Liebe Kolleginnen und Kollegen



Yüklə 61,4 Kb.
tarix30.10.2017
ölçüsü61,4 Kb.
#22552


Aktualisierung phoenix-Programm Woche 40/2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen,


bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass folgende Aktualisierungen für die KW 40 vorliegen.
Mit freundlichen Grüßen

Jennifer Pape


phoenix-Kommunikation

0228/9584-192




Sendeablauf für Samstag, 01. Oktober 2016

PROGRAMMÄNDERUNG:

07:15 & 17:15

Das neue Indochina

1/2: Mopeds und Milliardäre in Vietnam

Film von Peter Kunz, ZDF-Studio Singapur, phoenix/ZDF/2015

Die Zukunft in Vietnam riecht nach Zweitaktgemisch. Die vielen Mopeds lassen kaum Platz und kaum Sauerstoff zum Atmen. Und das Land hat noch viel vor. Die Vietnamesen haben in ihrer Geschichte die Chinesen, Franzosen und Amerikaner aus ihrem Land geworfen, und es mangelt der Nation seitdem nicht an Selbstbewusstsein. Moderne Drachensöhne lassen sich ungern etwas sagen, wissen im Zweifel alles besser und glauben an den Aufstieg ihres Landes zu einer mächtigen Mittelmacht in der Region.


08:15 & 18:15

Das neue Indochina

2/2: Marx und Mönche in Laos

Film von Peter Kunz, phoenix/ZDF/2012

Es kann vorkommen, dass ein dicker Hintern den Weg über die Buschpiste versperrt: Ein Arbeitselefant auf dem Weg zum Einsatz tief im Wald. Laos ist in vielem noch ein Land von gestern, pittoresk und anrührend. Nach dem Ende der Indochina-Kriege hatte es sich lange vor der Welt verschlossen gehalten. Seit einigen Jahren probiert Laos seine eigene Mischung von Sozialismus und Marktwirtschaft.


09:15

Der Mekong - Chinas reißender Strom

Film von Ariane Reimers, phoenix/NDR/2011

Der Mekong fließt durch sieben Länder, bevor er sich im vietnamesischen Mekong-Delta ins Südchinesische Meer ergießt. Beinahe die Hälfte seiner 4.500 Flusskilometer fließt durch China. Ariane Reimers hat weite Strecken des Flusslaufs bereist.
10:00

Räuber im Paradies

Haijagd rund um Palau

Film von Thomas Reichart

Das Inselparadies Palau im Pazifischen Ozean ist ein Hotspot der illegalen Haijagd. Auf Taiwans und Hongkongs Schwarzmärkten bieten Händler allein für die Haiflossen viele Hundert Dollar. ZDF-Korrespondent Thomas Reichart beleuchtet, inwiefern das ökologische Gleichgewicht im Meer bedroht ist, wenn die Haie wahllos getötet werden. Noch sind Palaus Korallenriffe und der Artenreichtum rund um den Inselstaat einzigartig. Doch die Tauchlehrerin und Haischützerin Tova Harel muss sich immer häufiger mit toten Tieren im Hafen von Palaus größter Stadt Koror beschäftigen.


DAFÜR ENTFÄLLT:

07:15 & 17:15

Nürnberg - Die Prozesse

1/2: Hermann Göring Nazi ohne Reue

Film von Paul Bradshaw, BR/2011

Unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkrieges sitzen in Nürnberg 21 Nazigrößen auf der Anklagebank, und jeder von ihnen muss mit der Todesstrafe rechnen. Doch die wahre Geschichte dieser Prozesse spielt sich unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab. Das packende Doku-Drama, das Augenzeugenberichte und Archivmaterial mit erstklassigem Schauspiel verbindet, schaut hinter die Kulissen der Gerichtsverhandlungen gegen zwei der ranghöchsten Nazi-Größen: Hermann Göring und Albert Speer.


08:15 & 18:15

Nürnberg - Die Prozesse

2/2: Albert Speer Karriere ohne Gewissen

Film von Nigel Paterson, BR/2015

Albert Speer diente Adolf Hitler als Reichsminister für Bewaffnung und Munition und war Hitlers Stararchitekt, plante er doch die neue Hauptstadt Germania in bis dahin unbekannten Dimensionen. Speer stammte aus einer großbürgerlichen Familie, war gebildet und wohlerzogen. Auftreten und Erscheinung widersprachen dem Bild vom Kriegsverbrecher. Speers Verteidigung unterschied sich maßgeblich von der der anderen Angeklagten.


09:15

Das Zeugenhaus

Die Dokumentation

Film von Annette von der Heyde, ZDF/2014

In einem Haus am Stadtrand Nürnbergs warten wichtige Zeugen der Anklage auf ihren Auftritt vor dem internationalen Militärtribunal. Sie haben das „Dritte Reich“ aus ganz unterschiedlichen Perspektiven erfahren, als KZ-Häftling, als General im Widerstand, als Görings Sekretärin oder als Hitlers „bester Freund“. Es waren Zeugen, die auf Seiten der Opfer oder der Täter standen - wider Willen untergebracht unter einem Dach. Die Dokumentation zum Fernsehspiel zeigt die historischen Vorbilder der Spielhandlung anhand von Archivfilmen und Fotos und lässt Nachfahren zu Wort kommen.


10:00

Palau

Film von Thomas Reichart

Das Inselparadies Palau im Pazifischen Ozean ist ein Hotspot der illegalen Haijagd. Auf Taiwans und Hongkongs Schwarzmärkten bieten Händler allein für die Haiflossen viele Hundert Dollar. ZDF-Korrespondent Thomas Reichart beleuchtet, inwiefern das ökologische Gleichgewicht im Meer bedroht ist, wenn die Haie wahllos getötet werden. Noch sind Palaus Korallenriffe und der Artenreichtum rund um den Inselstaat einzigartig. Doch die Tauchlehrerin und Haischützerin Tova Harel muss sich immer häufiger mit toten Tieren im Hafen von Palaus größter Stadt Koror beschäftigen.
PROGRAMMERGÄNZUNG:

13:00

Tiefsee

Moderation David Damsche

Zwei Drittel der Erde sind mit Wasser bedeckt, 200 Meter unter der Wasseroberfläche beginnt die Tiefsee. Es geht bis zu elf Kilometer hinunter. Auch heute noch wissen wir nur sehr wenig über dieses „Reich der Finsternis“. So werden bei Expeditionen in die Tiefsee immer wieder neue Arten entdeckt. Reporter David Damschen spricht im phoenix Thema unter anderem mit der Tiefseeforscherin Antje Boetius über die Vorbereitungen ihrer nächsten Expedition und die Folgen der Umweltverschmutzung am Meeresboden.
ERGÄNZUNG TITEL & PRESSETEXT:

19:30

Peter Hahne

Blühende Landschaften? Ist jetzt mal der Westen dran?“

Moderation Peter Hahne

Gibt es wirklich noch Unterschiede zwischen Ost- und West-Deutschland? Ist der Eindruck falsch, dass die Menschen in den östlichen Bundesländern anfälliger sind für Fremdenfeindlichkeit? Oder dass es nun den westlichen Bundesländern so schlecht geht, dass sie in Zukunft den Solidaritätszuschlag bekommen müssten? Erst wurde der Osten schön aufgebaut, nun sei doch mal der Westen dran, so meinen viele Westdeutsche. Gerade jetzt, zum Tag der Deutschen Einheit, werden diese Themen wieder aktuell diskutiert.Peter Hahne fragt Kurt Biedenkopf, den ehemaligen Ministerpräsidenten in Sachsen, nach seiner Sicht der Dinge. Biedenkopf kennt West wie Ost aus langjähriger politischer Arbeit in führenden Positionen und lebt heute in Dresden. 


Sendeablauf für Sonntag, 02. Oktober 2016

PROGRAMMÄNDERUNG:

05:15

Räuber im Paradies

Haijagd rund um Palau

Film von Thomas Reichart

Das Inselparadies Palau im Pazifischen Ozean ist ein Hotspot der illegalen Haijagd. Auf Taiwans und Hongkongs Schwarzmärkten bieten Händler allein für die Haiflossen viele Hundert Dollar. ZDF-Korrespondent Thomas Reichart beleuchtet, inwiefern das ökologische Gleichgewicht im Meer bedroht ist, wenn die Haie wahllos getötet werden. Noch sind Palaus Korallenriffe und der Artenreichtum rund um den Inselstaat einzigartig. Doch die Tauchlehrerin und Haischützerin Tova Harel muss sich immer häufiger mit toten Tieren im Hafen von Palaus größter Stadt Koror beschäftigen.


DAFÜR ENTFÄLLT:

05:15

Palau

Film von Thomas Reichart

Das Inselparadies Palau im Pazifischen Ozean ist ein Hotspot der illegalen Haijagd. Auf Taiwans und Hongkongs Schwarzmärkten bieten Händler allein für die Haiflossen viele Hundert Dollar. ZDF-Korrespondent Thomas Reichart beleuchtet, inwiefern das ökologische Gleichgewicht im Meer bedroht ist, wenn die Haie wahllos getötet werden. Noch sind Palaus Korallenriffe und der Artenreichtum rund um den Inselstaat einzigartig. Doch die Tauchlehrerin und Haischützerin Tova Harel muss sich immer häufiger mit toten Tieren im Hafen von Palaus größter Stadt Koror beschäftigen.
Ergänzung Titel:

11:15

Augstein und Blome

Leid und Mitleid: Was bedeutet uns Syrien?“

mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome
Ergänzung Titel, Gast und Pressetext:

11:30

Im DIalog

Michael Krons mit Leon de Winter

„Muslime sind mehrheitlich nicht in der Lage, eine offene, moderne Gesellschaft zu gründen“, sagt der niederländische Schriftsteller und Filmschaffende Leon de Winter. Man brauche etwas, womit man diese Gesellschaften öffnen könne. Er setzt auf Aufklärung. Der Gedanke, unsere Vorstellung von Freiheit und Demokratie nur westlichen Ländern vorzubehalten, widerstrebt de Winter. Im Dialog spricht Michael Krons mit dem international renommierten Bestseller-Autor über seine Wertvorstellungen und über seinen neuen Roman „Geronimo“.
12:00

Presseclub

Waffenruhe gescheitert, Weltmächte zerstritten – versinkt Syrien in einem Stellvertreterkrieg?

Moderation Ellen Ehni

Gäste: Kristin Helberg, freie Journalistin, Kurt Pelda, freier Journalist, Sylke Tempel, Zeitschrift Internationale Politik, Jürgen Todenhöfer, Publizist

So deutlich hat man den UN-Generalsekretär noch nie gehört: Die Lage in Aleppo sei „schlimmer als im Schlachthaus“, viele Staatschefs hätten „Blut an ihren Händen“, weil sie die grausame Schlacht in Syrien befeuern, statt sie zu stoppen. Seit mehr als fünf Jahren tobt dieser Krieg; Hunderttausende sind getötet worden, Millionen geflohen. Es ist ein Krieg, in dem schon viele „rote Linien“ überschritten wurden: Das Regime hat Chemiewaffen eingesetzt, über Aleppo werden Fassbomben abgeworfen, Krankenhäuser und Hilfskonvois werden bombardiert.

Längst herrscht in Syrien ein Stellvertreterkrieg. Verwickelt sind unzählige Rebellengruppen, die Armee von Machthaber Assad, der IS – aber auch viele Staaten, die mit Geld, Waffen oder Diplomatie Einfluss nehmen, um Ihre Interessen durchzusetzen. Ein Wendepunkt: Russlands Eingreifen vor einem Jahr. Offiziell sollte es dem Kampf gegen die „Terroristen“ des IS dienen.
PROGRAMMERGÄNDERUNG:
13:00 00:00


Die Diskussion

Muslime in Deutschland - Deutsche Muslime: Wie geht es weiter?

Gäste: Thomas de Maizière, Bundesinnenminister, Ayman Mazyek, Vorsitzender Zentralrat der Muslime in Deutschland, Sineb el-Masrar, Publizistin, Prof. Mathias Rohe, Rechts- und Islamwissenschaftler Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Tuba Isik, Kulturwissenschaftlerin Universität Paderborn

Vor zehn Jahren lud der damalige Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble erstmals Vertreter muslimischer Verbände zur deutschen Islamkonferenz ein, um mit ihnen Fragen des öffentlichen Lebens zu diskutieren. Zum zehnjährigen Bestehen lädt nun Innenminister Thomas de Maizière unter dem Motto „Rückblick und Ausblick“ zu einer Festveranstaltung nach Berlin ein.


DAFÜR ENTFÄLLT:


13:00 & 00:00

Forum Wirtschaft

Der Brexit und die Wirtschaft - Beben mit Langzeitfolgen?

Moderation Peter Frey

Prof. Michael Heise, Chefvolkswirt Allianz, Prof. Achim Wambach, Präsident Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, David Marsh, Finanzexperte und Autor und Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Die Zustimmung der Briten zum Austritt aus der Europäischen Union hat nicht nur im Königreich selbst zu einem politischen Erdbeben geführt. Nach und nach werden auch die ökonomischen Konsequenzen dieser "historischen" Entscheidung deutlich. Vor allem die Wirtschaft in Großbritannien werde unter dem Brexit enorm leiden, befürchten Ökonomen. Aber auch für die Unternehmen auf dem europäischen Kontinent werden die Folgen noch lange spürbar sein. Wie werden sich Konjunktur und Arbeitsmarkt in Deutschland und Europa entwickeln? Droht ein Exodus von Firmen aus Großbritannien? Werden weitere Länder dem britischen Beispiel folgen und die europäische Wirtschaftsgemeinschaft verlassen?


PROGRAMMERGÄNZUNG:

17:00

Camping-Kult

Moderation Hans-Werner Fittkau

Campingboom in Deutschland. Es gibt eine enorme Szene: Blogs, Magazine, Clubs, Messen und vieles mehr. Die Branche wächst stetig, jedes Jahr liegt die Zuwachsrate bei rund zwei Prozent. Camper gibt es in allen sozialen Schichten. Die Motive sind so unterschiedlich wie die Ausstattung: Wohnmobile, Zelte, Caravans. Die einen mögen Campingplätze mit Wohlfühlfaktor und Platzordnung, andere bevorzugen Anlagen, auf denen die Nachtruhe kein Thema ist, weil Festival-Bässe den Ton angeben.

Sendeablauf für Montag, 03. Oktober 2016
PROGRAMMERGÄNZUNG:
09:00


Urlauber auf Kreuzfahrt

Mit dem Flussdampfer die Donau entlang

Film von Sven Markmann, ZDF/2015

Flusskreuzfahrten werden immer beliebter. Heißbegehrt sind dabei vor allem Touren entlang der Donau. Atemberaubende Landschaften und der Besuch in europäischen Hauptstädten warten auf die Reisenden. Für Kapitäne ist die Donau eine echte Herausforderung. Denn enge Kurven sind für die langen Kähne nicht einfach zu nehmen. Für Crew und Passagiere eine aufregende Reise.


ERGÄNZUNG TITEL, GÄSTE & PRESSETEXT:

09:30

Anne Will

Ungarn will keine Muslime – Wird Islamfeindlichkeit in Europa salonfähig?

Gäste: Péter Györkös, Botschafter von Ungarn in der Bundesrepublik Deutschland, Sebastian Kurz (ÖVP), Österreichischer Außen- und Integrationsminister, Lamya Kaddor, Islamische Religionslehrerin, hat sich wegen Morddrohungen beurlauben lassen, Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen) Parteivorsitzender, Cathrin Kahlweit, Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung in Wien

Sonntag stimmen die Ungarn über die weitere Aufnahme von Flüchtlingen ab. Dabei richtet sich das von Ministerpräsident Viktor Orbán angeschobene Referendum vor allem gegen die Aufnahme von Muslimen. Wird durch diese Politik Islamfeindlichkeit in Europa salonfähig? Und wer trägt Verantwortung für die europaweit zunehmende Ablehnung von Muslimen?
Sendeablauf für Dienstag, 04. Oktober 2016

PROGRAMMERGÄNZUNG:

09:30

Burkaverbot

Moderation Kathrin Augustin

Kaum eine Diskussion spaltet die Deutschen derzeit so sehr wie die Frage, ob die Vollverschleierung für Frauen in der Öffentlichkeit verboten werden soll oder nicht. Vier von fünf Befragten sind laut einer Insa-Umfrage der „Bild“-Zeitung dafür, vollverschleierte Frauen im öffentlichen Raum zu verbieten. Im phoenix Thema „Burkaverbot“ beleuchten wir das Für und Wider dieser Debatte. Jens Spahn, Präsidiumsmitglied der CDU und Parlamentarischer Staatssekretär beim Finanzministerium, und Simone Peter, Vorsitzende der Bündnisgrünen, werden ihre Positionen darlegen. Im Studio erörtern Politikwissenschaftler Prof. Werner J. Patzelt und die Rechtsanwältin Seyran Ateş verschiedene Aspekte dieser Debatte.
10:45

Bedrohung Nordkorea

Ein Universum für sich. Ein Land zwischen China, Russland und Süd-Korea und dennoch so isoliert wie die Osterinseln im Pazifik: Nordkorea. Vom Spielball der Großmächte während des Kalten Krieges hat sich der Staat zum Aggressor auf der politischen Weltbühne entwickelt. Über ein Land im Ausnahmezustand spricht phoenix-Moderatorin Mareike Bokern mit Hanns Günther Hilpert, Leiter Forschungsgruppe Asien der Stiftung Wissenschaft und Politik, und Bernd Göken, Geschäftsführer Cap Anamur. Aus Singapur zugeschaltet wird überdies ARD-Korrespondent Philipp Abresch.


12:45

Kampf ums Weiße Haus

Moderation Ina Ruck

Diese Wahl wird historisch - darüber sind sich die politischen Kommentatoren seit langem einig. Denn zum ersten Mal hat eine Frau Chancen, ins Weiße Haus einzuziehen. Und die Wahl ist tatsächlich schon jetzt historisch - wenn auch aus ganz anderen Gründen. Donald Trump, dessen Erfolg noch vor einem Jahr kaum jemand für möglich hielt, ist der Spitzenkandidat der Republikaner. Er sprengt alle Konventionen, stellt alles, was man über US-Wahlkämpfe zu wissen glaubte, auf den Kopf. Und setzt populistische Themen, die plötzlich wahlentscheidend sein könnten - die Mauer nach Mexiko, das Einreiseverbot für Muslime.
ERGÄNZUNG TITEL:

22:15 & 00.00

phoenix Runde

Ungarns Nein zu Flüchtlingen - EU unter Zugzwang

Moderation Anke Plättner
PROGRAMMERGÄNDERUNG:

00:45

Amerikas legendäre Straßen

1/2: Route 66

Film von Katja Esson, RBB/2013

Die berühmte Route 66 führt von Chicago nach Los Angeles und war lange die wichtigste Ost-West-Verbindung durch die USA. Der Bau begann in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts und verhalf zahllosen kleinen Orten entlang der Strecke zu Wohlstand und Wachstum. Berühmt wurde sie aber in den 30er Jahren, als hunderttausende verarmte Farmer vor Dürre und Sandstürmen aus dem mittleren Westen nach Kalifornien flohen. Für sie wurde die Straße zum ‚Highway der Hoffnung‘. Seit dreißig Jahren hat sie als Fernstraße ausgedient. Heute strahlt sie die Melancholie einer vergangenen Ära aus.


01:30

Amerikas legendäre Straßen

2/2: Highway 50

Film von Katja Esson, RBB/2013

Der Highway 50 erzählt die Geschichten von Goldsuchern und Glücksrittern, von Abenteuern und endloser Landschaft. Als 1848 der erste große Goldrausch ausbrach, machten sich mehr als eine halbe Million Menschen auf den Weg nach Kalifornien. Ein paar Jahre später nutzte der berühmte Pony Express dieselbe Route. Noch heute zeugen Geisterstädte oder sogar ein altes Opernhaus von dem Boom vergangener Tage.


DAFÜR ENTFÄLLT:

00:45

Deutschlands Supergrabungen

2 teilige Reihe, 1. Teil

Film von Andreas Sawall, ZDF/2012

In keinem anderen europäischen Land wird so viel gebuddelt und gegraben wie in Deutschland. An über 2000 Orten suchen Archäologen nach Spuren der Vergangenheit. Der Archäologe Matthias Wemhoff erkundet Ausgrabungen von Keltengräbern bis zu Pfahlbauten und zeichnet so die Historie Deutschlands nach. Die archäologische Entdeckungsreise zu den Supergrabungen Deutschlands führt an viele Orte, die voller Überraschungen stecken.


01:30

Deutschlands Supergrabungen

2 teilige Reihe, 2. Teil

Film von Andreas Sawall, ZDF/2012

Spektakuläre Schätze und Sensationen: Matthias Wemhoff, Landesarchäologe und Direktor des Museums für Vor- und Frühgeschichte in Berlin, setzt die spannende Entdeckungsreise zu Supergrabungen in Deutschland fort. Auf seiner Zeitreise durch die verschiedenen historischen Epochen Deutschlands, die alle ihre Spuren in der Erde hinterlassen haben, entdeckt Wemhoff nicht nur Deutschlands einzige achteckige Burg, die zwei eitle Raubritter berühmt machte, sondern erzählt auch von der abenteuerlichen Ausgrabung der heute weltberühmten Himmelsscheibe von Nebra.


PROGRAMMERGÄNZUNG:

02:15

Der Wilde Westen zu Fuß

Abenteuer auf dem Pacific Crest Trail

Film von Ingo Zamperoni, WDR/2014

Wanderpfade gibt es viele - aber nur einen wie diesen: den Pacific Crest Trail. Mehr als 4000 Kilometer erstreckt er sich von der mexikanischen bis zur kanadischen Grenze, quer durch die US-Staaten Kalifornien, Oregon und Washington. Ingo Zamperoni und sein Team vom ARD-Studio Washington begleiten verschiedene Wanderer ein halbes Jahr lang auf ihrem Weg durch den Westen der USA. Jährlich laufen hunderte sogenannte Through-Hikers den Pacific Crest Trail. Im Durchschnitt brauchen sie dafür sechs Monate. Es geht mitten durch die heißeste Wüste Amerikas, vorbei am höchsten Punkt der USA in den Lower 48 und entlang der spektakulärsten Wildnis des Kontinents. Der Pacific Crest Trail ist ein Weg der Superlative und eine Herausforderung in jeder Hinsicht - körperlich und mental. Dieser Herausforderung stellt sich auch ein deutsches Pärchen aus Kiel, das sich nach jahrelangem Training einen Traum erfüllen will.


Sendeablauf für Mittwoch, 05. Oktober 2016

- KEINE ÄNDERUNGEN -
Sendeablauf für Donnerstag, 06. Oktober 2016

- KEINE ÄNDERUNGEN -
Sendeablauf für Freitag, 07. Oktober 2016

- KEINE ÄNDERUNGEN -


Stand 30.10.2017 Anfangszeiten gleich VPS-Zeiten /

Rückfragen: phoenix Kommunikation, Tel. 0228/9584-190, Fax 9584-198, e-mail: pressestelle@phoenix.de


Yüklə 61,4 Kb.

Dostları ilə paylaş:




Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©muhaz.org 2022
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə