (Philharmonia Orchestra London: Riccardo Muti); Antonín Dvorák: Polonaise A-Dur (Heinrich Schiff, Violoncello; Elisabeth Leonskaja, Klavier); Camille Saint-Saëns: Morceau de Concert G-Dur, op. 154 (Nicanor Zabaleta, Harfe; Orchestre de l'ORTF: Jean Martinon); Vincent d'Indy: Sérénade et Valse, op. 28 (Isländisches Sinfonieorchester: Rumon Gamba)

6.00 Nachrichten und Wetter

6.05 Kulturfrühstück

6.15 Gedicht

...

6.30 Zuspruch

Pfarrerin Gabriele Heppe-Knoche, Kassel



...

7.00 Nachrichten

7.30 Frühkritik

7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen

8.00 Nachrichten

8.15 Kulturpresseschau

8.30 Buchbesprechung

9.00 Nachrichten

9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

...

9.30 Lesezeit

Robert Menasse:

Die Hauptstadt (16)

Gelesen von Christian Berkel

(Wh. ca. 15.00 Uhr)

10.00 Nachrichten und Wetter

10.05 Klassikzeit

Unter anderem mit:

Offenbach: Ouvertüre zu "Orpheus in der Unterwelt" (Les Musiciens du Louvre / Marc Minkowski) • Schubert: Moments musicaux D 780 Nr. 4 - 6 (Maria João Pires, Klavier) • Bach: 4. Orchestersuite D-Dur BWV 1069 (Concerto Köln) • Chopin: Ballade g-Moll op. 23 (Hélène Grimaud, Klavier) • Händel: "Xerxes" - Arie "Ombra mai fu" (Cecilia Bartoli, Mezzosopran / Il Giardino Armonico / Giovanni Antonini)

11.55 Kulturplaner - Heute in Hessen

12.00 Nachrichten und Wetter

12.05 Doppelkopf

Am Tisch mit Udo Samel, "Stimme"

Gastgeberin: Sylvia Schwab

(Wh. um 23.04 Uhr)

Der Schauspieler Udo Samel, Jahrgang 1953, ist auf der Theaterbühne genauso zu Hause wie auf dem Fernseh-Set. Er spielte in antiken Tragödien und Gegenwartskomödien, seine Filmographie umfasst um die 80 Filme. Außerdem liest er Hörbücher, führt Regie, singt und macht professionell Musik. Im Doppelkopf-Gespräch mit Sylvia Schwab erzählt Udo Samel, wie herausfordernd und zugleich erfüllend sein Beruf ist. Und er spricht über seine Lebensthemen: Liebesleid und Liebesfreud, Erinnerung und Musik. Udo Samel ist überzeugt davon, dass es notwendig ist, ein Leben lang weiter zu lernen: von Kollegen und Regisseuren, von Autoren und sogar von seinen Schauspielschülern an der Hochschule.

13.00 Nachrichten und Wetter

13.05 Klassikzeit

Unter anderem mit:

Verdi: Vorspiel zum 1. Akt der Oper "La Traviata" (Berliner Philharmoniker / Claudio Abbado) • Grieg: Aus Holbergs Zeit op. 40 (Peter Jablonski, Klavier) • Mozart: Flötenkonzert G-Dur KV 313 (Irena Grafenauer / Academy of St. Martin-in-the-Fields / Neville Marriner) • Bach: "Wachet auf, ruft uns die Stimme" Choralvorspiel für Orgel BWV 645, bearbeitet für Klavier von Ferrucio Busoni (Murray Perahia) • Bizet: "Carmen " - Séguedille und Duett (Elina Garanca, Mezzosopran / Roberto Alagna, Tenor / Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai / Karel Mark Chichon)

...

ca. 15.00 Lesezeit

Robert Menasse:

Die Hauptstadt (16)

Gelesen von Christian Berkel

(Wh. von 9.30 Uhr)

...

Vivaldi: Konzert für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo a-Moll RV 522 (Daniel Hope und Simos Papanas, Violine / Kammerorchester Basel)

16.00 Nachrichten und Wetter

16.05 Kulturcafé

Magazin am Nachmittag,

u.a. mit dem Kulturgespräch

des Tages

17.00 Nachrichten und Wetter

18.00 Nachrichten und Wetter

18.05 Der Tag

Ein Thema - viele Perspektiven

19.00 Nachrichten und Wetter

19.04 Hörbar

Musik grenzenlos

20.00 Nachrichten und Wetter

20.04 Kammerkonzert aus Minneapolis mit dem Bakken Trio

Stephanie Arado, Violine

Judy Lin, Klavier

als Gast: Pitnarry Shin, Violoncello



Widor: Klaviertrio B-Dur op.19 • Toshiro Mayuzumi: Bunraku für Violoncello solo • Debussy: Violinsonate • Takemitsu: Between Tides



(Aufnahme vom 24. Januar 2016 aus dem MacPhail Center for Music)

Die „Bakken Concerts“ gehören zu den profiliertesten Kammermusikreihen in Minnesota. Vor gut 40 Jahren im Bakken Museum Minneapolis vom gleichnamigen Quartett in residence ins Leben gerufen und später vom Bakken Klaviertrio fortgeführt, steht die Konzertreihe heute für ungewöhnliche Konzeptprogramme im MacPhail Center for Music. Regelmäßig laden die drei Musikerinnen des Bakken Trios andere Künstler ein, um selten gespielte Werke alter Komponisten neben Uraufführungen oder Performance-Kunst zu stellen. So hat das Trio in der Vergangenheit etwa mit dem Choreographen John Adams zusammengearbeitet, mit dem Gamelan Orchestra musiziert oder ist an der Seite des Klezmer-Klarinettisten David Krakauer aufgetreten. „Inspired by Japan“ – so lautet das Motto des Konzerts, das hr2-kultur heute Abend sendet. Im Fokus steht dabei die Frage, wie sich die japanische Kunst in der Musik Debussys widerspiegelt und in der Folge moderne japanische Komponisten angeregt hat.

22.30 Jazz Now

Aus dem Dschungel der

Neuveröffentlichungen

Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23.00 Nachrichten und Wetter

23.04 Doppelkopf

Am Tisch mit Udo Samel, "Stimme"

Gastgeberin: Sylvia Schwab

(Wh. von 12.05 Uhr)

Hessischer Rundfunk - 41. Programmwoche - Dienstag 10.10.2017

Version vom 26.9.17
hr2-kultur
00.00 Nachrichten und Wetter

0.05 Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK

Franz Schubert: "Rosamunde", Zwischenaktmusik (Kammerakademie Potsdam: Olof Boman); MieczysIaw Weinberg: Violoncellokonzert c-Moll, op. 43 (Nicolas Altstaedt, Violoncello; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: MichaI Nesterowicz); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie D-Dur, KV 297 (Kammerakademie Potsdam: Olof Boman); Richard Strauss: "Die Tageszeiten", op. 76 (Rundfunkchor Berlin; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Marek Janowski); Antonín Dvorák: Terzett C-Dur, op. 74 (Scharoun Ensemble Berlin)

2.00 Nachrichten und Wetter

2.03 Das ARD-Nachtkonzert (II)

Frédéric Chopin: Polonaise-Fantaisie As-Dur, op. 61 (Imogen Cooper, Klavier); Franz Schubert: Symphonie Nr. 6 C-Dur, D 589 (Swedish Chamber Orchestra: Thomas Dausgaard); Benedict Randhartinger: Lieder (Ildiko Raimondi, Sopran; Herbert Lippert, Tenor; Charles Spencer, Klavier); Christian Cannabich: Sinfonie Es-Dur (Concerto Köln); Antonín Dvorák: Zehn Legenden, op. 59 (Ani und Nia Sulkhanishvili, Klavier)

4.00 Nachrichten, Wetter

4.03 Das ARD-Nachtkonzert (III)

Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge B-Dur, BWV 890 (Dina Ugorskaja, Klavier); Wilhelm Georg Berger: Violakonzert Nr. 1, op. 12 (Nils Mönkemeyer, Viola; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Horia Andreescu); Jan Koetsier: Brass-Quintett, op. 65 (Art of Brass)

5.00 Nachrichten und Wetter

5.03 Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Gioacchino Rossini: "Il viaggio a Reims", Ouvertüre (National Philharmonic Orchestra: Riccardo Chailly); Wolfgang Amadeus Mozart: Hornkonzert D-Dur, KV 412 (Jeffrey Bryant, Horn; Royal Philharmonic Orchestra: Thomas Dausgaard); Antonín Dvorák: "Aus dem Böhmerwald", In den Spinnstuben und Waldesruhe, op. 68, Nr. 1 und Nr. 5 (Diana Ketler, Konstantin Lifschitz, Klavier); Georg Philipp Telemann: Sonate e-Moll, TWV 41:e2 (Dorothee Oberlinger, Blockflöte; Ensemble 1700); Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersinfonie Nr. 2 D-Dur (Münchner Rundfunkorchester: Henry Raudales); Philippe Rombi: "A gift from paradise" (Symphonic Orchestra: Philippe Rombi)

6.00 Nachrichten und Wetter

6.05 Kulturfrühstück

6.15 Gedicht

...

6.30 Zuspruch

Pfarrerin Gabriele Heppe-Knoche, Kassel

...

7.00 Nachrichten

7.30 Frühkritik

7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen

8.00 Nachrichten

8.15 Kulturpresseschau

8.30 Buchbesprechung

9.00 Nachrichten

9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

...

9.30 Lesezeit

Robert Menasse:

Die Hauptstadt (17)

Gelesen von Christian Berkel

(Wh. ca. 15.00 Uhr)

10.00 Nachrichten und Wetter

10.05 Klassikzeit

Unter anderem mit:

Fauré: "Pie Jesu" aus dem Requiem op. 48, bearbeitet für Violoncello und Streichorchester (Christian-Pierre La Marca / Les Ambassadeurs / Alexis Kossenko) • Beethoven: Prüfung des Küssens (Thomas Hampson, Bariton / Concentus Musicus / Nikolaus Harnoncourt) • Mendelssohn: Hochzeitsmarsch aus "Ein Sommernachtstraum" (Orchestre Symphonique de Montréal / Charles Dutoit) • Mozart: Rondo D-Dur KV 485 (Mitsuko Uchida, Klavier) • Händel: 2. Suite aus der "Wassermusik" (Akademie für Alte Musik Berlin)

11.55 Kulturplaner - Heute in Hessen

12.00 Nachrichten und Wetter

12.05 Doppelkopf

Am Tisch mit Alfred Grosser, "Wahlfranzose"

Gastgeber: Mario Scalla

(Wh. um 23.04 Uhr)

Alfred Grosser wurde 1925 in Frankfurt geboren. Sein Vater, der Medizinprofessor Paul Grosser, war Leiter des Clementine Kinderhospitals. 1933 emigrierte die jüdische Familie nach Frankreich. Der junge Alfred lernte schnell die französische Sprache und wurde 1937 Franzose. Im „hr2-Doppelkopf“ spricht Alfred Grosser über die damalige Zeit, die Bedrohungen in Deutschland und die ersten Jahre in Frankreich, und über seine Karriere als Publizist und Politikwissenschaftler in der Nachkriegszeit. Jahrzehntelang übernahm Alfred Grosser eine Vermittlerrolle zwischen Deutschland und Frankreich. Und da Alfred Grosser auch mit seinen 92 Jahren ein zuweilen bissiger Kommentator der politischen Ereignisse ist, geht es auch um jüngste Entwicklungen. Über die französischen Präsidentschaftswahlen sagt er etwa: „Marine LePen hatte keine Chance zu gewinnen. Wenn ein Pferd gegen sie angetreten wäre, hätte das Pferd gewonnen."

13.00 Nachrichten und Wetter

13.05 Klassikzeit

Unter anderem mit:

Liszt: 3. Liebestraum As-Dur (Khatia Buniatishvili, Klavier) • Beethoven: 4. Sinfonie B-Dur op. 60 (hr-Sinfonieorchester / Antonello Manacorda) • Schubert: Schwanengesang D 957, Teil 2 (Christian Gerhaher, Bariton / Gerold Huber, Klavier) • Wagner: Vorspiel zum 1. Akt des "Lohengrin" (Chicago Symphony Orchestra / Daniel Barenboim)

...

ca. 15.00 Lesezeit

Robert Menasse:

Die Hauptstadt (17)

Gelesen von Christian Berkel

(Wh. von 9.30 Uhr)

...

Barry: End credits aus dem Film "Enigma" (Concertgebouw-Orchester / John Barry) • Myslivecek: Sinfonie G-Dur (London Mozart Players / Matthias Bamert)

16.00 Nachrichten und Wetter

16.05 Kulturcafé

Magazin am Nachmittag,

u.a. mit dem Kulturgespräch

des Tages

17.00 Nachrichten und Wetter

18.00 Nachrichten und Wetter

18.05 Der Tag

Ein Thema - viele Perspektiven

19.00 Nachrichten und Wetter

19.04 Hörbar

Musik grenzenlos

20.00 Nachrichten und Wetter

20.04 Eröffnung der Frankfurter Buchmesse

Zusammenschnitte der wichtigsten Redeausschnitte von der Veranstaltung am Nachmittag

20.30 Das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt

Bruno Philippe, Violoncello

William Hagen, Violine

Leitung: Christoph Eschenbach



Haydn: 1. Cellokonzert C-Dur • Korngold: Violinkonzert D-Dur op. 35 • Brahms/Schönberg: Klavierquartett g-Moll für Orchester



(Aufnahme vom 29. September aus dem Großen Saal)

Brahms' Geist in Schönbergs Händen. Wenn Brahms eine Fünfte komponiert hätte - so könnte sie klingen. Arnold Schönberg, Brahms-Bewunderer durch und durch, hat dessen g-Moll-Klavierquartett für Orchester bearbeitet und nannte das Ergebnis unter der Hand „Brahms’ Fünfte". Seine dringlichste Absicht dabei war übrigens: „Streng im Stil von Brahms bleiben und nicht weiter zu gehen, als er selbst gegangen wäre, wenn er heute noch lebte." Schönberg emigrierte 1933 in die USA, sein Kollege Erich Wolfgang Korngold ein Jahr später - zwei jüdische Komponisten, ins Exil gezwungen. Korngold, einst Europas größtes Wunderkind, machte Karriere in Hollywood, mit Filmmusiken. Und aus gleich vier Hauptthemen verschiedener Filme setzte er 1945 sein entsprechend süffig-melodisches Violinkonzert zusammen, ein geradezu klassisch abgeklärtes, wenngleich technisch aberwitzig schweres Werk aus dem Geist der Spätromantik, das sich von der Zeitung New York Times sogleich einen passenden Namen eingehandelt hat: „Hollywood Concerto".

22.30 Jazzgroove

An den Rändern des Jazz

Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23.00 Nachrichten und Wetter

23.04 Doppelkopf

Am Tisch mit Alfred Grosser, "Wahlfranzose"

Gastgeber: Mario Scalla

(Wh. von 12.05 Uhr)

Hessischer Rundfunk - 41. Programmwoche - Mittwoch 11.10.2017

Version vom 26.9.17
hr2-kultur
00.00 Nachrichten und Wetter

0.05 Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK

Edvard Grieg: "Peer Gynt", Bühnenmusik, op. 23 (Camilla Tilling, Sopran; WDR Sinfonieorchester Köln: Eivind Aadland); Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 1 D-Dur, op. 17 (Anna Malikova, Klavier; WDR Sinfonieorchester Köln: Thomas Sanderling); Johann Friedrich Fasch: Doppelchöriges Konzert B-Dur (Cappella Coloniensis: Hans-Martin Linde); Claude Debussy: "La mer" (WDR Sinfonieorchester Köln: Gary Bertini); Felix Mendelssohn Bartholdy: Sechs Lieder ohne Worte, op. 30 (Michael Endres, Klavier)

2.00 Nachrichten und Wetter

2.03 Das ARD-Nachtkonzert (II)

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur, op. 15 (Gilles Vonsattel, Klavier; Orchestre de Chambre de Genève: Juraj Valcuha); Peter Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll, op. 50 (Herbert Schuch, Klavier; Julia Fischer, Violine; Daniel Müller-Schott, Violoncello); Alexander Borodin: Symphonie Nr. 2 h-Moll, op. 5 (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Carlos Kleiber)

4.00 Nachrichten und Wetter

4.03 Das ARD-Nachtkonzert (III)

Ernest Chausson: "Poème de l'amour et de la mer", op. 19 (Waltraud Meier, Mezzosopran; Bamberger Symphoniker: Horst Stein); Erik Satie: Trois Gymnopédies (Kun Woo Paik, Klavier); Georg Friedrich Händel: Concerto grosso d-Moll, op. 3, Nr. 5 (Combattimento Consort Amsterdam: Jan Willem de Vriend)

5.00 Nachrichten und Wetter

5.03 Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Johann David Heinichen: Konzert G-Dur, Seibel 232 (Musica Antiqua Köln: Reinhard Goebel); Matthew Locke: "Music for His Majesty's Sackbuts and Cornetts" (Philip Jones Brass Ensemble); Silvius Leopold Weiss: Lautenkonzert C-Dur, SC 90 (Tempesta di Mare); Aaron Copland: "Quiet City" (Christine Pendrill, Englischhorn; Maurice Murphy, Trompete; London Symphony Orchestra: Michael Tilson Thomas); Antonio Vivaldi: Konzert g-Moll, R 156 (Venice Baroque Orchestra: Andrea Marcon); Johann Pachelbel: Partie G-Dur (Harmonie Universelle: Florian Deuter)

6.00 Nachrichten und Wetter

6.05 Kulturfrühstück

6.15 Gedicht

...

6.30 Zuspruch

Pfarrerin Gabriele Heppe-Knoche, Kassel

...

7.00 Nachrichten

7.30 Frühkritik

7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen

8.00 Nachrichten

8.15 Kulturpresseschau

8.30 Buchbesprechung

9.00 Nachrichten

9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

...

9.30 Lesezeit

Robert Menasse:

Die Hauptstadt (18)

Gelesen von Christian Berkel

(Wh. ca. 15.00 Uhr)

10.00 Nachrichten und Wetter

10.05 Klassikzeit

Unter anderem mit:

Schubert: Ouvertüre zur "Zauberharfe" (hr-Sinfonieorchester / Alan Gilbert) • Mozart: Violinkonzert G-Dur KV 216 (Renaud Capuçon / Scottish Chamber Orchestra / Louis Langrée) • Beethoven: Klaviersonate C-Dur op. 53 "Waldsteinsonate" (Michael Korstick) • Vivaldi: Konzert für zwei Trompeten, Streicher und Basso continuo C-Dur RV 537 (Reinhold Friedrich und Laura Vukobratovic / Capella Istropolitana / Holger Speck)

11.55 Kulturplaner - Heute in Hessen

12.00 Nachrichten und Wetter



Yüklə 184,29 Kb.

Dostları ilə paylaş:
  1   2   3




Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©muhaz.org 2020
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə