Leibbrandt Leibbrand Leibrand Leibrandt Leipprand (in usa:) Lybrand Leibrant (in uk:) Liebbrandt


Lauffener Stamm  II (Anfang/Begin ~1542)



Yüklə 0,6 Mb.
səhifə9/11
tarix01.11.2017
ölçüsü0,6 Mb.
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11

 Lauffener Stamm  II (Anfang/Begin ~1542)


1) Jerg Leyprand Gen. 1
geb. in Lauffen am Neckar *...,
† nach 1550, vor 05.03.1583
oo N.N., Appollonia
Appollonia in II.oo Lauffen am Neckar Leo, Georg, Schultheiß zu Haußen im Zabergay (Hausen an derZaber)

Kinder geboren in Lauffen am Neckar:


1. Jerg (=2) (1544)
I. oo 18.04,1570 Lauffen am Neckar, Metzger, Appollonia
II.oo 03,08.1596 Lauffen am Neckar, Wertmann, Margaretha
Diese in II.oo 26,01.1613 Eberbach, Simon, * 17.11.1586
2. Simon (1550)
oo 14.08.1575 Lauffen am Neckar, Pfeffer, Anna

2) Jerg Leyprand Gen. 2
Ziegler in Lauffen am Neckar. Beim Eintrag in das totenbuch nennt ihn der Kirchenbuchschreiber „rabula forensis" öffentlicher Schwätzer.
geb. 1544 in Lauffen.
gest. 10. 10. 1609. Lauffen am Neckar
I.oo 18.04.1570 Lauffen am Neckar, Metzger, Appollonia † 06.02.1596 Lauffen am Neckar, um 50 Jahre Tochter des Andris von Lauffen am Neckar
II.oo 03.08.1596 Lauffen am Neckar, Wertmann, Margaretha * 28.01.1564 Lauffen am Neckar, Tochter des Steffan aus Lauffen am Neckar,
Diese in II.oo 26.01.1613 Eberbach, Simon, * 17,11.1586

Kinder aus I.oo in Lauffen am Neckar geboren:


1. Jerg * 20.05.1571
2. Georgius * 13.10.1577
3. Jörg * 01.01.1579
4. Abraham (=3) * 06,04.1580 † nicht in Bönnigheim
5. Isaac * 27.04.1582 † 11.02.1584
6. Hans Jacob * 01.12.1584 † 01.09.1590
7. Georgius * 30.04.1587 † 08.05.1587
8. Katharina * 20.08.1591

Kinder aus I. oo nicht in Lauffen am Neckar geboren:


9. Anna
oo 08.07.1595, Dick, Jacob, Ziegler in Bönnigheim
10. Rosina † 09.02,1637 Lauffen am Neckar oo 06.03.1610, Holder, Hans
11. Andreas
oo 18.08.1596 Bönnigheim, Berner, Katharina

Kinder aus II.oo :


1. + 2. Kind früh †

3) Abraham Leiprand Gen. 3
Bürger und Burgermeister in Bönnigheim
* 06.04.1580 Lauffen am Neckar
I. oo 08.02.1603 Bönnigheim, Kachel, Christina † 29.12.1632 Bönnigheim, Tochter des Moritz von Bönnigheim
II.oo 09.07.1633 Bönnigheim, Böhm, Maria Michels sel. Witwe von Bönnigheim

Kinder geboren in Bönnigheim:


1. Georgius * 17,01,1604 † 06.08.1605
2. Margaretha * 02.07.1605 † 11.09.1605
3. Abraham * 22.01.1607 † 14.06,1635
00 02.04.1629 Bönnigheim, Schwarzbeck, Maria
4. totgeboren 08.08.1607
5. Sebastianus * 26.02.1609
6. Michael * 04.10.1610 † 19.10.1626
7. Hans Jakob * 27.07.1612 † 22.04.1622
8. Isaac (=4) * 13.11.1614 † 24.02.1664
oo 09.06.1639 Bönnigheim, Tröster, Magdalena


Bönnigheimer Unterstamm II


4) Isaak Leiprand Gen. 4
Ziegler, des Rats und des Gerichts in Bönnigheim
* 13.11.1614 Bönnigheim
† 24.02.1664 Bönnigheim
oo 09.06.1639 Bönnigheim, Tröster, Magdalena
* 02.04.1617 Bönnigheim † 14.07.1692 Bönnigheim,
Tochter des Johann Ludwig, Geistlicher Verwalter und Heiligenpfleger in Bönnigheim

Kinder geboren in Bönnigheim:


1. Hans Ludwig * 29.02.1640
oo 17.11.1668 Bönnigheim, Kachel, Magdalene
2. Magdalena* 20.02.1641
oo 30.10.1666, Bönnigheim Tochter des Kranich, Hans Jakob von Cleebronn
3. Hanns Jakob (=5) * 27.07.1643
I oo 25.02.1679 Markgröningen, Albrecht, Anna Katharina
4. Emma Christina * 21.09.1645
oo 01.06.1672 Bönnigheim Melchior, Hans, Sohn des Hans, Briefträger
5. Emma Barbara * 18.08.1647
6. Isaak * 1 7.07.1640
oo 10.06.1673 Bönnigheim, Sommer, Barbara Katharine
7. Anna Maria * 18.03.1651
oo 11.11.1679 Bönnigheim, Mann, Elias von Bönnigheim
8. Anna Margarete * 12.02.1653
oo 04.03.1679 Bönnigheim, Eberbach, Sebastian von Bönnigheim
9. früh †
10. Hansjerg * 24.02.1655

5. Leipprand, Hans Jakob, Gen. 5
Ziegler und Gerichtsverwandter in Bönnigheim
* 21.07.1643 Bönnigheim
† 15.05.1710 Bönnigheim
I oo 25.02.1679 Markgröningen, Albrecht, Anna Katharina
* 10.03.1656 Markgröningen † 26.08,1689 Bönnigheim Tochter des Bernhard, Markgröningen
II. oo 25.02.1690 Markgröningen, Brodheck, Anna Katharina * 25.06.1665 Markgröningen † 02.03.1 744 Bönnigheim Tochter des Andreas, Markgröningen
(Diese als 3. Ehefrau oo 25,02.1690 Burgermeister Majer, Hans Caspar)

Kinder aus l. oo geboren in Bönnigheim:


1. Hans Jakob * 11.12.1679 † 17,12.1679
2. Hans Bernhard * 19.10.1680 † vor 1720
oo 24.11.1711 Bönnigheim, Grammer, Maria Magdalena
3. Johann Friedrich * 29.05.1682
4. Anna Margaretha * 05.06.1683
oo 16.06,1 705, Seitz, Balthas von Asperg
5. Totgeborenes Kind
6. Anna Catharina * 17,04,1686
7. Maria Magdalena * 27.11.1687 † 30.12.l744
oo 04.11.1710 Bönnigheim, Stötzlin, Johann Konrad, Leineweber in Bönnigheim
8. Anna Justina * 20.08.1689

Kinder aus II. oo geboren in Bönnigheim:


9. Anna Barbara * 07.12.1692 † 06. 09.1753
10. Susanna * 27.06.1697
oo .05.1717, Zocher, Johann Michael, Schuhmacher
11. Jakob Friedrich * 08.05.1699
oo 09.11.1728 Bönnigheim, Martin, Maria Katharine
12. totgeborenes Kind
13. Maria Catharina * 08. 03.1703
oo 01.11.1730 Bönnigheim, Sick, Johann Georg, Weingärtner in Bönnigheim
14. Johannes (=6) * 27.12.1704 Ziegler in Markgröningen
oo .11.1734 Pfinder, Salome, Schorndorf
15. Anna Maria * 05.12.1707
oo 31.01.1736 Bönnigheim, Ehrsamjohann Friedrich, Schuhmacher in Bönnigheim


 Markgröninger - Unterweissacher Ast



6. Leipprand.Johannes, Gen. 6
Ziegler In Markgröningen,
* 27.12.1704 in Bönnigheim,
† 17.1.1772 Markgröningen,
oo Nov. 1734 in Schorndorf mit Pfinder, Saloma,
Tochter des Johann Ulrich Pfinder,
Bürger und Ziegler zu Schorndorf, † 13. 3. 1766 Markgröningen,

Kinder geboren in Markgröningen:


1. Johann Ulrich (=7) * 12. 09.1735 Markgröningen
oo 18. 11.1757 Markgröningen/ Trautwein, Eberhardine Elisabeth
2. Sabine Margarete
oo 27. 02. 1759 Markgröningen/ Pfeifer, Wagner in Markgröningen
3. Johannes * 05. 02. 1742
4. Johann Jakob * 22. 07.1744

7. Leibrand, Johann Ulrich, Gen. 7
Zieglerobermeister und des Gerichts in Markgröningen
* 12.09.1735 Markgröningen
† 11.12. 1810 Markgröningen
oo 18.01.1757 Markgröningen/ Trautwein, Eberhardine Elisabeth
* 20.09.1738 Markgröningen, Tochter des Johannes/ Rotgerber und Ratsverwandter in Markgröningen

Kinder geboren in Markgröningen:


1. Sabine Magdalene * 07. 07. 1759
oo 26.01.1 779 Markgröningen, Kohler, Michael, Weißgerber in Vaihingen an der Enz
Ausgewandert nach Amerika mit Familie. In Philadelphia am 05.09.1805 angekommen. (Straßburger Pioneers III Seite 171)
2. Johannes (=8) * 29. 11. 1762 † 24. 07. 1817 Ismail
oo 12.04.1785 Unterweissach, Konrad, Katharine
3. Johann Andreas * 15. 11. 1766
oo 1792 Gayer
4. Christoph Friedrich * 27. 11. 1769
oo 26. 04. 1815 Markgröningen, Schnell, Friederike 5. Eberhardine Elisabeth * 13. 04, 1772 † 15, 02, 1830 Markgröningen,
6. Marie Katharine * 02. 09. 1773 7. Johanna Friederike S.Johann Ulrich * 17. 06. 1777, oo 1804 Brett

8. Johannes Leibbrandt,       Gen.8
Zieglermeister in Unterweissach, Kreiss Backnang
* 29.11.1762 Markgröningen † 24.7.1817 Ismail,
oo Unterweissach 12.4.1785 Katharina Konrad,   *2.4.1763 Unterweissach,
† 24.9.1817 Ismail, Tochter des. Adam Konrad.
Johannes Leibbrandt war Führer der"Weissacher Auswanderungs-Harmonie der Kinder Gottes", die im Mai 1817 nach Kaukasien auszogen.

Kinder:
1) Johann Adam  * 9.3.1786   10.10.1817 Ismail


2) Anna Maria  * 31.3.1787   †3.10.1817 Ismail
3) Friederike  *24.9.1791   t 3.10.1817 Ismail
4) Johannes  * 8. 9.1800 † 19.3.1801 Unterweissach
5) Christine Barbara  *26. 9.1802 † 13.3.1826 Hoffnungstal (Cherson)
oo Hoffnungstal mit Michael Wall, Schultheiß der Kolonie,
* 3.11.l797 Owen (Kirchheim/T.),   † 16.2.1839 Hoffnungstal,
6) Immanuel Jakob  *8.11.1865 (= 9).

Deutsch:


Der Rußland-Deutsche Ast der Lauffen-Markgröninger Leibbrandt
von Dr. Georg Leibbrandt, Ministerialdirektor a. D. 1899 - 1982
An 2 Beispielen sollen hier diese durch die Stammesgeschichte wiederholt festzustellenden Charaktereigenschaften wie Pioniergeist und Gemeinschaftsbewußtsein und damit gleichzeitig auch die Grunde zur Auswanderung nach Rußland angedeutet werden, und zwar an: Johannes L e i b b r a n d t, Zieglermeister in Unterweissach, geb. 29.11.1762 in Markgröningen, Führer der "Weissacher Auswanderungsharmonie der Kinder Gottes", und an seinem Sohn Immanuel Jacob L. geb. 8.11.1805 in Unterweissach, der mit 79 Jahren aus der Ukraine im Jahre 1884 nach USA weiter gewandert ist (Näheres über die Auswanderung vgl. meine Schrift"Die Auswanderung aus Schwaben nach Rußland 1816-1823, ein schwäbisches Zeit- und Charakter-bild", Stuttgart, 1928 und Hermann Römer, "Die Auswanderung aus Markgröningen", Ludwigsburg 1941).

Nach dem Visitationsbericht V. 4.5.1809 vom Kirchenspiel Unterweissach Kr. Backnang Württ. war Johannes Leibbrandt Leiter einer pietistischen Privatversammlung, der sich von der Kirche getrennt hatte, jedoch zu den "ruhigen Separatisten" gehörte. Zusammen mit anderen Führern der chiliastischen Separatisten wird er wohl über Frau von Krüdener den von Johann Albrecht Bengel für 1836 errechneten Beginn des 1000jährigen Reiches auf dem Berg Ararat und die Gründung des"Heiligen Bundes" nach Daniel 11 zur dortigen Sammlung der"Heiligen der letzten Tage" dem Zaren Alexander I. in Heilbronn am 4.6.1815 eingeredet haben, was den eigentlichen Ursprung zur Entstehung der"Sainte Alliance" vom 26.9.1815 (zumindest für den Namen) abgegeben hat.

Mit aller Energie wurden nun die Vorbereitungen getroffen, die Auswanderungsharmonien organisiert und die Erlangung der Auswanderungserlaubnis betrieben, die am 18.4.1817 dem Johannes Leibbrandt mit Frau und fünf in Unterweissach geborenen Kindern gewährt wurde. Am 10.5.1817 wurden von der russischen Gesandtschaft in Stuttgart"Auf allerhöchsten Befehl seiner Majestät des Kaisers dem Vorsteher Johannes Leibbrandt von Weissach" sowie zwei weiteren Vorstehern die Passe zur Aufnahme in das Russische Reich erteilt. Kurze Zeit darauf, etwa am 15. Mai 1817, hat die"Weissacher Auswanderungsharmonie der Kinder Gottes" des Johannes Leibbrandt den Auszug zum Berg Ararat in Richtung Kaukasien eröffnet. Es ging zuerst nach Ulm und von dort auf den"Ulmer Schachteln" mit fliegenden Fahnen und unter Absingen der Chiliastischen Hymnen die Donau hinab, dem 1000jahrigen Reich entgegen. Die Auswanderer saßen zusammengepfercht mit ihren Kindern in den vollgepfropften"Zillen". Es brachen Krankheiten aus, und von Anfang an gab es Todesfälle, die immer mehr zunahmen. Der Höhepunkt der Katastrophe ereignete sich wahrend der Quarantäne in Ismail an der Grenze nach Rußland, wo Johannes Leibbrandt mit Frau und drei Kindern, wie auch viele andere starben. Es blieben von der Familie nur die Tochter Christiane und der zwölfjährige Sohn Immanuel Jacob am Leben.

Johannes Leibbrandt soll ein namhaftes Vermögen gehabt haben, was bei ihm als Besitzer einer bekannten Ziegelei nicht zu bezweifeln ist. Einen großen Teil davon soll er seiner Gemeinde zur Verfügung gestellt und so einer großen Anzahl armer Familien den Auszug ermöglicht haben. Wenn nach Überlieferung und Aufzeichnungen von seinen"7 großen Kisten mit wertvollen Sachen" die Rede ist, so ist hiermit wohl In erster Linie die pietistische und chiliastische Bibliothek zu verstehen mit Werken angefangen von Luther über Johann Albrecht Bengel, Jung-Stilling bis zum Württembergischen Gesangbuch denen sich etwa 60 Bände noch in meinem Besitz befinden, die einen guten Einblick in das geistige und geistliche Leben der chiliastischen Auswanderer bieten.

Der Tod des Anführers und vieler Angehöriger der Weissacher Harmonie veranlaßte die russische Obrigkeit dazu, die überlebenden bei ihrer Ankunft in Odessa nicht weiter in Richtung Kaukasien reisen :zu lassen, sondern sie nach der Überwinterung in deutschen Siedlungen bei Odessa zusammen mit Familien aus den Eßlinger und Walddorfer Harmonien 1818 in einem Tal anzusiedeln, etwa 100 km nordwestlich von Odessa. Der Ort wurde von den Ansiedlern Hoffnungstal genannt zum Beweis dafür, daß sie trotzdem auch in diesem Tal die Hoffnung nicht aufgeben wollten, doch einmal zum Berg Ararat und dann weiter Ins Heilige Land zu kommen.

Aufgrund der Zusagen des Zaren Alexander I. war die Gemeinde nicht dem ev. -Luth. Konsistorium in Petersburg unterstellt, sondern hatte ihre eigene geistliche Verwaltung mit einem von der Gemeinde ;gewählten Geistlichen Vorsteher und zwei Vertretern an der Spitze. Zum ersten Vertreter wurde der 13-jähnrige Sohn des Harmonieführers


Johannes Leibbrandt, Immanuel Jakob, gewählt. Die Wahl eines so jungen Menschen zum Vertreter in dem wichtigen zentralen geistlichen Amt kann nur so erklärt werden, daß man einerseits dies aus Achtung vor der Leistung seines Vaters als Harmonieführer und zur Erhaltung der Tradition getan hat, sodann aber die Einhaltung der strengen Kirchenordnung bei der Jugend durch einen anerkannt frommen Jugendlichen zu sichern glaubte, was in Wirklichkeit auch geschah. Man hat ihm auch den würdigsten Hofplatz in der Gemeinde neben dem Pastorat zugewiesen, obwohl er noch ganz jung war. Dieser Hof trug in der Gemeinde bis zu deren Ende im Jahre 1944 den Namen Leibbrandt-Hof, obwohl die Nachkommen 1ängst weggezogen waren.

In Hoffnungstal wurde Immanuel Jakob Leibbrandt bald zum Kirchenvorsteher gewählt, später dazu auch zum Vertreter des Gemeindevorstehers. Er hat auch wesentlich mitgewirkt bei der Berufung (über Korntal) des ersten Geistlichen für Hoffnungstal, des Pastors Pöschel aus Deutschland, wie sein Brief vom 9.3.1838 an die Gemeinde Korntal beweist, der sich in Abschrift in meinen Akten befindet, Ebenso hat er den Bericht der Gemeinde Hoffnungstal im Jahre 1848 an das"Fürsorge-Komitee der deutschen Ansiedler im südlichen Rußland" über die Entstehung der Kolonie Hoffnungstal als Kirchenvorsteher unterschrieben, (siehe auch meine Schrift:"Die deutschen Kolonien in Cherson und Bessarabien", Berichte der Gemeindeämter über die Entstehung und Entwicklung der ev. -Luth. Kolonien, Stuttgart, 1926).

Als 1856 die Tochter-Siedlung Hoffnungsfeld, etwa 12km von Hoffnungstal entfernt, gegründet wurde, hat er daran großes Interesse gezeigt und ist später nach seinem Sohn Johannes auch nach Hoffnungsfeld gegangen, um dort neues Land zu erschließen Er hat sich im breiten Rahmen nicht nur um das geistliche, sondern auch um das allgemeine kulturelle und wirtschaftliche Leben von Hoffnungstal und die Tochter-Siedlungen verdient gemacht. Jedoch hat ihn die gute wirtschaftliche Entwicklung nicht befriedigt; er blieb nach wie vor ein"Jerusalemsfreund", und die Idee einer Weiterwanderung In das Heilige Land hat ihn weiterhin stark beschäftigt. Die Gemeinde Hoffnungstal sandte 1871 eine Delegation, bestehend aus Tröster, Lachenmeier und Schaffert in das Gelobte Land als Kundschafter, um festzustellen, ob und welche Möglichkeiten für eine Weiterwanderung in das Heilige Land gegeben seien. Die Delegation kam mit der Nachricht zurück:
"Der Fluch liegt immer noch auf Palästina".

Als dann noch dazu der Ansch1uß an das ev. -Luth. Konsistorium unvermeidbar schien, entschloß sich Immanuel Jakob Leibbrandt als 79jahriger 1884 nach Amerika auszuwandern, was auch seine Kinder, Elisabeth und Johann Adam, sein Enkel Gustav Peter u. a. taten. Im Jahre 1932 besuchte ich anläßlich meiner Forschungsreise im Auftrage der Rockefeller-Stiftung in USA und Canada seine Tochter Elisabeth, verh. Schächterle, in Oakland/Cal.  sowie seine weiteren Nachkommen, vor allem in Mc. Cook/Nebraska und St Francis/Kansas. Frau Schächterle konnte sich noch lebhaft an die Auswanderung mit ihrem Vater erinnern; sie gab mir genaue Informationen darüber. Danach habe er als Führer der ansehnlichen Auswanderungsgruppe, die aus mehreren Kolonistenfamilien bestanden hatte, gegolten. Trotz seines Alters ist ihr Vater, nach ihren Ausführungen, gut in USA angekommen und ging sofort daran, das Land zu kultivieren. Er galt allgemein als bedeutender Pionier, der, als er seine Aufgabe im Süden Rußlands als erfüllt ansah und nicht nach dem Berg Ararat und Palästina ausziehen konnte, es vorgezogen habe, diese Arbeit der Erschließung neuen Landes in Amerika weiterzuführen. Er habe in USA wie auch in Hoffnungstal an führender Stelle des kirchlichen Lebens gestanden und sein Rat sei stets zu den verschiedensten Fragen des praktischen Lebens eingeholt worden, ob kirchlich, wirtschaftlich oder kulturell. Er genoß nicht nur bei den Deutschen, sondern auch bei den Angehörigen anderer Völker hohes Ansehen.

Besonders sei er auch auf dem Gebiet der Heilkunde sehr bekannt gewesen; man nannte ihn den"praktischen Arzt", obwohl er kein Mediziner war. Er soll mit großem Erfolg die üblich auftretenden Krankheiten geheilt und auch das Ansehen von Ärzten gefunden haben. Frau Schächterle gab mir noch mehrere Rezepte von ihm, die ich bis heute verwahrt habe.

Auch habe die Gemeinde Hoffnungstal nach ihrer auf Anordnung des Innenministeriums 1887 erfolgten Unterordnung unter das ev. -Luth. Konsistorium sich an ihn gewandt mit der Bitte um Hilfe, um die Gemeinde wieder frei zu bekommen, So soll er bis zu seinem Tode am 4.Februar 1901 noch als 96jähriger stets eifrig an der ganzen Entwicklung des Gemeindelebens in der alten und neuen Heimat teilgenommen haben.



English:
The Russia-German branch of the  Lauffen-Markgröninger Leibbrandt‘s
By Dr. Georg Leibbrandt, Ministerialdirektor a. D. 1899 - 1982
"Immanuel Jacob Leibbrandt's father Johannes Leibbrandt was the trek leader of a large group of families who left South Germany in 1817 to float down the Danube river in barges on their way to settle in the Caucasus in anticipation of the second coming of Christ in His 1000 year reign on earth to begin before the year 1836.  At the city of Izmail on the Danube Delta the entire Leibbrandt family perished of typhus plague excepting twelve year old Immanuel Jacob. He obtained a parcel of land when Hoffnungstal was established in 1819.  At that time he was only 14 years old.   He was the principle founder of the Lutheran church built in 1842 in Hoffnungstal, Ukraine, South Russia.  All of the USA immigrants coming from Hoffnungstal, Ukraine, South Russia were baptized in this church.

Immanuel Jacob Leibbrandt came to America in 1884.  He first settled in Aurora, Nebraska then later moved (about 1886) to a farm in the Ash Creek Community about 10 miles southeast of McCook, Nebraska where he died at the age of 95 years..."



Part of an article by Dr. Georg Leibbrandt in the September 1981 issue of Heritage Review Vol. 11, No. 3, a publication of the"Germans from Russian Heritage Society, " Box 1671, Bismarck, North Dakota, 53502 USA.
"The German-Russian Branch of the Lauffen-Markgröniger Leibbrandts"

Nederlands:
De Rusland-Duitse tak van de Lauffen-Markgröninger Leibbrandt
door Dr. Georg Leibbrandt, Ministerialdirektor a. D. 1899 - 1982
Johannes Leibbrandt was leider van de "Weissacher Auswanderungsharmonie der Kinder Gottes" die zich van de katholieke kerk hadden afgescheiden met de bedoeling om naar de Kaukasus te emigreren en daar een nieuwe (religieus afwijkende) gemeente te stichten de berg Ararat.
Na toestemming van de Russische tsaar Alexander I vertrokken zij op 15 mei 1817 richting Ulm, en voeren in volgepropte platbodems de Donau af op weg naar de Oostzee. Van begin aan af was het een tocht vol met rampspoed en velen stierven door het uitbreken van besmettelijke ziekten. Johannes, zijn vrouw en 3 van hun kinderen (Johann Adam, Anna Maria en Friederike) stierven, na in quarantaine te zijn genomen, vlak bij de Russische grens in het dorpje Ismail.
Als eigenaar van een grote steenbakkerij was Johannes een vermogend man geweest, die voor veel arme emigranten de reis had bekostigd, en 7 kisten met kostbare boeken na liet waarvan een deel nog familiebezit is.
De overlevenden trokken verder naar Odessa om daar in de omgeving de nederzettingen Hoffnungstal en Hoffnungsfeld te stichten, waar de pas 13 jarige zoon van Johannes, Immanuel Jakob Leibbrandt als vertegenwoordiger en later als kerkelijk leider  van de  kolonie werd gekozen. Opmerkelijk maar geheel in de geest van de  pioniersgedachte emigreerde Immanuel Jakob Leibbrandt in 1884 met enkele familieleden op 79 jarige leeftijd naar Amerika.
Christine Barbara Leibbrandt trouwde in Hoffnungstal met burgermeester Michael Wall en overleed daar op 13. 3. 1826.
 

9.  Immanuel Jakob Leibbrandt     Gen.9
Kolonist in Hoffnungstal, als 13-Jähriger von der Gemeinde zum Vertreter des Geistlichen Vorstehers gewählt, später auch Vertreter des Gemeindevorstehers, dann in Tochterkolonie  Hoffnungsfeld. In 1817 ausgewandert nach  Hoffnungstal, Ukraine, South Russia.
In 1884 Überfarht und ausgewandert nach  Aurora, Nebraska, USA
Geb. 08. 11. 1805 in Unterweissach.
Gest. 04. 02. 1901 in Ash creek community south of McCook, Nebraska USA.
I  oo 11. 09. 1827 in Hoffnungstal mit Friederike Stroh
(Geb. 12. 09. 1806 in Illingen, Gest. 29. 09. 1847 in Hoffnungstal)
Kinder I:
   Johannes          (=10)    (10. 09. 1829 / 10. 03. 1883)
    Friederike               (10. 06. 1832 / 21. 11. 1883)
    Juliane                   (27. 08. 1833 / 31. 10. 1903)
    Katharina               (18. 09. 1836)
    Immanuel Jakob     (=11)  (26. 06. 1838 / 10. 9. 1866)
    Ernestine              (20. 10. 1840 / 29. 04. 1922)
    Rosina Dorothea    (14. 12. 1844 / 27. 02. 1914)
II oo 20. 07. 1848 mit Katharina Grubele ( 02. 11. 1824 /  08. 01. 1862 )
Kinder II:
    Christian Friedrich   (11. 05. 1849 / 21. 01. 1869)
    Wilhelm August      (14. 12. 1850 / 19. 07. 1872)
    Immanuel Matthaus (20. 02. 1853 / 24. 08. 1871)
    Elisabeth                 (=12)    (15. 06. 1855 / 17. 12. 1934)
    Karoline                   (26. 02. 1858 / 24. 07. 1874)
    Johann Adam            (=13)    (25. 03. 1861 /1918)
 III oo 1862 mit Katharina Stahlecker
    mit dem er in 1884 nach Amerika auswanderte mit sohn Johann Adam und tochter Elisabeth .


 Hoffnungstaler  Ukraine, Russia  Ast (Anfang/Begin 1817)


10.  Johannes Leibbrandt       Gen.10
Kolonist in Hoffnungstal. Kirchenvorsteher seit 1857 in Hoffnungsfeld
geb. 10. 09. 1829 in Hoffnungstal.
gest. 10. 03. 1883 in Hoffnungsfeld
oo 28. 10. 1852 Christina Barbara Wall (29. 05. 1831 / 20. 07. 1904), Hoffnungsfeld, Tochter des Georg Wall. aus Owen.
Kinder.
1)  früh †
2)  Johannes Michael  * 29.9.1854   † 1.10.1877, ledig als Soldat im Bender

3)  Immanuel Jakob   *13.7.1857   †  19.9.1893, oo Gimbel   (=14).

4)  Gottlieb Friedrich * 15.4.1858   † 5.2.1930, oo Harsch   (=15).

5)  Margarete   *11.7.1859   † 14.11.1921,


      oo 30.10.1879 Wilhelm Zweygardt. Kolonist in Hoffnungsfeld,   *19.8.1857 † 1935, S.d. Ludwig Zw. (Vorfahren aus Steinheim a. d. Murr); von den 7 Söhnen wurden Adam 1930, Wilhelm und August 1937 verschickt

 6)  JohannGeorg  *28.11.1860 † 21.2.1936, oo Harsch  (=16).


kinder: (i) Dr. Georg Leibbrandt .born. 1899 (=22).

 7),    8),    9) früh †

10)  Christian  *7.11.1870  † 13.5.1922,   oo Mauch  (=17).

11) Elisabeth  *9, 3.1872  † 2.2.1949 Stuttgart,


        oo  Gottlieb Harsch, Kolonist in Hoffnungstal
        * 7.8.1864  † 23.9.1923  Hoffnungstal, deren Kinder:
         a) Christina  * 1892  † 13. 5.1963 Stuttgart
        b) Gottlieb  * 25.3.1893 † 1919 bel Tiraspol im Kampf gegen die Bolschewisten als Stabschef d. deutschen Selbstschutzes,
         c) Gustav  * 1896  † 13.8.1913 (ertrunken)
         d) Christian  * 1898, verhaftet 1934  † 1937 in der Verbannung in Tomsk,
        e) Ernestine  * 6.10.1901, jetzt in Stuttgart,
                oo Nikolaus Georg Moderau, Pfarrer,   * 19.12.1896 in Schmerinka/Ukraine. verhaftet 5.1.1935,    verschleppt,   †  Sibirien,
        f) Walter  * 7.8.1925 Hoffnungstal, Kaufmann in Stuttgart, oo Elfriede Harsch * 11.8.1925, Tochter. des. Friedrich Harsch, 4 Kinder

12)  Gustav  *11.9.1873 oo Rath 1897    (=18).


 
 

11.  Immanuel Jacob Leibbrandt      Gen. 10
Kolonist in Hoffnungsfeld.
Geb. 26. 06. 1838
Gest. 10. 09. 1866.
oo Christine Metzger  *21.03.1844 Bergdorf,   † 21.4.1868 Hoffnungsfeld,
Kinder:
1) Gustav Peter        Gen. 11 ( = 11.1)
*12.08.1863, 1884 ausgewandert nach Aurora/Nebraska/USA,
† 27.01.1946 St. Francis Kansas, oo Katharina Gienger
2) Mathilde * 5.7.1865 † unverh 14.10.1882

12. Elisabeth Leibbrandt Gen.10
Geb. 15. 06.1855 Hoffnungstal, 1884 nach Amerika,
† 17. 12.1934 Oakland/Cal.
oo Andreas Schächterle,
Geb. 15.5.1861 Neuburg/Südrußland, 1878 nach Amerika,
† 17.1.1940 Stockton/Cal. (besucht 1932 von Dr. Georg Leibbrandt)
Kinder Schächterle:
1) Immanuel Jacob Geb. 26.04.1891 Denver/Colorado, † 17.11.1955 Oregon, oo Wilhelmine Posvar;
Kinder:
a) Chester le Roy Geb. 19.03.1922 Oregon, jetzt in New Ark/Cal., Kinder: Kenda U. Jack
b) Andrey Mae Geb. 04.09.1923 Oregon, jetzt Stockton/ Cal., oo 1945 Harold Kaiser,
Kinder: Glenn Allen Geb. 27.05.1952 und Orlene Geb. 14.04.1953
2) Lydia Theresa Geb. 26.08.1896 Stockton, oo 11. 10. 1919 Leslie William Moran, † 26.06.1972 Stockton/Cal.
Kinder:
a) Eleonore Fidelis Geb. 19.08.1920, oo 1940 John F. Danner - 3 Kinder
b) Betty Elaine Geb. 4.07.1925, Jack born Johnson 3 Kinder.

13. Johann Adam Leibbrandt Gen.10
Colonist in Hoffnungstal
Born 25. 03. 1861 in Hoffnungstal.
Died. in 1918 in Hampton, Nebraska USA.
In 1884 moved to Aurora, Nebraska, USA .
married 19. 01. 1883 Elisabeth Unger
11 children:
1. Jacob. born. August 7, 1883; died. August 28, 1968
married Martha Boll, 1909

2. Karl Gottlieb (=32) . born. August 3, 1884; died. November 12, 1971 (=32)


married: Matilda Tröster. 1907

3. Elisabeth. born. January 8, 1886; died. April 21, 1975


married: Christian Tröster. 1909

4. John C. born. October 19, 1888; died November 1, 1965


married: Lydia Geishler. 1912

5. Ida. M. born. December 12, 1889; died. January 21, 1920 (?)


married: John Tröster. 1914

6. Emma. born August 24, 1891; died October 10, 1977


married: Fred Freiche. 1919

7. Rose Anna. born. December 13, 1893


married: William Weintz.
married; Hugh Tye

8. William. born. May 24, 1895; died April 8, 1978.


married: Bertha Boll

9. Lydia. born July 25, 1896; died May 16, 1933


married: John Tröster. 1921

10. Gustav. born. August 4, 1898.


married Lydia Kautz

11. Walter. born. September 2, 1907


married: Erna Buck
married: Josephine Wagner

11.1 Gustav Peter Leibbrandt        Gen. 11


*12.08.1863 Hoffnungsfeld, in 1884 emigrated to Aurora/Nebraska/USA,
† 27.01.1946 St. Francis Kansas,
oo Katharina Gienger
       Kinder:
        a) Johann 1888 - 1953 (=11.1.2), oo in 1916  Katharina Raile         Gen. 12
        b) Christina * 1891, oo I A Burkard, oo II Wilhelm Eisenbarth,
        c) Gustav  * 1893, oo  Rose Paulino
        d) Jacob E. * 1894, oo  Edna Zimmerle Ben  * 18.5.1938
        e) Katharina * 1896, oo  Bill Busch
        f) William F. * 1898, oo  F. Schofield
        g) Gottlieb * 1901
        h) Meta  *1902, oo  Wendell Hill
        I) Ida P. * 1905, oo  Lyle Case
        k) Rueben Carl (=11.1.1) born 1907, oo  Mabel Irene Tiff         Gen. 12
        l) Mary  *1910, oo  Earl Bowman

14. Immanuel Jakob Leibbrandt    Gen.11
Kolonist in Hoffnungsfeld,
Geb. 13. 07.1857
† 19.9.1893,
oo Eva Gimbel  Geb. 15. 02. 1853 Helenental, † 1921 Wilhelmsfeld, T. d. Anton G.
(sie oo II 1.05.1894 Gottfried Wohlgemuth Geb. 18. 07. 1844 † 12. 08. 1912;
sie oo III 1913 Heinrich Raile in Wilhelmsfeld / Cherson),
Kinder:
1), 2),   3) fruh †
4) Gottlieb  Geb. 2. 6.1885, stud. theol. I. d. Ev. Predigerschule Basel, Lehrer Im Kaukasus, 1920 Freischärler i. d. tschechoslowaklschen Legion der Weißen Armee (General Koltschak) in Slawgorod (Sibirien), wo er seit Mai 1918 als Küsterlehrer war, aber wegen angeblichen Einvernehmens mit den Bolschewisten von seinen Kameraden erschossen wurde.
(vgl. .1. Stach, Meine Feuertaufe, Erlebnisseines ev. Diasporapfarrers in Sibirien, St.Gallen 1924, S. 102).
 

15. Gottlieb Leibbrandt      Gen. 11
Kolonist in Hoffnungsfeld, bis 1908 Besitzer einer Dampfmühle,
* 15.4.1858 † 5, 2, 1930,
oo Mathilde Harsch  * 5.7.1862  †  30.3.1938, T. d. Johannes H.
(Vorfahren aus Mundelsheim/Württ.),
Kinder:
1)  Johannes * 22.11.1882, oo 1906 Wagner (=19).

2)  früh †


3) Mathilde  * 12.12.1885, oo 4. 6.1903 Friedrich Fiechtner, Kolonist in Hoffnungsfeld * 11.09.1882

4)  Christine  * 24.9.1887, oo  15.05.1907 August Zweygardt. Kolonist in Hoffnungsfeld  * 17.04.1879 (Vorfahren aus Jux Kr, Backnang)

5) Elisabeth  *7.8.1889, lebt in Murrhardt, oo I 1910 Johann Wolf, Lehrer, verungluckt in Kaukasien 1917, oo  II 1925 Christian Mößner, Lehrer in Neu-Beresina, verschickt †  Kinder:  a) Ilse * 13.01.1931  † 30.10.1944

6) Wilhelm  * 12, 7.1892, oo  Tröster (=20).

7) Gustav *22.2.1894 † 23.2.1901

8) Ernestine  *29.11.1895, oo 26.6.1927 Johannes Lutz, Lehrer in Hoffnungsfeld,   * 3.9.1899 ebd., S.d. Christian L. (Vorfahren aus Plochingen/Württ.), jetzt in Murrhardt

9) Gustav  * 31.3.1903, oo 1935 Zweygardt, oo 1942 Neth     (=21).
10) - 11) fruh †
 

16. Johann Georg Leibbrandt       Gen. 11
Kolonist in Hoffnungsfeld, Kirchenvorsteher,
*28.11.1860  † 21.02.1936  Perwomaisk (ausgesiedelt)
oo Hoffnungstal 22.11.1887 Elisabeth Harsch, * 19.07.1866 Hoffnungstal, † 28.02.1938 Perwomaisk, T.d. Christian H. (Vorfhren aus Mundelsheim/Württ.).,
Kinder:
1) Elisabeth  * 19.06.1888, verschickt 1929 mit 2 Kindern nach Archangelsk (Eduard  *1921, Otto * 1923, dieser dort ), nach Ruckkehr 1937 nochmals verbannt nach Buchta Nagajin in Nord-Ost-Sibirien †,
    oo I 05.05.1907 Friedrich Bieber, Kolonist In Wilhelmsfeld,   * 15.12.1881 Gluckstal † 10.01.1919 (verungluckt in Ölmühle),
    oo  II 1921 Johann Bauder, Kolonist in Wilhelmsfeld  * 01.03.1893 Hoffnungstal, seit 1920 wiederholt verhaftet und gefangen gehalten, 1929 ausgesiedelt, 1937 verschickt † (Vorfahren aus Pfullingen/Wurtt.),
    Kinder:
        a) Lydia * 1909 † 30.7.1966 in Sibirien, oo  Rudolf Merkel
        b) Emma  * 1911, oo johann Wagner, verschickt Nowosibirsk, 5 Kinder
        c) Reinhold  *1913, verschickt nach Sibirien, oo I Martha Harsch (die mit ihren 2 Kindern Herta und Ira in USA lebt, oo  II in Sibirien. N.
        d)  Gustav. * 1919 † 1943 (gefallen)
        e)  Eduard * 1921, oo  in Sibirien
        f)  Otto  ~1923, † in Verbannung

2) Christine  * 1.1.1890, † Odessa Krankenhaus 1.10.1918,


    oo Odessa 18.10.1912 Jakob Fiechtner, Wolostschreiber in H~ta1,   * 6.10.1875 Hoffnungsfeld, † 19. 5.1916 Odessa krankenhaus, S.d. August F.  (Vorfahren aus Oberweissach),
    Kinder:
         a) Edgar  *1913 f1937
         b) Erhard  * 1914, Lehrer in Hoffnungstal, oo Adine Btirkle, Tochter Elvira

3) Friederike  * 16.12.1891  † 30.4, 1925,


    oo I 7.2.1912 Friedrich Tröster, Kolonist in Hoffnungsfeld,    25.12.1885. gefallen im Kaukasus  30.4.1917, S.d. Jakob Tr, (Vorfahren aus Owen/Württ.),
    oo II 1922 Adam Zweygardt  * 1890. verschickt 1930 nach Wo-logda, dann Dolmetscher bei deutschen Technikern im Ural, wieder verbannt †
    Kinder:
        a) Aiwina  *14.03.1913, zu 10 Jahren Verbannung 05.11.1937 verurteilt, oo  I Reinhold Knecht, Hoffnungsfeld, oo Il Kasakstan 1948 Wolodja Nowoselow,
        b) Immanuel Friedrich, Oberlehrer in Spiegelberg, * 28.02.1915, oo  Annemarie Lang * 12.05.1921 Oppenweiler, Sohn: Hans Friedrich  24.07.1951 Stuttgart

4)  Mathilde * 11.12.1893, lebte ab 1943 in Unterweissach; seit 1950 in Chile, ab 1971 in Beutelsbach, † 16.10.1973, beigesetzt in Unterweissach, dem Herkunftsort ihrer Vorfahren,


    oo 01.10.1922 Otto Obenauer, Kolonist in Bergdorf (Cherson), * 10.7.1897,
    nach dem Kaukasus verbannt 1931, 1932-1934 bei der deutschen Gesellsehaft DRUSAG (Deutsch-Russ. Saat AG) tätig,
    Nordkaukasus, nach Ruckkehr wieder verschickt 1937, für tot erklärt zum 31.7.1941

5)  früh †


6)  Margarete  * 1.10.1895, verschickt 1937, dort † ,
     oo  1931 Wilhelm Wall, -Kolonist in Hoffnungsfeld, verschickt 1937 †
    Kinder:
        a) Erich * 1.5.1931 Hoffnungsfeld, zeit 1943 in Deutschland, 1950 nach Osomo/Chile, oo Margot Ziegler * 17.4.1933,   3 Kinder
        b) Irma * 16.7.1933, oo Garcia Fernando in Concepcion/Chile, 5 Kinder

7)   Georg * 6.9.1899, Dr. phil., oo  Gretel Brinkmann        (=22).

8)   Friedrich Wilhelm * 24.2.1903, oo  Lydia Harsch         (=23).

9)   Reinhold  * 15.1.1906, oo Auguste V. Neefe U. Obischau   (=24, )

10)  Gottlieb  *30.6.1908 †17.8.1989,   Dr, phil., oo Elisabeth Bukowsky        (=25).
 

17. Christian Leibbrandt      Gen. 11
Kolonist, Bauer, Lehrer und Metzger in Hoffnungsfeld,
* 7.11.1870   † 13.5.1922,
oo 22.l.1895 Jakobine Mauch,   * 5.9.1872 Hoffnungsfeld, T. d. Jakob M.
(Vorfahren aus Feuerbach/Wurtt.) in Klein-Neudorf (Cherson),
1945 nach Perm am Ural verschickt,
Kinder:
1) Gustav  * 7.10.1898, oo 1938 Mehlhaf  (=26).

2) Johannes  *28.6.1899,   oo 1927 Tröster  (=27).

3) Maria * 20.1.1901, oo 8. 6.1919 Friedrich Bittner, Kolonist in Klein-Neudorf (Cherson),   * 1896 ebd., verschickt,

4) Lydia  * 17.6.1902, verschickt, oo 4. 3.1924 Wilhelm Tröster, Kolonist in H'feld  * 17.2.1900, S.d. Adam Tr. (Vorfahren aus Owen/Württ. ), verschickt,

5) Heinrich Eduard * 14.l1.1903, oo 1930 Harsch (=28).

6) Friedrich  * 25, 5.1905, oo  1928 Leibbrandt  (=29).

7) Emma * 6.2.1907, oo  1928 Gottlieb Fiechtner, Redakteur in Charkow,   * 2.9.1906 Hoffnungsfeld, S.d. August F., † Sibirien, verschickt 1937,

8) Otto  *3.5.1908, oo 1932 Kienzle   (=30).

9) Ernestine  * 4.12.1909, oo  1924  Jacob Schmierer Kolonist in Klein-Neudorf (Cherson);
 

18. Gustav Leibbrandt      Gen. 11
Kolonist in Hoffnungsfeld, 1935 ausgesiedelt mit Familie nach Krapotkin (Kaukasien), dann nach Mittelasien,
*11.09.1873,
oo 10.06.1897 Sophie Rath  *1871 Wiesental, T, d. Christian R. aus Bergdorf (Ch.),
Kinder:
1) - 4) fruh  †
5) Jakob * 24.01.1902, † 1936 Krapotkin

6) Gustav * 17.11.1903, oo  1926 Zweygardt  (=31).



7) Pauline * 19.2.1908  † 3.l0.19l8
 

11.1.1 Rueben Carl Leibbrandt      Gen. 12
Born 1907, oo Mabel IreneTiff
Child:
        Kenneth Duane Leibbrandt      Gen. 13
         Daughter:
          Cindy Leibbrandt, born in Cedar City Utah USA, oo Ross Adams Williams June 8, 1979, in St. George, Utah
                    Children:
                             1) Stephanie, born July 9, 1980 in Provo, Utah USA
                             2) Onalisa (Lisa), born December 27 1982 in St. George, Utah USA
                             3) Amy, born September 9, 1984 in Kailua, Hawaii, USA
                             4) Sarah, born July 15, 1987 in Orem, Utah USA

11.1.2 John Leibbrandt      Gen. 12
Born 1888, died 1953, married in 1916 Katharina Raile, born 1896, died 1991
John and Katharina operated a farm west of St.Francis Kansas.
Katharina had an interest in family history and compiled the first Raile family tree.
See the online Raile family tree: http://www.raile.com/id71.htm Katherine Raile Leibbrandt
Children:
         1) Anna Delphine, died in infancy in 1916      Gen. 13
         2) Robert Clinton, born in 1917 married Gladys Lindsten Gen. 13
                They had one child: Robert Clinton Leibbrandt, Jr.
                Robert and Gladys live in Falls Church, Virginia.
         3) Raymond Herbert, born in 1921 Gen. 13
         4) Haddon Walter, born in 1924 married Lucile Metzler Gen. 13
                They had five children:
                 Evelyn Gale
                 Russell Ray
                 Marji Joyce
                 Kerry Jo
                 John Haddon

19. Johannes Leibbrandt      Gen. 12
Kolonist in Hoffnungsfeld,   * 22.11.1882, verschickt,
oo  Kassel (Ch. ) 24.4.1906 Friederike Wagner * 13.10.1885 Neudorf, T. d. Wilhelm W. (Vorfahren aus Höpfigheim/Württ.), verschickt,
Kinder:
1) Jakob * 13.2.1907 f29.5.1908
2) Melitta * 18.3.1909, oo Odessa 1928 Friedrich Leibbrandt, Kaufmann in Odessa * 25.5.1905, S.d. Christian L.,   † 1969, verschickt, lebte in Odessa mit Sohn a) Harry  * 1933, oo  Ida Frison
3) Ottilie  *22.10.1920, oo in Odessa
 

20. Wilhelm Leibbrandt      Gen. 12
Kolonist in Hoffnungsfeld,   * 12.7.1892, verschickt 1937 nach Mittelasien,
oo Emma Tröster   17.8.1900 Hoffnungsfeld, T. d. Friedrich Tr. (Vorfahren aus Owen/Wtirtt.),
Kinder:
    1) Eleonore  *2.6.1920, stud. päd. im Deutsch-Pädagog. Institut Odessa, 1937 unschuldig gefoltert und verschickt nach Mittelasien, oo  mit Ukrainer Miron,   ~ 1970 Kind: a) Natalie  * 1954
    2) Eduard  *6.11.1922, oo Auguste Hirsekorn * 16.11.1928 in Schitomir, verschickt nach Karatan in Kasackstan, 4 Kinder
    3) Gustav  *26.11.1925, oo mit Ukrainerin, wohnhaft in Weißruthenien,
    4) Heinrich  * 16.8.1937, Maschinenbau-Ing., oo  Wanda aus der Krim, lebt in Karaganda,
 

21. Gustav Leibbrandt      Gen. 12
* 31.3.1903 Hoffnungsfeld, Kaufmann, 1937 gefoltert in Hoffnungstal, jetzt Wisconsin USA,
oo  I 24.2.1935 Hilda Zweygardt, T.d. Johann Zw., †  26.2.1936,
oo II Odessa  7.3.1942  Adele Neth  * 12.3.1911 Großliebental, T.d. Johann N.,
 Kinder:
     1) Wilhelm  * 29.11.1943
     2) Ernst Walter * 16.12.1945 Backnang
 

22. Georg Leibbrandt.    Gen.12
Reichsamtsleiter am Reichsministerium für die besetzten  Ostgebiete (NSDAP) in Berlin
Wannsee-Protokoll January 20, 1942; Transcription
http://library.byu.edu/~rdh/eurodocs/germ/wanngerm.html
The Nazi ethnographic research of Georg Leibbrandt and Karl Stumpp in Ukraine, and its North American legacy
in 1950 Ministerialdirektor in Bonn.
Geb. 05. 09. 1899 in Hoffnungsfeld.
Gest. 16. 06. 1982 in Bonn
oo 27. 10. 1951 in Bonn, Gretel Brinkmann geb. 15. 04. 1917 in Bochum Tochter des Heinrich Friedrich Brinkmann, Rektor,
Kinder:
    Hansgeorg                (14. 06. 1952)       Gen. 13
 

23.  Friedrich Leibbrandt.    Gen.12
Kolonist in Hoffnungsfeld,
* 24.2.1903, ausgesiedelt 1933 nach Perwomaisk, verschickt und † 1937,
oo  6.10.1926 Lydia Harsch  * 10.9.1902, T. d. Heinrich Harsch.
(Vorfahren aus Mundelsheim/Wurtt.),
Kinder:
    1) Friedrich Paul (Fritz)  * 7.2.1931, seit 1950 in Osomo/Chile, .
        oo  Elly Fehrmann  * 19.6.1931,
            Söhne: a) Robert, b) Oskar, c) Georg
    2) Artur * 12, 8.1933, seit 1950 in Chile, oo  Helma Maria Barbet 31, 1 0.1932, Kinder: a) Harald,   b) Jacqueline,   c) Mariana,
    3) Georg  * 4.6.1938, Perwomalsk, Ingenieur in Chile
 

24. Reinhold Leibbrandt      Gen. 12
Lehrer, Leiter des Deutschen Internats in Osomo/Chile,
* 15.1.1906 Hoffnungsfeld,
oo  Augusta von Neefe und Obischau,   * 17.12.1921 Ligumy, T.d. Karl Alexander v.N. u.O., Major a.D. † 1972,
Kinder:
    1) Hans-Jürgen * 03.02.1947 in Meldorf, Ingenieur, oo  Norma Stange
    2) Karl-Alexander * 04.03.1948 Backnang, Ingenieur
    3) Elisabeth Augusta  *30.09.1953 Frutillar/Chile.
 

24.1 Hans-Jürgen Leibbrandt Gen. 13
born 03.02.1947 in Meldorf, Ingenieur in Chile.
oo Norma Stange.
3 Children
1) Verena, born 31.10.1972 in Chuquicamata- Chile
2) Hans-Jürgen, born 31.08.1974 in Chuquicamata- Chile, married to Cristina Vivanco.
3) Melanie, born 03.03.1982 in Santiago - Chile.
Verena is married to Julio Rojas and has 2 children
1) Vicente, born 16.06.2000 in Santiago
2) Isidora, born 13.08.2002 in Santiago.

26. Gustav Leibbrandt      Gen. 12
* 7.10.1897, Ingenieur,
oo 27.11.1937 Lydia Mehlhaf  * 10.8.1898 Kolonie Kassel
Kinder:
    1) Renate  *28.10.1938 Breslau, oo born 1.1958 Gerd Lony  * 21.3.1918 Hamburg
    2) Irene   6.5.1942 Striegau/Schlesien, oo  7.4.1971 Jürgen Weber  * 17.8.1941 Vienenburg
 

27. Leibbrandt, Johannes      Gen. 12
Kolonist in Hoffnungsfeld
Geb. 28. 06.1899,   1937 verschickt,
oo  25.0l.1927 Adele Tröster  Geb. 24.01.1907,   Tochter des. Adam Tröster.
(Vorfahren aus Owen/Württ.),
 

28. Leibbrandt, Heinrich Eduard,        Gen. 12
Kolonist in Hoffnungsfeld   14.11.1903,   1937 verschickt,
oo 30.10.1930 Ernestine Harsch *24.6.1907, T.d. Friedrich Harsch.,
     1) Witthold,   * 14.11.1930
 

29. Leibbrandt, Friedrich,        Gen. 12
Kaufmann in Odessa,   * 25.5.1905,
oo 1928 Melitta geb. Leibbrandt  *18.3.1909, Tochter.des. Johannes Leibbrandt.
 (vgl.  Nr. 19)
     1) Harry  *8.7.1933
 

30. Leibbrandt, Otto,        Gen. 12
Kolonist in Hoffnungsfeld,   * 3.5.1908, 1937 verschickt,
oo  14.1.1932  Nitta Kienzle  * 8.5.1914,   Tochter. des. Yakob Kienzle.
 (Vorfahren aus Maubach/Backnang),
     1) Berthold * 2.11.1934
 

31. Leibbrandt, Gustav,         Gen. 12
Kolonist in Hoffnungsfeld, 1934 mit Vater aussiedelt nach Krapotkin (Kaukasien), dann Mittelasien,    17.11.1903,
 oo 9.11.1926 Lydia Zweygardt  *17.2.1908, T.D. Ludwig Zw.
 (Vorfahren aus Jux/Württ.),
Kinder:
     1) Arthur * 1.7.1929
 


 Canada branch (Begin 1952)



25. Gottlieb Leibbrandt        Gen. 12
    Dr. phil., Dipl. Volkswirt,
    Born  30.07.1908 Hoffnungsfeld, since 1952 in Canada
    Died   August 17, 1989 .
    oo  Berlin 12.04.1935 Elisabeth Bukowsky  * 1.11.1904  Lyck/Ostpr.
    3 Kinder:
    1) Elisabeth   26. 01.1936 Berlin,   died 19.08.1943    Gen. 13
     2) Georg   (George) * 23.10.1937 Berlin,                (=25.1)   Gen. 13
    3) Wolfram  Eckehard * 27. 09.1944  Breslau,       (=25.2)   Gen. 13
 
 

25.1  Georg (George) Leibbrandt         Gen. 13
    Born  23.10.1937 in Berlin,
    Died   April 3, 2001  in Guelph, Ontario, Canada.
    Professor in the Department of Mathematics and Statistics at the University of Guelph, Guelph, Ontario, Canada.
    born Sc. in Applied Mathematics and Theoretical Physics from McMaster University.
    M.Sc. and Ph.D. from McGill University in Montreal in theoretical physics.
In Memorium Professor George Leibbrandt of the University of Guelph
    oo  15.09.1962 Martha Cecily Coventry Clarke,   mcleibbrandt@home.com  
    born A. in Honours English and History
    Children:
        1) Dr. Martha Elisabeth Irene Leibbrandt,    (=25.1.1)    Gen. 14
            born February 9, 1965 in Montreal, Quebec, Canada.
        2) George Alexander Leibbrandt,     (=25.1.2) Gen. 14
            born September 9, 1967 in Guelph, Ontario, Canada
        3) Sylvia Margaret Victoria Leibbrandt,    (=25.1.3) Gen. 14
            born April 15, 1969 in Guelph, Ontario, Canada.
 

25.1 .1  Martha Elisabeth Irene Leibbrandt,    Gen. 14
    Ph.D. University of Western Ontario, London, Canada.
    born February 9, 1965 in Montreal, Quebec, Canada;
    oo 03.06.95 Christopher Francis Atkinson,
    Daughter:
        Evelyn Coventry Ruth,
            born October 1, 1998 in Oakland, California, USA  Gen. 15
 

25.1.2  George Alexander Leibbrandt,     Gen. 14
    born Ed. University of Toronto, Toronto, Canada
    born September 9, 1967 in Guelph, Ontario, Canada
    oo 15.08.92  Maria Antonia (Antoinette) née Cerato
    Son:
    Sephton Alexander,
        born October 27, 1996   Gen. 15

25.1.3  Sylvia Margaret Victoria Leibbrandt,    Gen. 14
    M.Sc. McGill University in Montreal
    born April 15, 1969 in Guelph, Ontario, Canada.
 

25.2 Wolfram Eckehard Leibbrandt,     Gen.13
       Born 27.09.1944 Breslau; immigrated to Galt, Ontario, Canada in 1953.
       Civil Engineer with the Federal Government of Canada (retired).
       married 29.09.1969 Clara Elizabeth Surgeon *13.10.1941 Belfast/N.Ireland.
       3 Children:
           1) Kevin Craig Leibbrandt (=25.2.1)    Gen.14
              born May 3, 1971 Ottawa, Ontario, Canada.
           2) Scott Alexander Leibbrandt (=25.2.2)    Gen.14
              born Oct. 31, 1974 Hull, Quebec, Canada.
           3) Christina Elizabeth Leibbrandt (=25.2.3)    Gen.14
              born Dec. 15, 1976 Hull, Quebec, Canada.

25.2.1 Kevin Craig Leibbrandt,     Gen.14
           born A. Sociology, University of Ottawa, Canada
           born May 3, 1971 Ottawa, Ontario, Canada.

25.2.2 Scott Alexander Leibbrandt,     Gen.14
           born A. Honours Economics, University of Ottawa, Canada
           born Oct. 31, 1974 Hull, Quebec, Canada.

25.2.3 Christina Elizabeth Leibbrandt,     Gen.14
           born A. Honours Music, University of Ottawa, Canada
           born Dec. 15, 1976 Hull, Quebec, Canada.
 


 USA Nebraska branch (Begin 1884)



32. Karl Gottlieb Leibbrandt        Gen. 11
Geb.  August 3, 1884, Hoffnungstal, Ukraine, Russia.
In 1884 Überfarht und ausgewandert nach Aurora, Nebraska, USA
 †  December 10, 1971,    Cambridge, Nebraska USA;
oo  Matilda Tröster,  at McCook, Nebraska, USA. February 18, 1907.
Birth  October 23, 1888
†   June 6, 1979.
Eight children:
       1. Herman Samuel. born. April 3, 1910; died November 1983.
                married: Mildred Cottingham
                children:  (1) Duane Herman. born. December 8, 1947
                               married Pamela L. Hayes

       2. Otto Fredrick William. born. June 11, 1912; died July 3, 1966


                married: Tina Esslinger

       3. Elmer Gottlieb. born. April 26, 1914; died. April 1, 1976   (=33)


                See Gen. 12 for details

       4. George Walter.  born August 1, 1916; died. (?)


                married: Ester M. Myers
                children:   (1) James Lester. born. February 8, 1955
                               (2) Susan. born. November 18, 1957

       5. Alvin William. born July 26, 1919; died. March 16, 1969


                married:  Dorothy Reiners
                children:  (1) Jolene Marie. born. August 23, 1951 h82w8@home.com
                                      married: Lynn Goodenberger
                                         children:    (i)   Jackie Lynn. born. July 26, 1974
                                                           (ii)  Jody Marie. born. Marcy 13, 1978
                                                           (iii)  Ryan Michael. born. May 22, 1980
                              (2) Delvin Lee. born. June 11, 1957
                                      married: Tina Martin
                                            children: (i)  Stephanie Ann. born. September 30, 1957
                                                           (ii) Kristine Lea. born. June 25, 1980

       6. Viola Ida. born. June 20, 1921


                married: Walter Esslinger
                children:  (1) Harvey. born. June 19, 1945
                                      married: Pamela DeSoir
                                 children: Jeffery. born. January 14, 1969

                               (2) Linda Leanna. born. March 2, 1947


                                       1st married:   James VanLon
                                 children: (i) Monica. born. June 6, 1966
                                       2nd married:  Robert Winter

                               (3) Deanna Faye. born. March 1, 1949


                                       married: Joel Ferris
                                 children: (i) Andrew. born. August 6, 1982

                               (4) Donna Lee. born January 30, 1952


                                       married: Richard Nelson
                                 children: (i) Angela. born. June 18, 1976
                                            (ii) David. born. October 5, 1978

                               (5) Galen Walter. born. April 14, 1954


                                       married: Carol Cuypers
                                 children: (i) Melanie. born. March 23, 1973
                                            (ii) Kenneth. born. June 6, 1982

                               (6) Stanley. born. October 22, 1960


                                       married: Pam ______
                                 children: (i) Sarah. born. May 6, 1982

       7. Martin Lewis. born. September 20, 1926


                 married: Lois Ellen Moore
                 children:   (1) Charles Martin. born. January 10, 1949
                                         married: Diana Beth Guinn
                                  children: (i) Amy Ann. born. January 3, 1975
                                            (ii) Chad Martin. born. July 7, 1977

                                (2) Steven Eugene. born. November 1, 1953


                                          married: Deborah J. Raile
                                 children: (i) Lisa Renee. born. July 24, 1978
                                            (ii) Cynthia Jean. born. May 25, 1982

                                (3) Kathy Ann. born. November 16, 1955


                                          married: David Hult
                                 children: (i) Elizabeth Anne. born. December 19, 1983

                                (4) Timothy Bruce. born. December 25, 1958


                                         married: Terri Unzicker

       8. Louis Harold. born. March 6, 1932


                married: Doris Goeltl
                 children:   (1) LaVern Harold. born. May 27, 1954
                                        married: Vicky Siverly
                                 children: (i) Craig. born. November 3, 1976
                                             (ii) David. born. September 17, 1982

                                 (2) Shelly Sue. born. April 25, 1963


33. Elmer Gottlieb Leibbrandt     Gen.12
Born. April 26, 1914. McCook, Nebraska, USA
Died. April 1, 1976 ,    McCook, Nebraska
married Sussanna Maria Sophia Esslinger at Araphaoe, Nebraska, USA, March 4, 1943
Son
Vernon Dean   (=34)   (Birth  October 31, 1944)
 

34. Vernon Dean Leibbrandt        Gen.13      E-mail: vdleibbr@ansci.wisc.edu    
Born. October 31, 1944. McCook, Nebraska, USA
married: Judy Kay Stout at Winnebago, Nebraska, USA, June 10, 1967
Children:
                  1. Justin Dean. born. August 9, 1973. Euclid, Ohio, USA (=36)
                  2. Eric Ryan. Born. May 6, 1977. Dothan, Alabama, USA (=35)
 

35. Eric Ryan Leibbrandt       Gen 14    design@ericleibbrandt.com      
Born. May 6, 1977. Dothan, Alabama, USA
Married Autumn Rose Finley in Madison, Wisconsin USA, April 6, 2001
Child:
            Samuel Dean. born November 5, 2001, Madison, Wisconsin USA
 

36. Justin Dean Leibbrandt Gen 14 jman8973@yahoo.com
Born. August 9, 1973. Euclid, Ohio, USA
Maried Lynn Marie Poth in Madison, Wisconsin USA, July 19, 2003. Born March 4, 1974






Yüklə 0,6 Mb.

Dostları ilə paylaş:
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11




Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©muhaz.org 2020
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə