Medieninformation Ernährung und Entspannung im Alter Gesundheitsnachmittag der parea gGmbH für Senioren im Paulinum „Am Schauspielhaus“ Wuppertal, 19. September 2014



Yüklə 13,8 Kb.
tarix23.01.2018
ölçüsü13,8 Kb.




gemeinnützige Gesellschaft



für soziale Dienstleistungen mbH


Medieninformation

Ernährung und Entspannung im Alter
2. Gesundheitsnachmittag der PAREA gGmbH für Senioren

im Paulinum „Am Schauspielhaus“
Wuppertal, 19. September 2014
Großen Anklang fand auch der zweite Gesundheitsnachmittag für Senioren, den die gemeinnützige Dienstleistungsgesellschaft Parea in der Seniorenwohnanlage Paulinum „Am Schauspielhaus“ in der Barmer Straße 68 angeboten hatte. „Ernährung und Entspannung im Alter“ lautete das Motto der Veranstaltung, zu der sich rund 30 Teilnehmer aus den Wuppertaler Seniorenwohnanlagen von Sahle Wohnen im Gemeinschaftsraum des Paulinums einstellten.
Nach der Begrüßung der Gäste und der Vorstellung der Referentinnen durch Sylvia Erfurth, Leiterin Aktives Seniorenwohnen NRW Süd-West der Parea, informierte Rita Fuchs über eine gesunde Ernährung. „Die Lebensphase nach Beruf und Familie stellt bei vielen nicht nur eine Zäsur bei den allgemeinen Lebensumständen dar, sondern auch bei der Ernährung, was oft aber gar nicht so empfunden und wahrgenommen wird“, erklärte die Parea-Mitarbeiterin und geprüfte Gesundheitsberaterin. Im Alter bestehe die Herausforderung darin, sich mit weniger Nahrungsenergie, aber trotzdem mit einer ausreichenden Menge an Nährstoffen zu versorgen. Neben der optimalen Nahrungszusammensetzung und einer ausreichenden Flüssigkeitsaufnahme waren daher die notwendige Vitaminzufuhr und die Wirkung von Spurenelementen wesentliche Themen in dem Vortrag. Bettina Andereya und Tina Kotthaus vom Reformhaus Bacher aus den City-Arkaden stellten anschließend verschiedene, häufig nachgefragte Artikel aus ihrem reichhaltigen Produktsortiment vor und warteten mit interessanten Tipps zur Gesundheitsförderung auf. Dabei erfuhren die Senioren zum Beispiel, dass Flohsamenschalen eine natürliche und schonende Alternative bei vielen Formen von Magen- und Darmproblemen sind, weil sie regulierend und beruhigend wirken. Zur Verkostung machten Schälchen mit getrockneten Aroniabeeren die Runde. „Die Aroniabeere, auch Gesundheitsbeere genannt, ist von Natur aus reich an zahlreichen Vitaminen und Mineralien, stärkt das Immunsystem, hat positive Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem und die körpereigene Regeneration“, erläuterte Andereya, die zwischendurch immer wieder auch auf Fragen der Teilnehmer einging.
Abgerundet wurde der Gesundheitsnachmittag im Paulinum „Am Schauspielhaus“ durch Entspannungsübungen und eine „Traumreise“, an denen die Senioren mit sichtlichem Spaß teilnahmen. Gesund gestärkt, mental entspannt und mit vielen neu gewonnenen Erkenntnissen durften sich die Teilnehmer zum Schluss noch an den vom Reformhaus Bacher zur Verfügung gestellten Teeproben und Gesundheits-Informationen bedienen.

Parea gGmbH - Medieninformation vom 19. September 2014 - Seite 2

Bildtext:

Bettina Andereya vom Reformhaus Bacher wartete beim Gesundheitsnachmittag der Parea im Paulinum am Schauspielhaus mit interessanten Gesundheitstipps für die Senioren auf.

Über Parea
Parea, im Jahr 2000 vom Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen initiiert, ist eine bislang einzigartige gemeinnützige Initiative der privaten Wohnungswirtschaft. Der Name „Parea“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Miteinander“.
Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel sind die Herausforderungen an das Quartiersmanagement heute vielfältiger als früher. Parea bringt sich deshalb aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnvierteln ein, in denen sie tätig ist. Ziel aller Aktivitäten ist, das Miteinander der Bewohner zu verbessern, soziales Engagement zu fördern und Hilfen im und für den Alltag der Bewohner zu organisieren. Das Konzept umfasst verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, zum Beispiel Interessengruppen aus der Mieterschaft wie Frauentreff, internationaler Kochkurs und Hausaufgabenhilfe, das Aktive Seniorenwohnen, U3-Betreuung und Projektarbeit. Mit ihren Tätigkeiten leistet Parea immer auch Hilfe und Anschub zur Selbsthilfe.
Parea ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen der Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Zuschüssen und Projektmitteln. Die Gesellschaft, die gegenwärtig an mehr als 20 Standorten mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen tätig ist, versteht sich als Teil eines lokalen Netzwerks und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Parea ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe in verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens.

Rückfragen richten Sie bitte an:
PAREA gGmbH

Sylvia Erfurth, Leiterin Aktives Seniorenwohnen NRW Süd-West


Tel.: 0202 / 4938480

E-Mail: sylvia.erfurth@parea.de


oder
Sahle Wohnen

Jutta Morrien, Pressereferentin

Bismarckstr. 34, 48268 Greven

Tel.: 02571 / 81-423



E-Mail: jutta.morrien@sahle.de

Yüklə 13,8 Kb.

Dostları ilə paylaş:




Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©muhaz.org 2020
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə