Pressekontakt Ramona Krons



Yüklə 11,15 Kb.
tarix03.01.2019
ölçüsü11,15 Kb.
#89891




Pressekontakt
Ramona Krons
Tel. 05952 / 93 23 21

Email: krons@clemenswerth.de






Pressemitteilung 06.03.2015
Mit dem Schloss durchs Jahr: 110 Veranstaltungen am Emslandmuseum

Emslandmuseum Schloss Clemenswerth präsentiert Jahresprogramm 2015
Sögel. Pünktlich zum Saisonstart auf Schloss Clemenswerth liegt der aktuelle Veranstaltungskalender des Emslandmuseums vor. „Mit 44.000 Besuchern und 101 Veranstaltung in 2014 ist die Messlatte für dieses Jahr wieder hochgelegt“, betont Hermann Bröring, Vorsitzender des Emsländischen Heimatbundes e.V., bei der Vorstellung des Jahresprogramms. Basis der Arbeit ist auch in 2015 der in einer Auflage von 65.000 Stück gedruckte Veranstaltungskalender mit fast 110 Terminen, der sich optisch in einem frischen Gewand präsentiert, berichtet Museumsdirektor Oliver Fok. „In der kulturellen Landschaft des Emslandes nimmt Schloss Clemenswerth eine sehr wichtige Position ein“, unterstreicht Martin Gerenkamp als Erster Kreisrat des Landkreises Emsland.
Auf 36 Seiten gibt der Kalender auch in diesem Jahr einen Überblick zu allen Veranstaltungen und Ausstellungen, der Geschichte von Schloss Clemenswerth sowie dem vielfältigen museumspädagogischen Angeboten für Gruppen, Familien, Jugendliche und Kinder. Des Weiteren stellen sich auch die Eintrittskooperations-Partner des Emslandmuseums vor. Zum Emsland Moormuseum, dem Museumsdorf Cloppenburg und den Brühler Schlössern gesellt sich in diesem Jahr neu hinzu die Festung Bourtange in den Niederlanden. Gegen Vorlage der nicht ermäßigten Eintrittskarte von Schloss Clemenswerth (6 €) in einem der kooperierenden Häuser erhalten Besucher eine Ermäßigung von 50 Prozent beim Eintritt. Diese Regelung gilt natürlich auch umgekehrt. Schlossbegeisterten bietet die Saisonkarte für nur 12 € auch in diesem Jahr eine außerordentlich günstige Möglichkeit für den mehrmaligen Besuch. „Dieser lohnt sich aus mehreren Gründen“, weiß Oliver Fok. Inhaber dieser Karte haben über die gesamte Saison (bis 1.11.) kostenfreien Zugang in das Museum mit den Dauer- und Sonderausstellungen sowie zu den beiden großen Veranstaltungen Rosenfest (6./7.6.) und ParkArt (8./9.8.). „Mit dem NDR-Gartenexperten John Langley konnten wir für das Rosenfest zudem einen ganz besonderen Gast gewinnen“, freut sich Direktionsassistentin Ramona Krons. Mit dem Osterevent (5.04.), dem Falknertag (6.09.), der Schleppjagd (27.09.) und dem Markt „Advent auf Schloss Clemenswerth“ (5./6.12.) fehlen auch nicht die übrigen etablierten Großveranstaltungen im Jahresprogramm. Ergänzt werden diese durch die zusammen mit dem Landkreis Emsland organisierten Barocktage (20./21.06.) sowie dem Kleinen Fest im großen Park (22.08.).
Eine Ausstellung zum Werk des expressionistischen Gesamtkunstwerkkünstlers Johann Michael Bossard (1.04. – 21.06.) ist der Beginn einer Sonderausstellungsreihe. Der Bogenschlag zum barocken Gesamtkunstwerk Schloss Clemenswerth, der mit der Dauerausstellung der Glaswerke von Wolfgang Pohl begonnen wurde, wird nun in einer Sonderausstellungsreihe am Beispiel verschiedener Gesamtkunstwerke fortgeführt. Künstler wie Karl Junker aus Lemgo und Wenzel Hablik aus Itzehoe folgen in den nächsten Jahren. Oliver Fok holt mit der Bossard-Ausstellung Werke seiner vorhergehenden Wirkungsstätte ins Emslandmuseum. Er baute das Museum Kunststätte Bossard ab 1994 auf und leitete es bis 2008. Nachträglich erhielt ein unter seiner Leitung durchgeführtes Restaurierungsprojekt im Jahr 2012 als einziges deutsches Museum die Europa Nostra Medaille der Europäischen Union.
Aber auch die Reihe ForumFormClemenswerth hat in 2015 einiges zu bieten. Die Konzeptkünstlerin Insa Winkler bespielt mit „Werth – Insel des Clemens“ (1.04. - 1.11.) eine der Teichinseln. Der Maler Manfred W. Jürgens wird mit seiner Ausstellung „Der Seelenfänger“ (27.06. - 30.08.) mit Sicherheit nicht nur Freunde der klassischen Gemäldekunst begeistern. Berühmtheiten wie Altbundeskanzler Schmidt und der Wiesbadener Tatort-Kommissar Ulrich Tukur gehören zu seinen Modellen. Das Ausstellungsjahr beschließt die Schau „Gefühlswelten“ (5.09. - 1.11.) mit bewegenden Bildhauerarbeiten des polnischen Bildhauers Grzegorz Gwiazda.
Neben den Events und Ausstellungen ergänzen eine Vielzahl von kleinen Veranstaltungen wie Konzerte und Themenführungen das Museumsprogramm. Wieder aktiv können Kinder insbesondere in den Schulferien werden. Hier wird von Töpfern über Schatzsuchen bis hin zu jahreszeitlichen Bastelwerkstätten ein buntes Programm geboten. Erwachsene können beim Goldschmieden (9.5., 10.10.), in Digital- (2.5., 14.6, 12.7.) und Analog-Fotokursen (31.7. - 2.8.) sowie erstmalig auch beim Steinbildhauen (27.7. - 30.7.) Einblicke in verschiedene Kunsttechniken bekommen und eigene Kunstwerke erschaffen. Drei Autorenlesungen (Anne Flock am 29.5., Heiko Postma im Rahmen des Literaturfestes Niedersachsen am 18.9. und Margret Koers am 13.11.) gibt es in diesem Jahr. Ergänzt werden diese durch die beliebten Märchenlesungen für Kinder und Erwachsene. „Kurz gesagt: Auch in diesem Jahr gibt es auf Schloss Clemenswerth wieder sehr viel zu erleben und zu entdecken“, so Hermann Bröring.
Der Veranstaltungskalender kann kostenlos unter Telefon 05952 / 93 23 25 oder per Email schloss@clemenswerth.de angefordert werden. Weitere Informationen: www.clemenswerth.de.

Anlage: jahresprogramm 2015.jpg © Emslandmuseum Schloss Clemenswerth



Bildunterschrift (von links): Hermann Bröring, Oliver Fok, Ramona Krons und Martin Gerenkamp bei der Vorstellung des Jahresprogramms.



Yüklə 11,15 Kb.

Dostları ilə paylaş:




Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©muhaz.org 2022
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə