2 – Grundlegende Konzepte und Definitionen – Ohmsches Gesetz – Kirchhoffschen ersten und zweites gesetz



Yüklə 1,55 Mb.
səhifə1/5
tarix31.12.2021
ölçüsü1,55 Mb.
#112655
  1   2   3   4   5
2 Эл цепи постоянного тока Автосохраненный
Nez 1, referat 4990, Nez 1, TT-A, TT-A, page 32-38, L F N9, MOVZU-1, Elek-Dov-Nez-Cavablar-AZ, TT-A, strom, 2.Эл. цепи постоянного тока [Автосохраненный], informasiya anlay. son, Nez 1
  • Inhalt
  • 1,2 – Grundlegende Konzepte und Definitionen
  • 3 – Ohmsches Gesetz
  • 4 – Kirchhoffschen ersten und zweites gesetz
  • 5 – Betriebsarten des Stromkreises
  • 6 – Widerstände in Reihe schalten
  • Parallelschaltung von Widerständen
  • 7 – Anschluss eines gemischten Widerstands
  • 8 - Umrechnung von Widerstand Anschlussplan
  • Stern- und Dreieck-Widerstand Anschlüsse
  • 9 - Klassifizierung von Stromkreisen
  • 10 - Direkte Anwendung der Kirchhoffschen Gesetze
  • der Kirchhoffschen Gesetze direkt
  • 11 - Überlagerungsmethode
  • 12 - Methode für Konturströme
  • 13 - Äquivalente Generatormethode
  • 14 - Knotenspannungsmethode
  • 15 - Gleichung der Leistungsbilanz eines Stromkreises
  • 16 - Potentialdiagramm
  • 17 - Anschluss von Amperemeter und Voltmeter
  • 1. Elektrotechnik, Grundlagen der Elektronik und der elektrischen Ausrüstung der chemischen Industrie
  • Produktion / V.I. Goroshko, I.O. Orobey, L.M. Davidovich. - Minsk: Belarussische Staatliche Technische Universität, 2006. -
  • 246 s.
  • 2. Danilov, I.A. Allgemeine Elektrotechnik mit den Grundlagen der Elektronik
  • / I.A. Danilov, P.M. Ivanov. - Moskau: Vysshe shk., 1998. – 752s.
  • 3. Ivanov, A.A. Elektrotechnik / A.A. Ivanov. - SPb: Lan', 2005. - 496 s.
  • 4. Kasatkin, A.S. Elektrotechnischer Kurs / A.S. Kasatkin, M.V. Nemtsov. - М.:
  • Sovremenniy literaturnik Verlag, 2005. - 542 s.
  • 5. Grundlagen der Elektronik / N.P. Kraieuskaya, V.K. Moroz. - Minsk: Belarussische Staatliche Technische Universität, 2007. – 84s.
  • 6 . Rekus, G.G. Elektrische Ausrüstung von Produktionen / G.G. Rekus. - М.:
  • Vyssh. shk., 2005. - 709 s.
  • 7. 7 Transformatoren, elektrische Maschinen und elektrische Antriebe. - Minsk: Belarussische Staatliche Technische Universität. 2006. -
  • 59 s.
  • 9. Stromkreise. - Minsk: Belarussische Staatliche Technische Universität. 2005. - 56 s.
  • 10. Elektrotechnik und Grundlagen der Elektronik / O.i. Alexandrov, N.P. Korovina, V.V.
  • Soroka. - Minsk: Belarussische Staatliche Technische Universität, 2013. – 80s.
  • Literatur
  • +
  • _
  • +
  • _
  • E
  • J
  • D
  • - Galvanische Zellen und Batterien.
  • - Quelle Elektromotorische Kraft
  • - Stromquelle
  • - Motor
  • Gleichstrom
  • - Glühlampe
  • Heizung Element
  • - Widerstand
  • - Sicherung
  • А
  • - Amperemeter
  • Grundlegende Konzepte und Definitionen
  • Ein elektrischer Stromkreis ist eine Gesamtheit von Stromquellen (Generatoren, galvanische Zellen, Batterien usw.), Empfängern elektrischer Energie (Elektromotoren, Lichtquellen, Heizelemente usw.) und den sie verbindenden Leitungen, die einen Weg für den elektrischen Strom schaffen, wobei die Vorgänge mit den Begriffen elektromotorische Kraft (EMK), Strom und Spannung beschrieben werden.
  • Die Stromquellen, die Empfänger elektrischer Energie und die Kabel, die sie verbinden, sind die Grundelemente eines Stromkreises. Zu den Stromkreiskomponenten gehören auch Steuergeräte (Automaten, Schütze, Magnetstarter usw.), Schutzvorrichtungen (Sicherungen, Thermorelais usw.), Wandler (Transformatoren, Gleichrichter usw.) und elektrische Messgeräte.
  • Die grafische Darstellung der Elemente eines Stromkreises mit Hilfe von Symbolen (gemäß der geltenden GOST) wird als elektrischer Schaltplan bezeichnet.
  • R
  • 1
  • R2
  • R3
  • R
  • 4
  • R
  • 5
  • R
  • 6
  • R
  • 7
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • E
  • 1
  • E
  • 3
  • E
  • 2
  • I
  • 3
  • I4
  • I6
  • I7
  • I5
  • I1
  • Parameter, die Elemente charakterisieren:
  • R – Der ohmsche Widerstand ist ein Parameter, der die Eigenschaft. Das Element verbraucht elektrische Energie und wandelt sie in andere Energieformen um (Licht, Mechanik, Wärme usw.).Der Widerstand ist ein Parameter, der die Eigenschaft einer Zelle charakterisiert, elektrische Energie zu verbrauchen und in andere Formen umzuwandeln (Licht, Mechanik, Wärme usw.).
  • Е – Die elektromotorische Kraft (EMK) ist ein Parameter, der die Eigenschaft des Elements zur Erzeugung und Aufrechterhaltung der Spannung in den Stromkreissegmenten, sowie zur Erregung und Aufrechterhaltung des Stroms in einem geschlossenen Stromkreis.
  • Die positive Richtung des Stroms I ist die Richtung von positiven Ladungen. Der Strom im Stromkreis fließt in Richtung der abnehmenden des elektrischen Potentials.
  • Positive Spannungsrichtung U zwischen zwischen zwei Punkten eines Stromkreises die Richtung ist die Richtung, in der die positive Ladung von der Platte getragen wird Kräfte eines elektrischen Feldes, d.h. von einem höheren auf ein niedrigeres Potenzial.
  • Die positive Richtung der EMK E ist die Richtung der Bewegung von positiven Ladungen unter des äußeren Feldes, d. h. von einem niedrigeren zu einem höheren Potenzial auf ein höheres Potenzial.
  • Topologische Konzepte eines elektrischen Stromkreises :
  • Punkt, Ast, Knoten, Knotenpunkt, Kontur

Yüklə 1,55 Mb.

Dostları ilə paylaş:
  1   2   3   4   5




Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©muhaz.org 2022
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə